Gemeinsam Lesen #67

31. Januar 2017 | 30 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Eleanor" von Jason Gurley. Und ich bin auf der Seite 90 von 416.

"Das Leben der jungen Eleanor gerät völlig aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester Esme bei einem Autounfall stirbt: Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ergibt sich dem Alkohol. Eines Tages tritt Eleanor in der Schule durch die Tür der Cafeteria und befindet sich plötzlich zu einer völlig anderen Zeit an einem völlig anderen Ort. Im Laufe der Jahre fällt Eleanor immer öfter aus der Zeit und kommt schließlich einem magischen Geheimnis auf die Spur – einem Geheimnis, das mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat …"

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Mea kehrte zurück in die Mitte des Fischglases, um darüber nachzudenken, um alles sorgfältig zu planen."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bisher ist das Buch wirklich dunkel und negativ. Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll.


4. Auf welches Buch hast du dich schon mal total gefreut und wurdest enttäuscht?

"Mr. Sapien träumt vom Menschsein" von Ariel S. Winter war das letzte Buch, welches mir dazu einfällt. Ich habe mich wirklich darauf gefreut und dann war es doch ganz anderes, als es versprach. Und gefallen hat es mir gar nicht.

In der Regel mache ich mich über die Bücher schlau, die ich lesen möchte. Deswegen passiert es selten, dass es mit enttäuscht, obwohl ich mich darauf gefreut habe.

[Rezension] Das tote Mädchen von Steven James

30. Januar 2017 | 0 Kommentare
Das tote Mädchen von Steven James

Autor: Steven James
Titel: Das tote Mädchen
Originaltitel: Blur
Reihe: -
Seitenanzahl: 384
Verlag: cbt
ISBN: 9783570310076
Genre: Jugendbuch, Thriller
Erscheinungsdatum: 09.01.2017
Taschenbuch, eBook


Kurzfassung


"Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet ..."
[Quelle]



Meine Meinung


Ein Thriller und ein Jugendbuch in einem. Finde ich ja richtig genial, weil die beiden Genre zusammen immer ein gutes Buch abgeben. Bisher hat mich der Mix jedenfalls nicht enttäuscht.
Auch dieses Buch konnte mich nicht enttäuschen. Wobei ich es für ein Jugendbuch hart an der Grenze finde. FSK ist auch erst ab 14 Jahren und das ist auch gut so.
Denn teilweise finde selbst ich es zu gruselig und ich liebe Thriller! Ich mag allerdings keinen Horror und die Geschichte hat schon ein paar Horroreinschläge. Die aber noch zu verkraften sind.

Der Autor schreibt wirklich richtig klasse. Dieses Buch ist sein erstes Jugendbuch und mit diesem Buch hat er wirklich ein tolles Debüt hingelegt. Er hat mich so gefesselt. Die Geschichte war wie eine Achterbahn. Die Spannung ging rauf und runter und rauf und runter und so weiter.

Die Charaktere haben mich sehr überzeugt. Gerade Daniel, der immer mehr an sich selbst zweifelte. Ich habe richtig mitgelitten und war letztendlich selbst verwirrt, was jetzt Realität ist und was Daniel träumt.

Letztendlich war das Ende wirklich überraschend. Ich hatte schon immer wieder jemanden im Visier, was aber in den nächsten Seiten wieder übern Bord geworfen wurde. Bis zum Ende hatte ich keine Ahnung was dahinter steckt. Gerade ein Nebencharakter hat mich arg verwirrt, aber dazu kann ich leider nicht mehr sagen.

Ein wirklich tolles Buch! Und nichts für schwache Nerven, auch wenn es ein Jugendbuch ist.


Das Cover


Das Cover ist ja schon irgendwie ganz cool.
Mit den Beinen im Hintergrund etwas gruselig und makaber. Aber passt wirklich perfekt!


Fazit


Ein super Jugendbuch-Debüt, das der Autor hier abliefert. Die Charaktere sind wirklich überzeugend und die Geschichte toll. Am Ende gibt es dann eine Überraschung.


4/5 Sternchen
(ganz gut)




Vielen Dank an das Bloggerportal und cbt für das Rezensionsbuch. 
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

Montagsfrage #79

| 7 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag und möchte sie gerne wissen:

Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?





Hachz, so ein tolles Thema!

Ich war früher ein riesiger Pferde-Fan, dank meines Vaters, der mit Pferden gearbeitet hat und eine Vorliebe dafür hatte. Deswegen waren Pferdebücher ganz hoch im Kurs. Wie z. B. "Tinka auf dem Ponyhof". Das ist ein Beispiel für die ganzen Bücher. ;) Ich verbinde mit den Büchern auch das Zusammensein mit den Pferden und Pony.

