Adventskalender 2019 – Türchen 11

Adventskalender 2019 - Türchen 11
Gastbeitrag
Meine perfekte Zukunft für die Buchwelt sieht so aus:
Ich besitze eine Bibliothek voller Bücher über Götter, Mythologien und Co. Nicht nur solche, über das griechische und germanische Pantheon. Gebt mir Bücher über die Shinto-Götter aus Japan und spannende Abenteuer mit Xibalba von den Azteken oder Anansi aus Afrika.
Und alle Romane (oder welche Form von Literatur der Autor auch gewählt hat) sind spannend, im Bestfall divers und im noch besseren Fall originell.
Mit originell meine ich, dass die AutorInnen nicht den gleichen Tropen verfallen, die man eh schon so oft gelesen hat. Wer braucht denn noch eine Geschichte über eine hochnäsige Aphrodite und einen trotteligen Ares? Und wie oft muss Loki noch der Bösewicht sein, bevor es interessant wird?

Autorin Paulina Bordihn
© Paulina Bordihn

Und damit kommen wir zu mir! Hallo und Kalimera, ich bin Paulina Bordihn und eine absolute Götterfanatikerin. Ich kann dir auf Wunsch die verrücktesten Fakten raushauen. Wusstest du zum Beispiel, dass Lucifer eigentlich der römische Gott des Morgensterns war?
Seit ich klein bin, liebe ich es, über Mythologien zu lesen. Eines meiner ältesten Bücher zu Hause ist eine Sagensammlung, in der Loki unter Anderem Thors Hammer stiehlt. Irgendwann habe ich dann angefangen, selber Geschichten über Götter zu schreiben.

Meine erste wirklich göttliche Veröffentlichung war “Götterwahn”. Wer mir schon etwas länger folgt, wird von dieser wunderbaren Anthologie schon einmal gehört haben. Meine Idee war es, neue aufregende Geschichten von Göttern überall auf der Welt zu sammeln. Frische, neue Abenteuer, die die Welt so noch nie gesehen hat. Es ist ein großes Glück, dass Julie Fritsche und ich ein so wunderbares Buch veröffentlichen konnten (wenn auch mit einigen Holpersteinen im Weg) und dass insgesamt acht wunderbare Autoren in diesem Buch die Götter neu zum Leben erwecken.
(Und ja, natürlich habe ich eine Geschichte über Loki geschrieben. Wie könnte ich nicht?)

“Götterwahn” liegt mir sehr am Herzen, nicht nur weil es meine erste richtige Veröffentlichung war, sondern auch, weil es mein erster Schritt zu meiner Hinterlassenschaft als deutsche Rick-Riordan war. Ich hoffe, dass ich in Zukunft noch sehr viele Bücher über die verschiedensten Mythologien schreiben und veröffentlichen werde. Auf jeden Fall arbeite ich hart daran, euch in geraumer Zeit einen spannenden Roman über Halbgötter, Machtverlust unter Olympern und und Unsterblichkeit vorzustellen – aber nur Geduld! Vorfreude ist immerhin die beste Freude.

Götterwahn

Wenn das Grollen des Donners sich mit dem Klirren von Nektargläsern vereint.
Für viele Jahre haben die Götter geschlafen.
Jetzt sind sie erwacht und wandeln in den Geschichten von acht aufstrebenden Jungautoren erneut auf der Erde. Begleitet sie von der ägyptischen Wüste in die Berge der Inka, vom Land der Morgensonne bis in den eisigen Norden und darüber hinaus.

“Das erloschene Licht des Eisenwaldes” von Paulina Bordihn
“Vom Glück, eine Illusion zu sein” von Dorothe Zürcher
“Vom Gott, der endlich sterben wollte” von Birthe Kolb
“WILL” von Elise C. Cartrose
“Sturm gegen die Götter” von Lucie Müller
“Der Spiegelmacher” von Bettina Bellmont
“Das Phoenix-Modul” von Carmen Capiti
“Ampato” von Julie Fritsche
~ Klappentext

Ich wünsche euch allen noch eine wundervolle Weihnachtszeit und dass ihr entspannte Feiertage mit Götterwahn unter dem Weihnachtsbaum verbringt.

