Rückblick

Meine Highlights im ersten Halbjahr 2018

Wie schon im letzten Jahr möchte ich noch einmal über das erste Halbjahr schauen. Welche Bücher haben mir am Besten gefallen? Ja, da gibt es schon einige Bücher. Teilweise konnte ich mich wirklich nicht entscheiden, welches mein Monats-Highlight war.

Vielleicht kennst du ja sogar eins dieser Bücher?


Januar

Im Januar gab es zwei Bücher, die ich wirklich richtig genial fand. Jeweils aus unterschiedlichen Genre…

Illuminae – Die Illuminae-Akten_01 von Amie Kaufman und Jay Kristoff Der Schinder von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler


Dass das Jugendbuch “Die Illuminae-Akten” von Amie Kaufman und Jay Kristoff ein besonders Buch ist, brauche ich wohl nicht mehr zu erwähnen. Ja, okay, für die, die das Buch nicht kennen: Es ist ein besonders Buch. Es erzählt eine Geschichte, ist aber wie eine Akte aufgebaut. Mir gefällt es unglaublich gut.
Rezension

Und dann noch der Thriller “Der Schinder” von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, welcher mich aus mein Thriller-Loch gezogen hat. Zum Ende des letzten Jahres, waren mir Thriller zu eintönig und langweilig geworden. Nichts hat mich noch überrascht oder geschockt. Aber mit dem Schinder haben mich die beiden Autorinnen überrascht. Er ist wirklich richtig, richtig gut!
Rezension

 

Februar

Im Februar gab es ein Buch, welches mich sehr berührt und beeindruckt hat.

Gute Geister von Kathryn Stockett


In dem Roman “Gute Geister” von Kathryn Stockett geht es um Frauen verschiedener Hautfarben. Wie sie miteinander gelebt haben. Es war erschreckend zu lesen, wie sie miteinander umgegangen sind. Es sind Dinge, die ich niemals verstehen werde. Das Buch ist ein absoluter Muss für jeden Büchermenschen. Egal, welches Genre man sonst gerne liest.
Rezension

 

März

Im Märzhat mich wieder ein ganz besonders Buch gefesselt und berührt.

Sommer unter schwarzen Flügeln von Peer Martin


In dem Jugendbuch “Sommer unter schwarzen Flügeln” von Peer Martin geht es um Calvin und Nuri. Calvin gehört zur rechten Szene und Nuri ist ein Flüchtling aus Syrien. Doch dann verlieben sich beide ineinander. Die Welt von Calvin steht Kopf und er zweifelt an alles, was er bisher kannte.
Es ist einfach nur krank, dass bereits Jugendliche so mit anderen Menschen umgehen, nur weil sie aus einem anderen Land kommen.
Dieses Buch ist ebenfalls ein Buch, welches ich jedem empfehlen möchte. Es ist Band 1 einer Trilogie und ich möchte immer noch ganz dringend die beiden anderen Bücher lesen.
Rezension


April

Im April hatte ich direkt wieder zwei Bücher, die ich wirklich richtig gerne gelesen habe.

Black Dagger – Der Verstoßene von J. R. Ward Bitter & Bad – Dunkle Legenden von Linea Harris

Also großer Fan der “Black Dagger” ist ein neuer Band der Fantasy-Reihe immer ein Highlight. Bisher hat die Autorin mich noch nicht enttäuscht. Mit “Der Verstoßene” von J. R. Ward konnte ich wieder in meine geliebte Welt eintauchen.
Rezension

“Bitter & Bad” ist die Nachfolge-Trilogie von “Bitter & Sweet”, welche ich auch schon sehr gerne gelesen habe. Das Fantasybuch “Dunkle Legenden” von Linea Harris ist der erste Band der neuen Reihe und er hat mich wieder richtig begeistert. Ich freue mich schon sehr auf Band 2.
Rezension


Mai

Im Mai gab es ein Buch.

Magic Academy – Die Prüfung von Rachel E. Carter

Der 2. Band der “Magic Academy”-Reihe ist endlich erschienen und ich durfte ihn lesen. “Die Prüfung von Rachel E. Carter” war wie der erste Band einfach nur genial. Beim 1. Band war noch alles irgendwie 08/15, aber Band 2 hat vieles rausgerissen.
Rezension


Juni

Und da ist er auch schon, der Juni. Noch gar nicht so lange her, mein Lesemonat. Auch hier gab es zwei Bücher, die wirklich genial waren.

