Rezension | Sumerland – Prinzessin Serisada von Johannes Ulbricht


Autor: Johannes Ulbricht | Titel: Sumerland – Prinzessin Serisada | Verlag: Panini Books

Klappentext


“Wo Realität, Spiel und Fiktion sich vermischen, liegt irgendwo Sumerland. Im Olympiapark München können Besucher mithilfe einer App magische Symbole aufspüren, die an verschiedenen Orten im Parkgelände versteckt sind. Die Geschichte – und damit der Roman – zu diesem Rätsel handelt von einer fantastischen Wirklichkeit, die hinter der Illusion unserer Alltagswelt verborgen liegt. In “Wahrheit” irren wir alle in einer babylonischen Turmstadt umher, gelenkt von einem Zentralcomputer, der uns in einer Scheinwelt gefangen hält.”

Originaltitel: – | Übersetzt von: –
Reihe: Band 1 | Seitenanzahl: 352 | Genre: Fantasy, Games
ISBN: 9783833233555 | Erscheinungsdatum: 23.08.2016
Taschenbuch, eBook | Preis: 14,99 EUR (TB)



Meine Meinung


Ein Buch zu einer App bzw. zu einem Spiel. Das fand ich schon unglaublich spannend, als ich den Klappentext gelesen habe.
Heute spiele ich seit langer Zeit “Ingress”. Das ist ähnlich dem “Pokemon Go”. Also im Prinzip ähnlich dem Hintergrund des Buches. Also war es gleich doppelt so spannend für mich dieses Buch zu lesen. Wenn zwei Hobbies miteinander vereint werden, kann es ja nur gut werden… Eigentlich!Leider schreibt der Autor sehr schwer. Die Sätze sind teilweise sehr abgehackt und kurz. Das macht es schwer wieder in den Lesefluß reinzukommen. Wenn man aber erst mal drin ist, dann lässt es sich gut lesen. Es ist aber somit kein Buch, dass man immer mal wieder weglegen kann.

Der Vorteil ist allerdings, dass in den Kapiteln immer wieder zwischen den “Ebenen” gesprungen wird. Davon sind 4 Stück zu lesen. Die namenlose Unbekannte, die in der Realität lebt. Ihre Nichte Susanne, die sich gerne Spiele ausdenkt und dann noch die beiden Fantasyebenen mit der Prinzessin Serisada und dem Prinzen Zazamel. Oft sind die Ebenen gut miteinander verbunden. Gerade, wenn die Unbekannte wieder spielt und in eine der Fantasyebenen springt.
Man muss wirklich sehr aufpassen und vor allem mitdenken. Was ist jetzt Realität? Was Fiktion? Und was ist Fantasy? Und das kann wirklich sehr verwirren.
Ich selber spiele unheimlich gerne OnlineGames und musste auch schon erfahren, was es heißt, wenn das Spiel die Realtität bestimmt. Nicht einfach da wieder rauszukommen!

Über die Unbekannte erfahren wir so gut wie gar nichts. Aber so ist die Anonymität des Spieles einfach. Über den User erfährt man nichts bzw. halt nur das, was andere User mitbekommen. Einerseits vielleicht etwas nervig, aber andererseits ist es einfach so. Aber auch Susanne kann man schwer einschätzen. Mich würde mal brennend interessieren, wie alt sie ist.
Die Fantasywelten und ihre Bewohner sind der Realität gar nicht so unähnlich. Ich finde es toll, wie der Autor es schafft, das hinzubekommen. Aber es wirklich so, wenn man mit einer App spielt.

Das Buch endet offen. In jeder der 4 “Ebenen”. Man sollte definitiv Band 2 bereits da haben. Sehr Unbefriedigend!

Ich kann eigentlich gar nicht richtig in Worte fassen, wie ich das Buch finde. Einerseits genial umgesetzt, andererseits echt sehr schwer zu lesen.
Ich war nach gut 100 Seiten kurz davor abzubrechen, konnte es aber einfach nicht. Weil mich das Buch doch gefesselt und irgendwie fasziniert hat. Deswegen fällt mir die Bewertung auch sehr schwer.
Empfehlung? Also wenn man schon mal gespielt hat, dann ja. Weil man sich in das Buch einfühlen kann. Sonst eher nicht.


Das Cover


Auf dem Cover gibt es viel zu entdecken, das finde ich richtig toll. Super finde ich auch den Buchrücken, wo die Bücher nebeneinander ein Bild ergeben. Ich würde sagen, dass da wohl mehrere verschiedene Bücher zu einer Bücher-Reihe gehören.


Fazit


Sehr schwer zu lesen und man muss sich einfühlen. Es ist kein Buch für Zwischendurch. Man muss viel aufpassen und mitdenken. Andererseits fesselt das Buch und die Charaktere sind toll. Auch wenn man nicht viel zu wissen bekommt.


3/5 Sternchen
(okay)


Die Buchreihe


Band 1 – Prinzessin Serisada
Band 2 – Prinz Zazamael [Rezension]


Vielen Dank an das Panini Books für das Rezensionsbuch. ♡

*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

1 Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.