Aktion | Gemeinsam Lesen #109

Logo Gemeinsam Lesen
 

“Gemeinsam Lesen” ist ein Projekt von Schlunzenbücher und jeden Dienstag darf mitgemacht werden. Die 4. Frage wechselt jede Woche.

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell “Die Enthüllung der Welt” Stefan Schmortte. Und ich bin auf der Seite 29 von 600.

“Piet van Leeuwen ist der scharfsichtigste Mann des 17. Jahrhunderts, aber das Allerwichtigste in seinem Leben übersieht er. Kleinwüchsig zur Welt gekommen und von seiner Mutter verstoßen, ist ihm wie zum Ausgleich eine ganz besondere Gabe in die Wiege gelegt worden. Seine Augen sind ein Wunder. Selbst winzigste Details, für die seine Mitmenschen blind sind, erkennt er mit seinem besonderen Blick. Seine Andersartigkeit macht ihn schon früh zum Außenseiter. Und die Suche nach dem Allerkleinsten wird zu seinem Lebensthema” [Quelle]


 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Piet hatte das Atelier des Malers gerade verlassen und bog von der Voldersgracht in die Papenstraat ein, als eine gewaltige Explosion die Erde unter ihm beben ließ.”
 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe noch nicht so viel gelesen. Ich habe gestern Abend auch erst angefangen. Aber der Schreibstil gefällt mir schon mal richtig richtig gut. Ich bin gespannt, wo mich das Buch hinführt.
 

4. Nikolaus: Was steckt bei euch im Schuh? Feiert ihr Nikolaus? Gibt es Geschenke oder habt ihr sonstige Traditionen für diesen Tag oder macht ihr euch da gar nicht draus? (Frage von den Schlunzen)

Nein, bei uns wird das nicht gefeiert.
Ich finde es sowieso echt krass, dass es heutzutage fast wie Weihnachten selbst gefeiert wird. Als ich noch klein war, gab es wirklich nur so viel, wie in den Schuh passte und meistens war es nur Schoki.
Aber da wir keine Kinder haben, ist es für uns ein ganz normaler Vorweihnachtstag. Es gibt keine Geschenke oder irgendwas.


Und wie ist es bei dir?

28 Kommentare

  1. Guten Morgen Steffi 🙂

    Das Buch kenne ich bisher noch nicht. Es klingt aber nach ein spannenden und interessanten Geschichte. ich bin gespannt auf deine Meinung 🙂
    Viel Freude beim lesen 😀

    Ich finde es auch schade, dass Nikolaus inzwischen oft so groß wie Weihnachten gefeiert wird. In meiner Kindheit gab es auch immer nur ein paar Kleinigkeiten. Jetzt bekomm ich auch immer noch was, aber meistens ist es auch ‘nur’ eine Dose selbstgebackene Kekse. Aber die Geste zählt 😉 Und für große Sachen ist Weihnachten da 😉

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag 😀
    Andrea

    1. Danke schön, liebe Andrea. 🙂
      Ich finde es auch toll, dass nur die Geste zählt. Das ist für mich der Grundgedanke. Dass man an den Anderen denkt und ihn eine kleine Freude bereitet. 🙂

  2. huhu liebe Steffi,

    Ja ich finde es auch krass, das die Kids heute da echt richtig große Geschenke am Nikolausstag abbräumen, ok wenn man Geburtstag hat, dann ist das so, aber für die anderen reicht auch eine kleine Aufmerksamkeit und nicht gleich die neuste WII oder so.

    LG Sheena

    1. Das ist echt schlimm, finde ich. Wenn man den Kindern ständig solche Geschenke macht, dann lernen sie nicht, dass die Dinge teuer sind. Ich hab das schon oft genug gesehen, dass die Sachen dann einfach wieder zur Seite gelegt wurden. Echt übel.

  3. Hi Steffi,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, es klingt aber ganz schön. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.

    An Nikolaus bekommt mein Freund immer einen kleinen gefüllten Stiefel, manchmal noch eine Kleinigkeit dazu, aber das wars auch. Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass Kinder an diesen Feiertagen wie Nikolaus und Ostern immer mehr abstauben. Bei mir gab es damals auch nur einen Stiefel mit Süßigkeiten und das wars.

    Hier ist mein Beitrag

    Viele Grüße,
    Sabz

  4. Hallo Steffi,
    sein Buch kenne ich nicht, bin mir aber auch nicht sicher, ob es etwas für mich wäre. Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß beim Lesen!

    Wenn ich keine Kinder hätte, würde der Nikolaustag auch einfach so an mir vorüberziehen

    LG Christine.

  5. Hey Steffi,

    Von deinem Buch habe ich bisher noch nicht gehört, aber es klingt definitiv interessant. Viel Spaß beim Lesen!
    Ja, das stimmt, das mit den Feiertagen artet mittlerweile echt aus. Ostern ist ja mittlerweile wie ein zweites Weihnachten…

    LG, Moni

  6. Hallo Steffi,

    dein aktuelles Buch kenne ich leider gar nicht.

    Also bei uns gibt es an Nikolaus nur eine Kleinigkeit und der Rest des Tages ist “normal”. Das der Tag so groß wie Weihnachten zelebriert wird, habe ich hier noch nie mitbekommen.

    Liebe Grüße & einen schönen Abend
    Jacki von Liebe dein Buch

  7. Hallo,
    zu deinem aktuellen Buch muss ich gestehen, dass ich es noch nirgends entdeckt habe, aber ich glaube auch, dass es für mich wohl nichts wäre. Aber das Cover ist sehr interessant und schön. ich mag sowas sehr gerne. Auf deine Rezension zum Buch bin ich aber gespannt.

    Ich war diese Woche auch dabei und vielleicht magst du mich ja besuchen:
    http://www.katis-buecherwelt.de/2017/12/aktuell-gemeinsam-lesen-27.html

    Liebe Grüße
    Kati

    1. Hey Kati,
      das Buch kommt von keinem großen Verlag. Deswegen ist es in der Bloggerwelt wohl auch nicht so verbreitet. Muss ja auch nicht immer so sein. 😉

  8. Hallo Steffi 🙂

    Ich muß ja gestehen, das ich es noch gar nicht so mitbekommen habe, das es an Nikolaus wirklich große Geschenke gibt. Bei uns in der Bekanntschaft ist sowas zumindest noch nicht vorgekommen. Es gibt für die Kinder immer nur eine Kleinigkeit und ein bißchen Süßes dazu und so handhabe ich das auch 🙂

    Ich wünsche Dir noch viel Freude mit Deinem Buch!

    Grüße, Sabrina

  9. Hallo Steffi!

    Ich finde es auch krass, das sich der Nikolaus Tag immer mehr zu einem Konsumtag entwickelt. Eine Kleinigkeit reicht völlig.

    Danke für deine Aufkärung, das auch hier im Norden der Nikolaustag größere Bedeutung hat. Ich dachte, das wäre nur im Süden so. Aber so lernt man nie aus. ;O)

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

    1. Hey Jenny,
      das finde ich auch!
      Ich glaube, das ist aber auch eher so wenn man Kinder hat. Früher haben wir das auch eher mehr gefeiert als heutzutage. 😉



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.