Rezension | New York Diaries – Phoebe von Ally Taylor


Autor: Ally Taylor | Titel: New York Diaries – Phoebe | Verlag: Droemer Knaur

Klappentext


“In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.”

[Quelle]

Originaltitel: – | Übersetzt von: –
Reihe: Band 3 | Seitenanzahl: 304 | Genre: Liebesgeschichte
ISBN: 9783426519417 | Erscheinungsdatum: 03.04.2017
Taschenbuch, eBook | Preis: 9,99 EUR
 

Meine Meinung


Es gibt Bücher, die hat man so durchgelesen und dann muss man erst einmal sacken lassen, bevor man sich eine Meinung bilden kann. Dieses Buch habe ich geliebt, von der ersten bis zur letzten Seite! Ich habe diese Buch regelrecht eingesaugt und konnte es nicht mehr zur Seite legen.Die Autorin gehört schon seit einigen Büchern zu einer meine Lieblingsautorinnen und das in dem Genre, das ich recht selten lese. Mich dann mit einem Buch und einer Liebesgeschichte zu begeistern ist echt schwierig. Ich lese Liebesgeschichten selten, weil ich es schrecklich finde, denn diese übertrieben und unrealitisch werden. Ich finde es schade, wenn dem Leser bzw. meistens ja eher Leserin Dinge in den Kopf gesetzt werden, die in einer normalen Beziehung niemals passieren werden. Sich aber man/frau wünscht.
Und genau das mag ich an den Büchern von Ally Taylor. Sie sind realistisch. Sie sind wie eine Geschichte, die man miterlebt und über die man sich freut. Man schließt das Buch mit einem Seufzen, weil es einfach so schön war.Phoebe ist ein so großartiger Charakter. Sie ist frech und gleichzeitig so lieb. Würde es sie wirklich geben, würde ich mich mit ihr anfreunden wollen. Auch ihr Umfeld ist einfach toll! Ich würde mich da wirklich wohlfühlen.Die Geschichte an sich finde ich aber auch toll. Es hätte ja wirklich so passieren können! Weil es so etwas banales ist, was ganz sicher schon mehrfach passiert ist. Und das es dann letztendlich so endet… Perfekt!Die “New York Diaries” ist eine ganz tolle Buchreihe, die Ally Taylor und Carrie Price im Wechsel schreiben. “Phoebe” ist bereits der 3. Band von 4. Schade, dass nicht noch mehr aus der Reihe erscheinen! Also ich wäre auf jeden Fall dafür!
Die einzelnen Bände lassen sich leicht und locker getrennt oder durcheinander lesen. Es kommen zwar die Charaktere mal vor in den anderen Bänden, aber sie werden nur kurz erwähnt. Wenn man die Namen von den anderen Büchern kennt, dann schleicht sich immer so ein kleines, wissendes Lächeln auf die Lippen. Aber für die Geschichte sind sie irrelevant.Ganz dicke Empfehlung für das Buch!

 

Das Cover


Dieses wunderschöne Cover! Ich bin ein kleiner New-York-Fan und deswegen: die Skyline! Und dann noch alles in blau.

 

Fazit


Kurz und knackig: Unbedingt lesen!

5/5 Sternchen
(genial)
 


Die Buchreihe


Band 1 – Claire [Rezension]
Band 2 – Sarah [Rezension]
Band 3 – Phoebe
Band 4 – Zoe [Rezension]

Leseprobe | Infos zur Autorin | kaufen beim Verlag | kaufen bei Amazon*

Vielen Dank an Droemer Knaur für das Rezensionsbuch. ♡

*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.