Aktion | Gemeinsam Lesen #22

“Gemeinsam Lesen” ist ein Projekt von Schlunzenbücher.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Die Sprache der Knochen” von Kathy Reichs.
Ich bin auf Seite 276 von 400.
“In “Die Sprache der Knochen” sieht sich die forensische Anthropologin Tempe Brennan vor einige Rätsel gestellt – darunter auch, was sie auf den Heiratsantrag von Detective Andrew Ryan antworten soll. Doch die Fragen zu ihrem Familienstand treten in den Hintergrund, als eine Hobbydetektivin behauptet, menschliche Überreste in Brennans Labor einer vermissten jugnen Frau zuordnen zu können. Tempe beschließt, die Hinweise ernst zu nehmen und die Spur weiter zu verfolgen, die auf einen Mord hinzudeuten scheint. Doch kaum in die Ermittlungen eingestiegen, zieht es Brennan in die düstere Welt einer fanatischen religösen Gemeinschaft. Deren streng gehütete Geheimnisse muss Brennan schnellstens aufdecken, will sie weitere Todesfälle verhindern.” [Quelle]

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
“”Slidell und ich haben Daten überprüft”, sagte ich.”
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

So ein tolles Buch! Es ist so spannend und auch interessant. Ich habe auch schon was gelernt! 😉 Was genau, schreibe ich in meiner Rezi.Wenn ich momentan nur mehr Zeit hätte, dann hätte ich das Buch schon lange, lange ausgelesen. Aber leider war ich letzte Woche leicht gesundheitlich angeschlagen, dank eines blöden Zahnes und Termine ohne Ende. Aber ich möchte das Buch in den nächsten Tagen beenden.4. Würdest du gerne mal in einer Buchhandlung übernachten und wie würdest du es dir vorstellen?

Komische Frage… Aber nein, das würde ich nicht gerne. Das stelle ich mir ziemlich gruselig vor, so alleine.
Ich denke, dass ich das nicht wirklich machen möchte. Da ziehe ich mein kuscheliges Bett mit meinem CR vor. 😉

 

9 Kommentare

  1. Guten Morgen Steffi,

    die Bücher kenne ich inzwischen ja, selber gelesen habe ich sie nicht, denn ich hab die Serie damals angefangen und wusste nichtdas sie ein Buch zur Vorlage hatten. Und da ich jetzt so diese Bilder im Kopf hab von der Serie, mag ich die Bücher gar nicht mehr lesen. :-/

    Was das überanchten angeht, da hab ich mit eigentlich ja geantwortet aber eben da hat sich ja etwas für mich verändert, und nein, gruselig ist es gar nicht, denn ein Buchladen hat nach feierabend ein ganz eigenen Charm 😉

    Liebe Grüsse
    Alexandra

  2. Guten Morgen Steffi,

    ohje, Zahnschmerzen sind sch****. Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass es dir ganz bald besser geht ♥

    Ich habe tatsächlich noch kein einziges Buch von Kathy Reichs gelesen! Das muss ich ganz dringend nachholen 🙂 Dir wünsche ich auf jeden Fall noch ganz viel Spaß mit deinem Buch 🙂

    Hier kommst du zu meinem Beitrag

    Ganz liebe Grüße,
    Corina

  3. Guten Morgen Steffi 🙂
    dein Buch kenn ich gar nicht, aber wäre ja schlimm wenn jeder jedes Buch kennen würde!
    Der Klappentext hört sich sehr interessant an, bin auf deine Rezension gespannt.

    Oh du stellst dir eine Übernachtung gruselig vor? Hmm ja ok, allein wäre es wohl wirklich sehr grusselig, aber ich stelle mir das schon bisschen spanndend vor 🙂

    Gute Besserung wegen deinem Zahn, ich hoffe es ist nicht schlimmes?!
    ♥ Hier ist mein Beitrag ♥

    Wünsch dir noch einen tollen Dienstag.
    Katha

  4. Ah, Steffi…Du erinnerst mich an eine Reihe, die ich auch schon längst fortsetzen wollte 🙂 Habe vor einiger Zeit "Knochen lügen nie" gelesen und fand es auch klasse.
    Jetzt bin ich aber gespannt auf Deine Rezi, bzw. was Du gelernt hast 🙂
    Liebe Grüße und bis bald, Tanja ♥

  5. Hey, danke für deinen Kommentar.
    Ich bin auch nicht empfindlich bei Gewalt in Büchern, nur eben sobald es sehr realistisch wird und es zu Kindern über geht, dann muss ich manchmal schon schlucken – vielleicht ist das der letzte Rest Menschlichkeit in mir 🙂
    Ja, ich habe das Buch tatsächlich fertig gelesen. Zunächst hab ich gar nicht richtig kapiert, worum es ging, damals war ich erst 14. Aber danach hatte ich echt Albträume. Dabei hatte ich damals von Stephen King aber keine. Naja. Heute würde ich das Buch nicht nochmals lesen.

    Und zu deiner Antwort zur letzten Frage hier:
    Ich würde liebend gerne in einer Buchhandlung eingeschlossen sein – allein schon deswegen, um zu schauen, was nachts mit den Büchern passiert (wahrscheinlich nichts, aber…). Und wenn ich am nächsten Morgen befreit werden, würde ich zur Entschuldigung mit Büchern beschenkt werden <3 Hach…

    Liebe Grüße,
    Linda

  6. Huhu Steffi,

    man, ich hinke mit der Reihe hinterher. Wird mal wieder Zeit, dass ich weiterlese. Nach Band 12 habe ich irgendwie keinen Tempe-Roman mehr zur Hand genommen… Das muss sich echt ändern, denn du hast Recht, die Reihe ist großartig. 😀

    Ich denke, mich würde eine Übernachtung in einer Buchhandlung einfach nur überfordern. Ich hätte nicht genug Zeit und käme mit der Reizüberflutung nicht zurecht. Das gäbe nur eine Katastrophe: einen Nervenzusammenbruch. 😀

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

  7. Huhu Steffi,

    endlich schaffe ich den Gegenbesuch. Diese Woche war echt viel los und gesundheitlich war ich auch nicht so auf dem Damm :/ Na ja …

    Ich bin ja wirklich erstaunt, wie viele meine Meinung teilen und ebenfalls nicht in einer Buchhandlung übernachten wollen würden. Schiss hätte ich dort vermutlich auch, das kommt noch dazu. 🙂

    PS: Mit der Messe freut mich! Vielleicht lässt sich ja was planen? 🙂

    Liebe Grüße, Yvi



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.