Montagsfrage #79

30. Januar 2017 | 7 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag und möchte sie gerne wissen:

Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?





Hachz, so ein tolles Thema!

Ich war früher ein riesiger Pferde-Fan, dank meines Vaters, der mit Pferden gearbeitet hat und eine Vorliebe dafür hatte. Deswegen waren Pferdebücher ganz hoch im Kurs. Wie z. B. "Tinka auf dem Ponyhof". Das ist ein Beispiel für die ganzen Bücher. ;) Ich verbinde mit den Büchern auch das Zusammensein mit den Pferden und Pony.

Und dann noch eins meiner ersten Bücher. "Von Schurrefix und den anderen Katzenkindern". Oder "Die Katze, die zur Weihnacht kam" ist auch ein Buch, dass wirklich tolle Lesestunden in meiner Kindheit bedeuten.

Und dann denke ich noch an "Die unendliche Geschichte", die ich mit meiner Jugend verbinde und lange Busfahrten zur Ausbildung.

Ich bin in solchen Angelegenheiten sowieso ganz sentimental.  

Und bei dir?

Kommentare:

  1. Du warst Pferde-Fan?
    Das ist total witzig, weil mir da jetzt eben eingefallen ist, dass ich früher mal im "Pony-Club" war. Da kam dann monatlich ein Paket mit paar Kleinigkeiten und immer mit Büchern über tolle Pferdegeschichten. Habe ich wirklich immer sehr gerne gelesen.
    Überhaupt habe ich als Kind schon wirklich sehr viel gelesen. Eins der ersten Bücher, die ich mir mal aus der Schulbibliothek ausgeliehen habe, war "Der Findefuchs". Die Geschichte und Zeichnungen fand ich einfach so unglaublich schön <3

    Und dann gabs bei mir auch immer viele Sonne-Mond-Sterne Bücher von Paul Maar und Erwin Moser. Hach das waren noch Zeiten :) <3

    Total schön, mal wieder alte Erinnerungen rauszukramen!
    Wünsche dir einen guten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    die Frage ist doch wirklich süß. Übers Schmöckern habe ich fast vergessen zu antworten.

    Der große Pferdenarr war ich nie obwohl ich die Tiere so schön finde.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Steffi

    Der Pferdenarr war ich jetzt nicht so. Aber, Enid Blyton hatte es mir in meiner Kindheit sehr angetan.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steffi,

    ich hatte keinen großen Bezug zu Pferden und trotzdem hab ich in meiner Kindheit mehrmals Pfedebücher geschenkt bekommen. Richtig gefallen hat mir davon allerdings nur "Black Beauty".

    "Die unendliche Geschichte" habe ich als Kind nie gelesen - dafür hab ich das später nachgeholt :)

    Liebe Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Steffi,

    oh ja, Pferdebücher waren auch in meiner Kindheit der Hit. Allerdings kam das erst, als ich selbst lesen konnte und später dann auch Reitunterricht bekam. Meine schönsten Kindheits-Buch-Erinnerungen verknüpfe ich mit den Momenten, als meine Eltern mir vorgelesen haben. Bis heute bin ich ihnen deshalb zutiefst dankbar und besitze den Großteil der vorgelesenen Bücher bis heute. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Steffi,
    ich habe erst spät angefangen Bücher zu lesen, weil ich nur Pferdebücher hatte und die nicht wollte. ;) Real mochte ich Pferde allerdings schon.
    Die unendliche Geschichte ist auch wunderschön. Bin mir allerdings nicht sicher, ob ich nur den Film kenne.
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Steffi,
    deine Vorgestellten Kinderbücher sagen mir leider gar nichts.
    Ich hab als Kind eher Hörspiele gehört, Bibi und Tina und Benjamin Blümchen :-D
    Liebe grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen.
Aus gegebenen Anlass werden außerdem alle anonymen Kommentare gelöscht.