Und dann noch eins meiner ersten Bücher. "Von Schurrefix und den anderen Katzenkindern". Oder "Die Katze, die zur Weihnacht kam" ist auch ein Buch, dass wirklich tolle Lesestunden in meiner Kindheit bedeuten.

Und dann denke ich noch an "Die unendliche Geschichte", die ich mit meiner Jugend verbinde und lange Busfahrten zur Ausbildung.

Ich bin in solchen Angelegenheiten sowieso ganz sentimental.  

Und bei dir?

[Rezension] New York Diaries - Sarah von Carrie Price

29. Januar 2017 | 0 Kommentare
New York Diaries - Sarah von Carrie Price

Autor: Carrie Price
Titel: New York Diaries - Sarah
Originaltitel: -
Reihe: Band 2
Seitenanzahl: 452
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426519400
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 10.01.2017
Broschur, eBook


Kurzfassung


"Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind.
Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten."
[Quelle]




Meine Meinung


Die Autorin gehört schon seit einigen Büchern zu meinen Lieblingsautorinnen. Deswegen konnte ich es gar nicht abwarten, dass eine neue Buchreihe von ihr startet. Diese Tetralogie schreibt sie wieder zusammen mit Ally Taylor, die ich auch echt genial finde. Beide zusammen sind ein wirkliches Dreamteam. Vor allem schaffen die Beiden, dass ich Liebesgeschichten lese. Ich, die ungerne Liebesgeschichten liest. Weil in den Liebesgeschichten immer übertrieben wird. Es etwas geschrieben steht, was in der realen Welt gar nicht sein oder passieren kann. Naja, die beiden Autorinnen sind auf dem Boden geblieben und das merkt man in ihren Romanen! Deswegen bin ich ein großer Fan ihrer Liebesromanen.

Ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich mit Sarah zu Anfang nicht ganz warm wurde. Ich weiß auch nicht wieso. Aber je länger ich gelesen habe, umso mehr habe ich sie in mein Herz geschlossen. Ich habe echt mir ihr gelitten. In jeder Situation! Und ich habe mich so für sie gefreut, als es endlich in die gewünschte Richtung ging.

Da ich selber mal so gerne nach New York reisen möchte, mag ich Bücher, die in New York spielen, immer gerne. Kopfkino an und mitgeschwärmt.

Die Geschichte an sich gefällt mir sehr gut. Hier kann ich leider nicht viel schreiben, weil ich dann spoilern würde. Es lohnt sich auf jeden Fall das Buch zu lesen.

Es ist nicht nötig den ersten Band zu lesen, um diesen zweiten Band zu lesen. Die Bücher schließen in sich ab. Sehr schön finde ich immer, die kleinen Crossover der Charaktere. Das hat so was von einem kleinen "Ah"-Effekt. Finde ich klasse!

Dicke Empfehlung von mir!


Das Cover


Pink ist jetzt nicht unbedingt meine Farbe, aber ich mag das Cover total gerne. Ich finde es cool, dass ein Stück von New York in den großen Buchstaben zu sehen ist.

Fazit


Ein großartiges Buch einer wahnsinnig tollen Autorin. Ein Buch mit Charakteren, die man ins Herz schließt und nicht mehr hergeben mag.


5/5 Sternchen
(großartig)


Die Buchreihe


Band 1 - Claire
Band 2 - Sarah
Band 3 - Phoebe
Band 4 - Zoe



Vielen Dank an Droemer Knaur für das Rezensionsbuch. 
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

[Blogger-Aktion] Zeige mir deinen Lieblingsleseplatz

28. Januar 2017 | 6 Kommentare
Im Rahmen meiner Aktion möchte ich natürlich auch meinen Beitrag dazusteuern.
Das Thema im Februar 2017 ist "Zeige mir deinen Lieblingsleseplatz". Das finde ich echt spannend!

Ich bin da ziemlich unkompliziert, was meine Leseplätze angeht. Ich lese immer wann und wo ich kann. Oder eher, ich versuche es.

3 Plätze kann ich zeigen, wo ich mich nicht entscheiden kann, wer davon mein Lieblingsplatz ist. Sie sind alle Drei so toll.

Wir haben im Wohnzimmer eine riesige, extrem kuschelige Couch stehen. Dort lese ich fast am Meisten, weil ich mich richtig in die Kissen kuscheln kann. Und es ist reichlich Platz da, weil ich oft mit meinen beiden Hunden und natürlich meinem Mann dort sitze. Mich stört es nicht, wenn nebenbei der Fernseher läuft. Ich kann beim Lesen gut abschalten.


