Privates

1000 Fragen an mich selbst #24

Und weiter geht es mit den Fragen von pink-e-pank. Es ist schon der 24. Beitrag mit wirklich interessanten Fragen. Und es macht immer noch Spaß auf die Fragen zu antworten.



1.000 Fragen an dich selbst – #24


461. Für wen bist du eine Inspirationsquelle? Na, ich hoffe doch für die Leser meines Blogs. Es wäre schon sehr schön zu wissen, dass ich tatsächlich Buchtipps weitergeben kann und die gerne angenommen werden.

462. Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang beobachtet? Das war im Winter bzw. Anfang des Jahres. Da bin ich während des Sonnenaufganges zur Arbeit gefahren. War wirklich schön zu sehen. Sonnenaufgänge im Winter haben irgendwie immer was magisches an sich.

463. Wie hoch war das höchste Gebäude, das du je besucht hast? Ich war 2016 auf einer Weihnachtsfeier, die im 27. Stock über Hamburg stattfand. Das war ein wirklich toller Ausblick.

464. Können andere auf dich bauen? Alles ist ein Geben und ein Nehmen. Wenn ich weiß, dass ich nicht ausgenutzt werde, dann kann man auf mich bauen.

465. Was ist das Verrückteste, das du jemals getan hast? Mir mit 16 ein Bauchnabelpiercing stechen lassen. Die Narbe habe ich immer noch, weil sich das Ding ständig entzündet hat.

466. Kaufst du häufig etwas Neues zum Anziehen? Nein. Ich kaufe mir meistens nur was, wenn ich was brauche.

467. Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen tauschen? Ich lach mich schlapp! Nein!!!!!! Definitiv nicht!

468. Weißt du, ob du jemals einen heimlichen Verehrer hattest? Wenn ich das wüsste, dann wäre es ja nicht heimlich oder?! Auch wenn es jetzt etwas überheblich klingt, aber von Zwei weiß ich.

469. Welches Schmuckstück trägst du am liebsten? Meinen Ehering.

470. Was würdest du dein zukünftiges Ich fragen wollen? Auch nach längerem Nachdenken fällt mir nichts ein. Ich glaube, ich würde wissen wollen was mich in der Zukunft erwartet, wenn ich so weiterlebe wie jetzt.

471. Würdest du bei deinem Partner bleiben, wenn deine Umgebung ihn ablehnen würde? Selbstverständlich. Es ist mein Leben und ich entscheide darüber. Genau das ist mir nämlich in meiner Jugend passiert und ich habe es genauso durchgezogen.

472. Wann hast du zuletzt etwas gebacken? Zählt eine Pizza? Dann war es vor ein paar Tagen.

473. Für welche Gelegenheit warst du zuletzt schick angezogen? Zu einer Geburtstagsfeier.

474. Welche Redensart magst du am liebsten? Puh, keine Ahnung!

475. Was ist auf dem Foto zu sehen, das du als Letztes aufgenommen hast? Meine Hündin, wie sie ganz putzig schläft.

476. Findest du es wichtig, an besonderen Jahrestagen innezuhalten? Gerade an Weihnachten finde ich es irgendwie sehr schön, wenn es besinnlich ist. Alles ganz ruhig… Das ist für mich eine Art Durchatmen können. Leider ist es in den letzten Jahren eher stressig gewesen als ruhig.

477. Was würdest du in einen Guckkasten kleben? Das habe ich das letzte Mal als Kind gemacht. Damals war es ein Aquarium.

478. Welche Cremes verwendest du? Mein Hautärztin sagt, ich soll mich mehr eincremen… Aktuell nutze ich eine Hautcreme, die mit Kakao angereichert ist. Riecht sehr gut und hilft bei meiner sehr trockenen Haut wenigstens ein paar Stunden. Falls wer hier einen Tipp hat, was bei extrem trockener Haut gut hilft?

479. Wärst du gern körperlich stärker? Ohja. Ich würde gerne mehr Kraft in den Armen haben. Aber ich bin dran.

480. Findest du, das jeder Tag zählt? Definitiv zählt jeder Tag. Das Leben kann so schnell vorbei sein, dass man jede Sekunde nutzen sollte.


Erkennst du dich in einigen Antworten wieder?
Hast du die Fragen auch schon beantwortet?

Loading Likes...

4 thoughts on “1000 Fragen an mich selbst #24”

  1. Hallo Steffi
    Bin hier gerade auf deinen Beitrag gestoßen,finde ich ja richtig super die Fragen.Habe mir das jetzt genauer angeschaut und denke das mir das auch Spaß machen könnte.Deshalb werde ich mich daran auch mal versuchen,möchte aber mit den ersten Fragen dann auch beginnen.
    Liebe Grüße
    Manuela

  2. “Weil jeder Tag zählt!” *hebt Glas, wie eins Jack Dawson auf der Titanic*
    Ich wusste ja gar nicht, dass du verheiratet bist – das mag ich so an diesen Artikeln, man lernt immer noch ein bisschen besser den Menschen hinter dem Blog kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beim Kommentieren werden dein Name, E-Mail, Kommentar sowie deine IP-Adresse und den Zeitstempel deines Kommentars gespeichert werden, um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Mein Blog nutzt Gravatar, um dein Avatar beim Kommentar anzuzuzeigen. Deine verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail-Adresse wird an Auttomatic geschickt, damit dein hinterlegtes Profilbild gegebenenfalls angezeigt werden kann. Detaillierte Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.