Rezension | Evermore – Für immer und ewig von Alyson Noël

Evermore - Für immer und ewig von Alyson Noël

Autor: Alyson Noël | Titel: Evermore – Für immer und ewig | Verlag: Page & Turner

Klappentext


“Mit allen haben es Ever und Damen bisher aufgenommen, um ihre Liebe zu verteidigen. Jetzt müssen sie nur noch den Fluch von sich abwenden, der sie davon abhält, für immer zusammen sein zu können. Sie scheinen der Lösung so nah, doch plötzlich geschehen merkwürdige Dinge. Kann es sein, dass sich das Sommerland, ihr geliebter Zufluchtsort, verdunkelt? Es kommt Ever so vor, als würden Düsternis und Traurigkeit die schönen Seiten ihres Paradieses überdecken, und zwar seitdem sie zum ersten Mal dort war. Und was bedeutet das mysteriöse Lied der alten Frau, die Ever bei ihrem letzten Besuch dort gesehen hat? Ever und Damen machen sich daran, das Geheimnis zu lüften und so auch den Fluch zu bannen. Wird es für sie endlich ein »Für immer und ewig« geben?”

[Quelle]

Originaltitel: Everlasting | Übersetzt von: Ariane Böckler
Reihe: Band 6 | Seitenanzahl: 416 | Genre: Fantasy, Romantasy
ISBN: 9783641061852 | Erscheinungsdatum: 15.08.2011
eBook, Broschur | Preis: 7,99 EUR (eBook)

Meine Meinung


Der letzte Band einer wirklich richtig tollen Reihe.
Okay, nicht jeder mag diese Reihe. Viele haben bereits nach den ersten Bänden aufgehört, weil es zu langweilig wurde. Ja, die Reihe strotzt nicht vor Action. Muss sie auch nicht, wie ich finde.
Ich finde sie so, wie sie ist, richtig genial! Ich finde es auch schade, dass sie jetzt zu Ende ist. Aber die Geschichte ist jetzt erzählt und es ist ein wirklich tolles Ende. Ein Ende mit dem ich nicht gerechnet habe. Aber es passt ganz gut!Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Ich finde es toll, dass sie Licht und Schatten mit wenigen Worten beschreiben kann und man es fühlt. Man sich in die Welt von Ever einfühlen kann. Auch wenn es Fantasy ist und es alles nicht wirklich sein kann. Aber man möchte da sein und mit Ever reisen.Ever und Damen sind für mein ein perfektes Paar. Ever ist die ausgeflippte, während Damen der ruhige und ausgeglichene Charakter ist. Ever ist ein Teenie und kann auch enstprechend naiv und nervig sein. Aber so ist sie nunmal! Zeig mir einen 16jährigen Teenie, der nicht so ist! Das die Autorin es so hinbekommt, dass man entweder Ever mag oder nicht, finde ich schon eine geniale Leistung.
Toll fand ich auch, dass die Charaktere – auch wenn es nur Nebencharaktere waren – alle ihre Bedeutung und Hintergrund hatten.Ich fand die Reihe richtig toll!


Das Cover


Die Cover der ganzen Reihe ist wirklich schön. Es ist immer die Tulpe im Vordergrund, die eine tiefe Bedeutung hat.


Fazit


Eine tolle Reihe geht zu Ende.

4/5 Sternchen
(sehr gut)

Die Buchreihe


Band 1 – Die Unsterblichen [Rezension]
Band 2 – Der blaue Mond [Rezension]
Band 3 – Das Schattenland [Rezension]
Band 4 – Das dunkle Feuer [Rezension]
Band 5 – Der Stern der Nacht [Rezension]
Band 6 – Für immer und ewig

 

*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

1 Kommentar



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.