Interview

Im Gespräch mit der Autorin Ilona Schmidt


© Ilona Schmidt

1. Wer bist du? Stell dich vor!
Viel gibt es da nicht zu erzählen. Ich bin verheiratet, wir haben zwei erwachsene Kinder, neun Hunde (allesamt adoptiert), eine Katz und 2 Pferde, die ebenfalls aus der Tierrettung stammen. Zwar bin ich in München geboren, doch aufgewachsen bin ich in Nürnberg und in Erlangen auf die Uni gegangen. Ich bin neugierig, intuitiv und analytisch. Wenn mich etwas interessiert, dann will ich es genau wissen. Ansonsten bin ich ein verträgliches Wesen, denke ich.

2. Hast du eine Website und bist du im Social Media unterwegs? Und wie kann man dir folgen?
Meine Webseite: www.ilonaschmidt.com und auf Facebook bin ich auf https://www.facebook.com/ilonaschmidt.autor/ zu finden.

3. Seit wann schreibst du? Gab es ein ausschlaggebendes Erlebnis, das dich zum Schreiben gebracht hat?
Meinen zweiten Roman begann ich 2006 in der Eisenbahn von Glasgow nach Ft. Williams, eine Geschichte über die Highlander im 17. Jahrhundert. Ich habe damals Gälisch auf der Ilse of Skye gelernt. Den ersten Roman habe ich übrigens als 15-jährige geschrieben, einen Krimi.

4. Liest du selber gerne Bücher und welches Genre?
Ich lese so oft es meine Zeit erlaubt, ziemlich querbeet, mit Vorliebe kluge Krimis und historische Romane.

5. Erzähle uns etwas über dein Buch.

Die Brunnenleich ist Band 2 der Serie um den Ermittler Richard Levin, der vorher beim KSK der Bundeswehr als Scharfschütze bei Einsätzen in Afghanistan und Irag zusammen mit den US Navy Seals unterwegs war. Niemand weiß davon, und nach der Versetzung ins ruhige Coburg hofft er, seinen Frieden zu finden. Er und seine Vorgesetzte stehen öfters auf Kriegsfuß, vor allem, weil er sie insgeheim mag, was er weder ihr geschweige denn sich selbst zugeben würde. In diesem Band geht es um einen Mann, der unschuldig verurteilt wurde und auf die Auswirkungen davon auf ihn und sein Umfeld. Aber auch um Gier und Selbstsucht, und von Briefkastenfirmen, die es Firmen ermöglichen, Geld am Finanzamt vorbeizuführen.



Vielen Dank liebe Ilona, dass du dir Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten.


Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag / Autor.

Loading Likes...

2 thoughts on “Im Gespräch mit der Autorin Ilona Schmidt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.