Dann habe ich noch in unserem Bücher- / Sportzimmer einen Lesesessel stehen. Du kennst diesen Sessel sicherlich. Dort sitze ich auch ganz gerne. Vor allem wenn ich einfach mal Ruhe brauche und für mich sein möchte. Trotzdem habe ich meistens meine Hunde bei mir, die dann auf meinen Beinen liegen müssen. Ich finde den Sessel allerdings echt unbequem mit der Zeit und kann dann nicht lange darauf sitzen.


Und dann natürlich unsere Terrasse. Ich liebe es dort an einem sommerlichen Abend zu sitzen und zu lesen. Oder am Wochenende tagsüber. Am Tisch oder im Liegestuhl, ganz egal. Ich bin so gerne draußen, dass ich dann die Chance und die Zeit nutze. Auch wenn wir eine Überdachung dort haben, ist es leider wetterabhängig. Und deswegen ist es mein Lieblingsleseplatz, wenn es trocken und warm ist.

Das Bild ist noch aus dem letzten Sommer 2016

Aber im Bett, am Schreibtisch, in der Küche, im Auto, im Wartezimmer, auf meinem großen Sitzsack im Wohnzimmer oder oder oder, kann ich auch gut lesen.

Freitags-Füller #46

27. Januar 2017 | 2 Kommentare
Der "Freitags-Füller" ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen, der jede Woche anders ist.

1. Gegen kalte Füße helfen am Besten dicke Kuschelsocken.
2. Man sollte einfach den Mund halten, obwohl man es nicht sollte, weil es nicht richtig ist .
3. Meine Lieblings-Tulpenfarbe ist bunt. Ich liebe Tulpen, deswegen sind mir die Farbe egal. :D
4. Mein Ehering ist an meiner rechten Hand.
5. Ich habe vor, am Wochenende mal wieder so richtig ausschlafen.
6. Ich bin ein totaler Junkie von Kaffee, aber Tee mag ich nicht so gerne.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen wohlverdienten Feierabend, morgen habe ich nur den Haushalt geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und eine große Runde spazieren gehen!

[Rezension] Zauber der Elemente - Himmelstiefe von Daphne Unruh

26. Januar 2017 | 1 Kommentar
Zauber der Elemente - Himmelstiefe von Daphne Unruh


Autor: Daphne Unruh
Titel: Zauber der Elemente - Himmelstiefe
Originaltitel: -
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 496
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 9783785585658
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 16.09.2016
Broschur


Kurzfassung


"Kira zählt die letzten Schultage, bald hat sie es geschafft! Doch dann wird ihr Leben auf den Kopf gestellt: Der neue Mitschüler Tim übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus und immer wieder befallen sie Fieberanfälle und unheimliche Visionen von gefährlichen Schattenwesen.
Als Kira vor den unheimlichen Wesen in den Untergrund von Berlin flieht, hat sie Todesangst. Doch statt zu sterben findet sich Kira in einer Welt wieder, in der Magie und die Herrschaft über die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther kein Aberglaube, sondern Realität sind.
Auf einer magischen Akademie soll Kira lernen, mit Ihrer Gabe umzugehen. Doch ihr Mentor Jerome, ihre neue Engelsfreundin Neve und Tim scheinen Geheimnisse vor ihr zu haben. Kann sie ihnen trauen? Und sind die Fähigkeiten, die Kira in sich trägt, wirklich gut, oder offenbaren sich darin dunkle Kräfte?"
[Quelle]



Meine Meinung


Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut. Das Cover ist so wunderschön und der Klappentext verspricht ein tolles Buch. Ja... Leider war es letztendlich doch ganz anders als erwartet.

Die Geschichte an sich ist nicht neu. Aber in der Fantasywelt mal etwas von Grund auf Neues zu finden, ist sowieso schwer. Ich finde dieses "Jugendlicher bekommt magische Kräfte und muss in ein Internat" eigentlich echt toll. Ich mag solche Geschichten, wenn sie denn spannend sind. Naja, das Gesamtpaket muss halt stimmen.
Die Geschichte in diesem Buch ist vom Grundgedanken her toll. Es hat wirkich wahnsinnig viel Potenzial. Aber es ist, gerade für den ersten Band, echt langatmig und vorhersehbar. Mich hat nichts mehr überrascht im Buch, weil es genauso ablief, wie ich es mir dachte. Schade!

