[Rezension] Das Porzellanmädchen von Max Bentow

24. Juli 2017 4 Kommentare
Das Porzellanmädchen von Max Bentow

Autor: Max Bentow | Titel: Das Porzellanmädchen | Verlag: Goldmann Verlag
Originaltitel: - | Übersetzt von: -
Reihe: - | Seitenanzahl: 384 | Genre: Psychothriller
ISBN: 9783442205110 | Erscheinungsdatum: 17.07.2017
Broschur, eBook | Preis: 15,00 EUR



Klappentext


"Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sie will eintauchen in die bedrohliche Atmosphäre des einsam gelegenen Hauses, in dem sie einst gefangen war, und versuchen zu verstehen, was damals geschah. Gemeinsam mit Leon, dem Sohn einer Freundin, richtet sie sich ein in dem verlassenen Haus im Wald. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?"

"Wir erfinden Horror, damit wir im wahren Leben besser klarkommen."
~ Stephen King



Meine Meinung


Ich finde Puppen schon immer gruselig. Schon als Kind habe ich es gehasst Puppen in meinem Kinderzimmer sitzen zu haben. Ich hatte zwar eine, aber die hat die Augen immer zu gemacht, wenn sie lag. Klar, dass sie meistens lag. Ich glaube, ich spoiler nicht, wenn ich sage, dass es in diesem Buch auch um Porzellanpuppen geht und diese dann auch noch verdammt gruselig sind.

Psychothriller mit einem Hauch Horror. Anders kann ich das Buch nicht einordnen. Psychothriller mag ich gerade nachdem ich Fitzek gelesen habe sehr gerne lesen. Horror eigentlich weniger, denn das ist ein Genre, was mich so gar nicht fesselt. Aber dieser Thriller, der Horror-Elemente hat, die ich sowieso sehr gruselig finde, der ist echt mega!

Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Seiten flossen nur so dahin und zack schon war es ausgelesen. Ich möchte mal behaupten, dass der Autor weiß was er da tut. Denn er kann es! Er hatte mich direkt auf den ersten Seiten.

Die Geschichte ist so genial. Ich kann gar nicht so viel dazu sagen, ohne das ich etwas verrate. Aber wir werden bei Luna so in die Irre geführt. Was ist jetzt richtig? Was ist falsch? Was schreibt Luna da eigentlich? Ist es ihre Geschichte, ihr Leben? Oder ist alles Fiktion? Genial!
Allerdings einen kleinen Kritikpunkt. Ich hatte es relativ schnell raus, wie es ausgehen wird. Vielleicht lese ich einfach zu viele Thriller, so dass ich einfach wenig Überraschungen habe. Trotzdem tut es dem Buch keinen Abbruch, denn ich empfand es in diesem Fall eher positiv, dass ich das so fix raus hatte. Ich glaube, wäre es anders gekommen, wäre die Geschichte unlogisch und zu einfach geworden.

Die Charaktere sind wirklich sehr gelungen. Gerade Luna hat eine Tiefe, die ich in Thriller, die keiner Reihe angehören, selten gelesen habe. Aber Lunas Leben ist ein wichtiger Bestandteil des Buches. Dennoch gefiel es mir gut, wie sie rüber gebracht wird. Man kann sich irgendwie schon in sie einfühlen.

Für dieses Buch braucht man definitiv starke Nerven. Wer empfindlich ist, sollte es lieber lassen, das Buch zu lesen. Gerade es auch darum geht, dass ein Kind bzw. eine Jugendliche misshandelt wird.
Ganz klare Leseempfehlung!


Das Cover


Das Cover ist mir von Anfang an ins Auge gesprungen. Ich finde es richtig genial.



Fazit


Genial! Ein Psychothriller mit Horror-Elementen, die selbst mir als Nicht-Horror-Leser gefallen. Den Autor werde ich mir merken!


5/5 Sternchen
(genial)



Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsbuch. ♡
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.


Kommentare:

  1. Hallo Steffi,

    das Buch steht auch bereits auf meiner WuLi und deine Rezi macht mich jetzt natürlich um so neugieriger :)

    Mal sehen, wann es bei mir einziehen darf.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Uwe,
      ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen, wenn es denn bald bei dir einzieht. :D

      Löschen
  2. Auch wenn sich mein Lesegeschmack in letzter Zeit dich etwas verändert hat, bin und bleibe ich eine "alte" Thrillertante. ;) Es muss nicht blutig sein. Ein guter Psychothriller bringt manchmal sogar den größeren Thrill. Dieses Buch scheint vielversprechend. Ich setze es auf meine Merkliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blutig muss es nicht immer sein. Da gebe ich dir recht.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen! :)

      Löschen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.