Alles Liebe!
Eure Paulina.
https://www.instagram.com/pauli.writes/

Gewinnspiel

Werbung

Falls du für die Weihnachtszeit aber erstmal in Götterwahn reinschnuppern möchtest,
um ein paar bekannte oder fremde Götter zu treffen, dann hast du jetzt und hier sogar die Chance dazu!

Gewinne eine Print-Ausgabe und einige Goodies. Und weil wir Weihnachten haben, bekommt der/die glückliche GewinnerIn auch eine von meinen limitierten, selbstgemalten Weihnachtskarten von der Autorin (Spoiler: LOKI!).
Infos zum Buch

Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Gewonnen hat:

Valindra

Vielen Dank für alle, die mitgemacht haben. Wir haben uns sehr über die ganzen Kommentare gefreut.

Quellenangabe: Klappentext und Buchcover stammen vom Verlag / Autor.

Diesen Beitrag teilen und liken
Loading Likes...

18 Kommentare bei “Adventskalender 2019 – Türchen 11

  • Hallo und einen wunderschönen guten Morgen,

    ich würd mich über göttliche Weihnachtsgrüße wahnsinnig freuen. Auch von Loki ;-)
    Vielen Dank für die Verlosung und einen schönen 3. Advent (kommt ja bald),
    Christina P.

  • Oh, das Buch klingt sehr cool! Ich liebe Göttergeschichten (wenn auch bevorzugt Germanische ;)) und bin nun wirklich neugierig geworden.

    Ich wünsche noch eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit. :3

    Liebe Grüße
    Alica

  • Hallo ihr beiden,

    Oh was für eine schöne Beschreibung der perfekten Buchwelt! Da springe ich doch gerne in den Lostopf. Habt wunderschöne mukkelige Weihnachtstage, die sich mit ihrem Lichterglanz, schönen Gesprächen u vielen leckeren Köstlichkeiten in euer Herz einbrennen.

    Liebste Grüße, Antonie

  • Hallo zusammen,
    ein Weihnachtsengel kommt vorbei,
    schickt dir einen Dank,
    und Wünsche für zwei:
    Dass uns nie etwas trennt,
    weil niemand mich so gut kennt.
    Viele Grüße
    Verena

  • Hallo und herzlichen Dank für dieses schöne 11. Türchen des Adventskalenders! Das Buch interessiert mich sehr und deshalb versuche ich sehr gerne mein Glück im Lostopf!

    Ich wünsche Dir, liebe Steffi, und all Deinen Lesern*innen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit mit vielen besinnlichen Momenten und spannenden weihnachtlichen Leseabenteuern!

    Viele liebe Grüße
    Katja

  • Hallo Steffi,
    da bin ich wieder, wie kann man denn nur diesen tollen Autoren und deren Büchern widerstehen? ;)

    Auch hallo an Pauline und du hast mich ziemlich neugierig auf das Buch gemacht. Deshalb schicke ich euch beiden liebe Weihnachtsgrüße und hüpfe in den Lostopf. :)

    Liebe Grüße
    Diana

  • Guten Abend,
    ja, am Sonntag ist dann schon der dritte Advent. Die Adventszeit rast dahin, dass ist der Wahnsinn. Als ich ein Kind war, war dies eine schleichende Zeit, ich war zwar ungeduldig aber auch voller Erwartung und Vorfreude. Ich wünsche allen, wieder ein Stück der Kindheit zurück, wo man voller Sehnsucht auf das Christkind gewartet hat und diese Zeit eventuell mit Backen und Weihnachtsvorbereitungen (wie Krippenspiel einstudieren oder Blockflöte spielen) verbracht hat. Auf das der Zauber uns wieder heimsucht und beglückt.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



* Beim Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass deine Daten auf angeltearz-liest.de gespeichert und verarbeitet werden. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.