Reisen | Tagestrip nach Niendorf an der Ostsee

Ich möchte dir heute ein wenig von Niendorf zeigen. Niendorf ist ein Ortsteil von Timmendorfer Strand. Ich glaube, den Ort Timmendorfer Strand kennen sicherlich mehr als Niendorf, naja, jedenfalls vom hören.

Mit Niendorf verbinde ich etwas sehr privates. Es ist ein wunderschöner Ort und hat einen wunderschönen Strand, keine Frage. Aber hier wurde Ende 2015 mein Vater seebestattet. Damals hatte ich keinen großen Wind darum gemacht und möchte es jetzt auch nicht, denn mein Vater und ich hatten nicht diese typische Tochter-Vater-Beziehung, die “normal” ist. Also lassen wir das!
Trotzdem finde ich den Gedanken schön, dass er an einem so wunderschönen Ort ist.
Wir sind sogar an dem Schiff vorbei gegangen, dass im Hafen von Niendorf steht. Irgendwie hatte ich es wesentlich größer in Erinnerung, als wir vor 2 Jahren damit auf die Ostsee gefahren sind.

Der Neustadt-Strand

Da die Badesaison im Oktober endet (beginnt Anfang März), ist es überhaupt kein Problem mehr mit den Hunden an den Strand zu gehen. Sonst ist es leider nur in dem abgezäunten Bereich möglich. Der ist aber so klein und so voller Hunde, dass wir mit unseren beiden Minihunden dort nicht hingehen können. Aber da ja, wie gesagt, Ende Oktober die Saison zu Ende ist, konnten wir eine ganze Ecke laufen. Was wir dann auch getan haben.
Magst du das auch so gerne? Stundenlang am Strand gehen? Einfach die Seele baumeln lassen und den Wellen zuhören? Hach, ich könnte es stundenlang. Bei Wind und Wetter. Völlig egal!
Am Hafen von Niendorf sind viele kleine Stände, wo die Fischer ihren Fisch frisch verkaufen. Finde ich so genial! Ich liebe diese Atmosphäre, einfach total. Da bin ich einfach ein typisches Küstenmädchen. Ich weiß auch nicht. Dabei fühl ich mich immer sofort Zuhause.
Leider waren an dem Tag kein Stand offen. Aber es gibt einige Restaurants oder Imbisse, die ebenfalls Fisch zum Mitnehmen anbieten. Ist und bleibt dann doch eine Touristenhochburg. Macht ja nix.
Ein absolutes Highlight und ja, auch ein Muss, wenn man an der See ist. Ein Fischbrötchen. Ich bin in der Hinsicht total Nicht-Norddeutsch, denn ich esse total ungerne Fisch. Ist irgendwie einfach nicht meins. Zermatsche Fischreste aka Frischfrikadelle mag ich trotzdem. Jaja, nicht meckern. Hinnehmen!
Während Zuhause es in Strömen regnete, haben wir an der Ostsee strahlenden Sonnenschein gehabt. Es zogen zwar nach und nach immer mehr Wolken auf, aber es blieb trocken.
Als wir dann am späten Nachmittag wieder im Auto saßen, fing es dann auch an zu regnen. Perfektes Timing würde ich sagen.
Warst du auch schon mal in Niendorf?
Oder in Timmendorfer Strand?

4 Kommentare

  1. Ach ja, die Ostsee! 🙂 Schön, hier Fotos davon zu sehen! Da schreit auch gleich wieder meine Sehnsucht nach Meer! 😉
    Niendorf ist wirklich bezaubernd! Der Hafen, die Brücke, auch die neue Promenade. Ich komme ja auch gerne dort im Sommer hin, aber es ist halt fast unerträglich, so viele Touristen.
    Wünsche Dir weiterhin viel Spaß und tolle beeindruckende Spaziergänge!
    Lieben Gruß!

  2. Huhu Steffi,

    in Niendorf war ich noch nicht, glaube ich. Aber in Timmendorfer Strand. 🙂
    Ich esse, wenn ich iwo hinkomme, wo es die gibt, auch Fischbrötchen mit der Fischfrikadelle, obwohl ich sonst Fisch eklig finde. Bin da also voll auf deiner Seite. 😉 😉
    Und am Meer spazieren gehen ist einfach toll. <3

    LG Alica



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.