Ein Geschenk für eine Lesemaus

Ein Geschenk für eine Lesemaus
Meine Mama ist eine absolute Lesemaus, wie ich. Meine Oma im Übrigen auch. Es muss also in den Genen liegen, da bin ich mir ganz sicher. Ich liebe den Gedanken sehr. Es ist auch jedes Mal wieder sehr genial, wenn ich mit den Beiden über Bücher quatschen kann. Wir drei haben einen Fabel für Thriller und geben uns da ganz gerne Tipps. Meine Oma bekommt auch ständig Bücher geschenkt, die dann an uns weiter gibt, wenn sie sie gelesen hat. Schon sehr cool.

So nun aber zum eigentlichen Thema. Meine Mama hatte im März schon ihren 60. Geburtstag. Dank der Pandemie musste die Feier dazu leider ausfallen. Aber das Geschenk habe ich seit dem in meinem Bücherzimmer stehen. Schon komplett fertig, denn dank Corona konnte und wollte ich meine Mama nicht besuchen. Mittlerweile ist das Geschenk übergeben – natürlich mit Abstand – und ich kann dir davon berichten.

Ich wollte von Anfang an ein besonderes Geschenk machen. Man wird ja schließlich nur einmal 60. Ich mag es sehr in Geschenkkörben oder diese Abo-Boxen zu stöbern. Wenn man etwas Großes bekommt, wo ganz viele Kleinigkeiten drin sind. Und das war meine Grundidee. Ich habe mir eine kleine Liste geschrieben mit den Dingen, die ich gerne in den Korb legen möchte und dann ging das Gestöber los.
Ganz unten verlinke ich dir die einzelnen Dinge. (Und bevor irgendwelche dumme Gedanken kommen: Ich habe alles selber bezahlt!)

Der Geschenk-Korb für die Lesemaus

Online habe ich dann auch schon recht schnell die ersten Sachen gefunden. Da ich einen Onlineshop sowieso auf der Liste hatte, habe ich auch direkt dort als Erstes geschaut. Da wurde ich auch fündig.
Ich hätte sie am Liebsten direkt alle doppelt bestellt. Irgendwann werde ich sie mir auf jeden Fall auch mal selber können zum Teil. Sie sind wirklich richtig, richtig schön.

Als dann die erste Bestellung getätigt war, habe ich mir überlegt, wo ich das dann alles hineintun möchte. Ein ganz normaler Weidekorb wäre cool gewesen, aber auch irgendwie langweilig. Also bin ich durch unseren Tedi, Kik und so weiter gegangen und bin dann fündig geworden. Eine kleine Holzbox in Anthrazit ist es dann geworden. Sie hat schöne Kordeln an den Seiten und sieht sehr süß aus. Alternativ hatte ich noch eine weiße Holzbox in der Hand und die Entscheidung viel mir wirklich schwer. Da ich in meinem Budget bleiben wollte, habe ich natürlich auch auf den Preis geachtet. Es sollte schön aussehen, aber wenig kosten. Mehr Budget blieb für den Inhalt. Aber hier sind natürlich kaum Grenzen gesetzt und absolute Geschmackssache.

Ein Geschenk für eine Lesemaus

Ein Geschenk für eine Lesemaus

Ein Geschenk für eine Lesemaus

Ein Geschenk für eine Lesemaus

Wie du siehst, ich hab mir ein kleines Farbkonzept ausgesucht. Okay, es war etwas Zufall, ich gebe es zu.

In meiner kleinen Geschenk-Box habe ich eine Büchertasche, ein Lesezeichen und eine Leselampe. Eigentlich Grunddinge, die eine Lesemaus unbedingt braucht. Ich denke, damit kann man wirklich nichts verkehrt machen. Das alles habe ich beim “Moses Verlag” bestellt. Ich verlinke sie unten. Der Versand ging richtig fix – Empfehlung!
Da meine Mama eine Brillenträgerin ist, habe ich ihr ein total cooles Brillenputztuch gekauft. Irgendwie viel mir gerade ein Brillenputztuch als Erstes ein, was ich kaufen wollte. Ganz lustig. Das Putztuch habe ich lokal bei unserem Buchhändler gekauft. Dort habe ich auch das Highlight des Geschenkes gekauft. Einen Bücherscheck. Auch dazu verlinke ich dir mehr Infos unten.
Im Grunde kauft man einen Gutschein, der in fast jedem lokalen Buchhandel einlösen kann. Eigentlich tut man damit auch noch direkt was Gutes, weil man den lokalen Handel unterstützt. Und ich kann meine Mutti shoppen schicken. Welche Lesemaus geht nicht gerne Bücher stöbern!? Die aktuelle Situation macht es nicht einfach, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Ja, das ist das hauptsächliche, was ich in die Box getan habe.
Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten dazu gelegt, wie z.B. eine Karte. Die gehört ja nun mal dazu. Und dann noch diese Flasche Likör. Erst hatte ich überlegt eine Flasche Wein zu nehmen, aber sollte dann doch was besonderes sein.

Ein Geschenk für eine Lesemaus

Joah, dann natürlich noch ein wenig eingepackt und fertig. Es ist so einfach und die Auswahl ist riesig, und je nach Budget lässt da was richtig tolles zusammenstellen.

Es gibt natürlich noch viele weitere Dinge, die man dort hinein tun kann. Ich hatte mir ein Budget gesetzt, sonst hätte ich wohl noch mehr hinein getan.
Wie z.B.
· Buchkerzen
· Schoki, Knabberkram, generell Naschi
· Lesekissen / -rolle
· Sammelfiguren
· Lieblingsgetränk
· Gimmiks zum Thema Lesen

Und um gleich die Frage zu beantworten. Ja, meine Mama hat sich wahnsinnig über das Geschenk gefreut. Der Aufwand, das Zusammensammeln der Sachen und alles drum herum hat sich gelohnt. Es hat ja auch Spaß gemacht das alles zu machen.

WerbungInfos zum Inhalt
Büchertasche beim Moses Verlag
Leselampen beim Moses Verlag
Lesezeichen beim Moses Verlag
Infos zum Bücherscheck

Signatur Buchblog angeltearz liest

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

2 Kommentare bei “Ein Geschenk für eine Lesemaus

  • Liebe Steffi,

    der Korb ist wirklich schön geworden. Was für tolle Sachen du da ausgesucht hast. Sowas ist gar nicht so einfach.
    Meine Mutter ist letztes Jahr im November 50 geworden und meine Schwester und ich haben einen Adventskalender zusammengestellt. War auch nicht so einfach.

    Ganz liebe Grüße
    Chrissi

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.