Interview

Freundschaftsbuch-Eintrag Celin Aden

Freundschaftsbuch
Autorin Celin Aden
© Celin Aden

Mein Name
Celin Aden

Mein Zuhause
ist in Schwaben. Aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich auf einem Raumschiff wohnen, das quer durch die Galaxie fliegt.

Ich bin online zu finden auf
meiner Homepage, Facebook und Instagram.

5 Worte, die mich beschreiben
· chaotisch
· verträumt
· schokoladensüchtig
· Katzenmama
· Pflanzenliebhaberin


Mein eigenes Buch / meine eigene Bücher heißen
“Prisma – Das verschwundene Herz”

Prisma – Das verschwundene Herz

“2320 – Zoe begeht einen fatalen Fehler und muss von der Erde verschwinden. Zuflucht findet sie auf Prisma, dem florierenden Zentrum der Galaxie. Der menschliche Stadtstaat Kadeja befindet sich in einem dieser in sich abgeschlossenen Prismen.
Es wird von den Privilegierten regiert. Mächtige Männer und Frauen, die auf der Erde allesamt als Schwerverbrecher gelten.
Dort lebt und arbeitet Zoe für den Sicherheitsdienst der Stadt. Eigentlich eine Arbeit, die sie liebt. Eigentlich – wäre da nicht die erbarmungslose, menschenverachtende Gesetzgebung.
Es gibt keine Gerichtsverhandlung, kein Erbarmen, keine Rücksicht auf Alter oder Geschlecht. Aber jede Arbeit ist besser als zu hungern, oder?
Als Zoe von einem Privilegierten den Auftrag erhält, eine vermisste Frau zu finden, kann sie diesen nicht ausschlagen. Ihr zur Seite steht Mika. Er ist jung, charmant und verdammt gut in seinem Job. Als High Class Escort sorgt er nicht nur für ihre ganz persönliche Entspannung. Durch Mikas Status kann sie auch gegen Privilegierte ermitteln. Etwas, das Zoes eigener Dienstgrad ihr nicht ermöglicht.
Gemeinsam werden sie zum Spielball der Mächtigen. Drohen zwischen den Machenschaften eines reizbaren Geschäftsmannes, einer skrupellosen Tötungsmaschine und einem manipulativen Sadisten zerquetscht zu werden.
Am Ende steht Zoes Welt ein weiteres Mal vor dem Zusammenbruch. Verliert sie wieder alles, was ihr wichtig ist? Alles und jeden?”
~ Klappentext

… »Was ist das belastende Vergehen?«, fragte die VI, doch Zoe zögerte. Zum ersten Mal, seit sie für die Sicherheit in Kadeja arbeitete, machte sich ihr Gewissen bemerkbar.
Was tat sie hier? Ein Kind verurteilen, nur weil es Hunger hatte? Auf der Erde hätte sie das nicht tun müssen! Auf der Erde hätte man keinem Kind eine Gehirnwäsche verpasst und es nach und nach zu einem sabbernden Idioten gemacht. Wie viel hielt der Junge noch aus? Drei Verurteilungen, oder vier? Wenn das so weiter ging, hätte der Junge seinen Verstand verloren, bevor ihm überhaupt ein Bart wuchs.
»Scheiße«, fluchte Zoe und donnerte ihre Faust gegen die metallene Wand.
»Bitte wiederholen Sie Ihre Eingabe, Agent 28225 577ZE4679«, forderte die VI sie auf.
»Versuchter Diebstahl«, presste Zoe zwischen zusammengebissenen Zähnen heraus.
»Verstanden«, bestätigte die VI.
Zoe griff nach dem neuen Pin und drehte sich um. Der Junge schrie und hämmerte mit aller Gewalt gegen den durchsichtigen Energieschild. Seine Hose war nass und der Rotz lief ihm übers Gesicht.
Binnen eines Augenblicks verschluckte eine Wand den Jungen und es herrschte Totenstille in dem kleinen Vorraum. …
~ Textschnipsel aus Prisma – Das verschwundene Herz

Mein Lieblingsgenre
ist definitiv Science-Fiction, aber auch Fantasy, Erotik, Romantik und historische Romane zählen dazu.

Mein Lieblingsbuch
Oh, schwierig, es gibt so viele gute Bücher. Aber ich denke, es ist „Sturz der Marionetten“ von Adam-Troy Castro.

Meine liebste Buchverfilmung
ist eindeutig Game of Thrones.

Neue Buch-Ideen kommen mir meistens bei
Ideen kommen mir meistens dann, wenn ich kurz davor bin einzuschlafen. Duschen ist auch eine wunderbare Inspirationsquelle.


Meine Sammelleidenschaften
Ich bin mittlerweile überzeugte Minimalistin. Obwohl ich noch viel zu viel Zeug habe und noch weit davon entfernt bin, dass mein ganzes Hab und Gut in eine Tasche passt. Aber ich möchte keinen Ballast mit mir herumschleppen.

Was mag ich an / in Büchern
Bücher können ganze Welten erschaffen, ganze Universen, die zwischen zwei Buchdeckel passen. Und sie nehmen mich mit dorthin.

Was mag ich nicht an / in Büchern
Ich mag nicht, dass sie so schwer sind. Nur gut, dass ich Unmengen an E-Books mitschleppen kann und die Tasche nicht schwerer wird.

Mein liebstes Zitat / Lebensmotto
Tu das, was du kannst, dort wo du bist, mit dem was du hast.


Entweder Oder
(bitte unzutreffendes streichen)

eBooks | Prints
Abends lesen | morgens lesen
Buch-Reihe / -Serie | Einzelband
dünne Bücher | dicke Bücher
Lesezeichen | Eselsohr
Verlag | Selfpublish
langsam lesen | schnell lesen
Musik beim Lesen | absolute Stille beim Lesen
Kuschelecke | Egal-Wo-Lesen


Das möchte ich noch sagen
Lebe dein Leben. Es gehört nur dir und es gibt nur eines davon. Also genieße es.

 

Herzlichen Dank für das Ausfüllen. ♡
Alle, bisher erschienen, Seiten im Freundschaftsbuch findest du hier.

 
Diesen Beitrag teilen
Loading Likes... Tagged ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Ich freue mich riesig über deinen Kommentar. ♡
Dieser wird allerdings erst mal in die Warteschleife zur Freischaltung gehen. Also bitte nicht wundern, dass er nicht sofort online erscheint.
Die negative Stimmung, die verbreitet wird, ist mittlerweile genauso nervig wie Spam.

Bitte beachte: Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte habe Verständnis, dass nach einer gewissen Zeit die Kommentar-Funktion geschlossen ist. Das dient nur zum Spam-Schutz.