Black Dagger Legacy – Zorn des Geliebten von J. R. Ward Feuerstunde von Christopher Husberg

Das Thema mit den “Black Dagger” hatte ich oben ja schon angerissen. Von denen gibt es eine Spin-Off-Reihe, die “Legacy”. Die ist genauso genial… “Zorn des Geliebten” von J. R. Ward war für mich wieder ein Highlight. Wie schon gesagt, die Autorin kann es einfach.
Rezension

“Feuerstunde” von Christopher Husberg ist ebenfalls ein 2. Band. Band 1 “Frostflamme” fand ich schon mega und “Feuerstunde” kann definitiv mithalten. Ich liebe den Mix aus “Game of Thrones” und den “Shannara Chronicles”.
Rezension


Kennst du eins der Bücher?
Wie haben sie dir gefallen?

Loading Likes...

11 thoughts on “Meine Highlights im ersten Halbjahr 2018”

  1. Hallo Steffi,

    eine schöne Idee deine Highlights zu präsentieren. Von deinen vorgestellten Büchern habe ich lediglich “Die Illuminae-Akten” gelesen. Dafür war es aber auch bei mir ein Highlight und ich fiebere dem zweiten Band sehr entgegen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    1. Ja, den fieber ich auch schon entgegen. Ich hab den Fehler gemacht, dass ich ins Original geschaut habe. Das hätte ich lassen sollen. :D

  2. Hey Steffi
    Da ich bei der Challenge-Seite nicht kommentieren konnte, melde ich mich hier kurz zu Wort ….
    Ich bin auf meiner ersten Update-Runde für die ABC-Challenge der Protagonisten und habe die Protagonisten mal in die Punkteübersicht eingetragen.
    Übrigens ist die neue Monatsaufgabe seit wenigen Tagen online. Es darf wieder gepuzzelt werden.

    lg Favola

    1. Hey Favola,
      gut dass du das schreibst. Ich muss wohl irgendwie die Kommentare abgeschaltet haben… Wird sofort geändert. :)
      Die neue Monatsaufgabe hab ich noch auf dem Schirm. :D

  3. Hallo Steffi,

    “Gute Geister” habe ich vor Jahren gelesen und damals hat es mich sehr berührt. Ein beeindruckender Roman, der mir extrem gut gefallen hat. Die “Illuminae-Akten” mochte ich weniger, obwohl die Aufmachung des Buchs der Wahnsinn ist.

    Ich wünsche dir ganz viele Highlights für den Rest des Jahres!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hey Nicole,
      die Aufmachung ist schon fast das Beste an “Illuminea”. ;)
      Ich wünsche dir auch, dass du viele tolle Bücher lesen darfst. <3

  4. Da hattest du ja schon einige tolle Highlights mit dabei. Ich habe noch keines der Bücher gelesen, aber Illuminae steht noch auf meiner Wunschliste, weil mich da der Klappentext angesprochen hat. Neugierig gemacht hast du mich hingegen auf Feuerstunde. Wenn ich schon lese, dass es ein Mix aus Game of Thrones und den Shannara Chronicles ist, dann erweckt das meine Aufmerksamkeit. Mag beide Serien, wobei ich bei letzteren die 2. Staffel ausgelassen habe. Die Bücher dazu sollen ja auch nicht schlecht sein und zumindest GoT steht auch in Buchform noch auf meiner Leseliste.

    Mein Buchhighlight war in diesem Jahr bisher “One of us Is Lying”, ansonsten hatte ich eher eine große Leseflaut aus der mich besagtes Buch rausgeholt hat. Der Rest der gelesenen Bücher war dann eher durchschnittlich. Nicht gut, nicht schlecht. Mal schauen was der Sommer nun noch so bringt.

    1. Du hast die zweite Staffel von den Shannara nicht geschaut? OMG! Musst du! Unbedingt. Sie ist so genial!
      Wenn du “Feuerstunde” lesen möchtest, dann lies vorher noch den 1. Band “Frostflamme”. :)
      “One of us Is Lying” möchte ich auch noch lesen. <3

      Ich drück dir die Daumen, dass du viele gute Bücher im Sommer noch lesen darfst.

  5. Illuminae steht auch noch auf meiner Wunschliste, bald kommt ja auch schon der zweite Band, ich sollte mal langsam beginnen xD

    Und Sommer unter schwarzen Flügeln war mega beeindruckend, auch da bin ich schon gespannt wie es da in Band zwei und drei weiter gehen wird =)

    Liebste Grüße
    Vivka

    1. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band der Akten. :D
      Und auf den 2. und 3. Band bin ich auch schon gespannt. Vor allem nach DEM Ende von Band 1…

  6. Hallöchen,
    Illuminae fand ich auch großartig. Mich hat sehr überrascht, wie gut die Emotionen rüberkommen, obwohl alles in Akten dargestellt wird.
    “Gute Geister” ist, glaube ich, so ein Buch, dass man mal gelesen haben sollte. Aber irgendwie … hab ich das bisher noch nicht geschafft. Vielleicht setze ich es doch wieder auf meine Leseliste.
    “Sommer unter schwarzen Flügeln” steht tatsächlich sogar schon auf meiner Liste.
    Liebste Grüße, Kate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.