[Rezension] Die Magie der Namen von Nicole Gozdek

15. Juni 2017 7 Kommentare

Autor: Nicole Gozdek
Titel: Die Magie der Namen
Originaltitel: -
Übersetzt von: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 368
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 9783492281294
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Hardcover, Taschenbuch, eBook
Preis: 9,99 EUR (TB)
kaufen beim Verlag | kaufen bei Amazon*



Kurzfassung


"Der Name ist der Schlüssel zur Seele.
In Mirabortas bestimmt allein dein Name, wer du bist. Er entscheidet, welchen Beruf du ausübst, ob du Vermögen hast, ja, sogar wie du aussiehst. Denn jedem Namen wohnt eine einzigartige, unsterbliche Magie inne. Der 16-jährige Nummer 19 wünscht sich nichts sehnlicher, als einen großen Namen zu erhalten, der sein Leben als Außenseiter beendet. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Sein Name, Tirasan Passario, ist den Gelehrten gänzlich unbekannt. Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm jetzt noch Auskunft über seine Identität geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ..."



Meine Meinung


Wenn man ein Buch innerhalb von knapp über 24 Stunden liest, dann muss es gut sein! Wäre ich nicht so müde gewesen, hätte ich die 24 Stunden auch eingehalten...
Denn das Buch ist richtig gut. Wirklich richtig gut.

Ich mag die Geschichte in dem Buch. Namen, die einem sagen, wer man ist. Entweder ist es ein Segen oder ein Fluch. Ich kann das auch auf mich selbst projizieren, da ich mit meinem Mädchennamen teilweise echt zu kämpfen hatte. Vielleicht kann ich mich deswegen sehr gut in die ganze Geschichte versetzen. Auch mag ich es gerne, wenn eine Moral in einem Buch steckt. Nämlich, dass man selbst für sein Leben verantwortlich ist. Das man das Beste aus seinem Leben machen sollte, man hat nur das Eine. Gut, in dem Buch geht es auch um Magie. Ein wenig Fantasy muss ja sein. Und ich finde es ist genau das richtige Maß an Fantasy. Es es ist nicht übertrieben und harmoniert mit der realen Welt.
Dass wir uns in den 13.Jahrhundert befinden, merkt man irgendwie wenig. Finde ich aber überhaupt nicht schlimm. Wobei ich irgendwie eher von Dystopie ausgegangen bin, als ich das Buch angefangen habe zu lesen. Ich war ganz erstaunt, dass es dann doch in der Vergangenheit spielt. Aber das ist okay!

Die Charaktere finde ich richtig genial! Wir erfahren nicht viel von deren Vergangenheit, aber erleben ihre Zukunft. Und das verleiht ihnen deren Tiefe. Ich habe Nr. 19 bzw. Tirasan direkt in mein Herz geschlossen. Er ist irgendwie total putzig. Ich fand es schön zu sehen, wie die Charaktere sich mit ihrem Namen weiterentwickelt haben. Andererseits aber auch traurig, dass ein Namen so viel her macht. Es ist ja nur ein Name.

Die Autorin hat einen Schreibstil, der mich von den ersten Seiten gepackt hat. Das ihre Geschichten auf Wattpad so gut ankommen, kann ich gut verstehen. Sie schreibt leicht und locker. Irgendwie bin ich über die Sätze nur so daher geflogen.

Mit dem Ende hätte ich jetzt so in der Art nicht gerechnet. Kam vielleicht etwas zu plötzlich, aber es gefällt mir trotzdem.

Ich möchte für dieses Buch eine ganz klare Empfehlung aussprechen. Es ist großartig und definitiv ein Highlight.


Das Cover


Dieses wunderschöne Cover sieht man immer wieder und ich finde es großartig. Es hat mich magisch angezogen.


Fazit


Großartig! Mehr kann oder braucht man nicht schreiben.
Es passt einfach alles. Die Geschichte, die tollen Charaktere und der Schreibstil der Autorin. Ein rundum großartiges Buch.


5/5 Sternchen
(großartig)





Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsbuch. 
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.



Das könnte dir auch gefallen
[Rezension] Die Magier Seiner Majestät von Zen Cho
[Rezension] Portal des Vergessens von Stephan R. Bellem

Kommentare:

  1. Ich hatte es befürchtet - musste aber natürlich deine Rezi lesen ... ohjeee, mein SuB wird's mir danken. Nicht!
    Definitiv wird es in diesem Jahr noch einziehen - ich meine, hallo - in ca. 24Std ein Buch suchten - das kann nicht schlecht sein (also das Buch, hihi).

    Liebe Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janna,
      ein Buch macht den SuB auch nicht mehr fett. :D Oder so ähnlich...

      Löschen
  2. Wow, was für eine schöne Idee, mit dem Namen so viele Dinge zu verknüpfen und einen ganzen Roman darum zu spinnen. Und Deine Rezension hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht. Vielen Dank für diese schöne Buchvorstellung!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte schön. ;) Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen, sollte das Buch bei dir einziehen!

      Löschen
  3. Das Buch schwirrt mir auch immer wieder im Kopf herum...:-) Danke dir für deine Rezension. Ich schaffe es leider nicht, ein Buch so schnell bzw. andauernd zu lesen, dazu bräuchte ich echt mal Urlaub. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nadine,
      ich lese auch nur, wenn ich Zeit habe. Aber manchmal muss ich wirklich jeden freien Moment lesen, wenn das Buch so gut ist. Und dann kann es schon sein, dass es innerhalb 24 Stunden durch ist.

      Löschen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen.
Aus gegebenen Anlass werden außerdem alle anonymen Kommentare gelöscht.