Da hingegen gefällt mir das Setting aber sehr gut. Ich finde die Idee der magischen Welt, die parallel zur normalen Welt existiert, sehr schön. Dieses Springen zwischen den Welten wurde sehr gut geregelt.

Der Schreibstil der Autorin ist für mich schwierig. Ich habe lange gebraucht, bis ich überhaupt im Buch drin war.

Die Protagonistin Kira gefiel mir am Anfang ganz gut. Sie ist ein rebellisches Mädchen, das mit ihren 17 Jahren einfach nur die Schule hinter sich bringen wollte. Eigentlich ganz sympathisch. Leider entwickelte sich Kira in kurzer Zeit von einem 17-jährigen Teenie in ein pubertierendes 12-jähriges Kind. Voller Trotz und Bockigkeit. Es war wirklich anstrengend zu lesen. Wenn man als Leser schon mit den Augen rollt, weil mal wieder ein bockiger Satz fiel... Das ist schlecht!
Keiner der anderen Charaktere hat es wieder rausreißen können.

Alles in allem gefällt mir das Buch nicht so gut. Ich denke, dass ich die nächsten 3 Bände, die bisher erschienen sind, lesen werde. Irgendwie interessiert es mich nicht, wie es weiter geht.
Sehr, sehr schade!


Das Cover


Ich finde dieses Cover einfach nur wunderschön. Ich könnte es mir ständig anschauen.


Fazit


Für mich ein schwieriger Schreibstil. Aber das Setting und der Grundgedanke der Geschichte gefällt mir gut. Ein nerviger Protagonist macht das Lesen leider noch schwieriger.


2/5 Sternchen
(naja)


Die Buchreihe


Band 1 - Himmelstiefe
Band 2 - Schattenmelodie
Band 3 - Seerosennacht
Band 4 - Blütendämmerung
weitere Spin-Offs erhältlich


*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

[Zeige mir...] Los geht es - Thema Februar 2017

25. Januar 2017 | 8 Kommentare
Ich kann es gar nicht mehr abwarten und deswegen starte ich heute schon mit dem ersten Thema meiner Aktion "Zeige mir...". Sind ja auch nur noch wenige Tage bis der Februar anfängt... Also egal. :D
Ich fange mit einem leichten Thema an.

"Zeige mir deinen Lieblingsleseplatz"

Gar nicht so schwer, oder!?
Beschreibe deinen Lieblingsleseplatz, zeige mir Fotos oder ein Video. Ganz wie du magst.

Auf meiner Aktions-Seite kannst du noch mal alle Infos zur Aktion nachlesen. Auch einen Überblick der Themen und den dazugehörigen Beitragsliste wirst du dort finden.

Bitte kommentier deinen Link zu deinem Post hier drunter oder in meinem Beitrag, dann kann ich ihn in die Übersicht einpflegen.

Wer noch eine kleine Inspiration braucht mein Beitrag
Ich freue mich schon auf deinen Lieblingsleseplatz!

BTW: Der Banner oben darf gerne genutzt werden. :)

Gemeinsam Lesen #66

24. Januar 2017 | 19 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Zauber der Elemente – Himmelstiefe" von Daphne Unruh. Und ich bin auf der Seite 362 von 496.

"Kira zählt die letzten Schultage, bald hat sie es geschafft! Doch dann wird ihr Leben auf den Kopf gestellt: Der neue Mitschüler Tim übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus und immer wieder befallen sie Fieberanfälle und unheimliche Visionen von gefährlichen Schattenwesen.
Als Kira vor den unheimlichen Wesen in den Untergrund von Berlin flieht, hat sie Todesangst. Doch statt zu sterben findet sich Kira in einer Welt wieder, in der Magie und die Herrschaft über die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther kein Aberglaube, sondern Realität sind.
Auf einer magischen Akademie soll Kira lernen, mit Ihrer Gabe umzugehen. Doch ihr Mentor Jerome, ihre neue Engelsfreundin Neve und Tim scheinen Geheimnisse vor ihr zu haben. Kann sie ihnen trauen? Und sind die Fähigkeiten, die Kira in sich trägt, wirklich gut, oder offenbaren sich darin dunkle Kräfte?"

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Größer noch als die Tatsache, dass Jerome hinter den Schatten steckte, die die ganze Zeit versucht hatten, mich in die magische Welt zu holen, und mir solche Angst eingejagt hatten."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Kira geht mir so auf den Keks. Sie soll 17 Jahre alt sein, verhält sich aber die ganze Zeit wie ein pubertierender Teenie. Ich habe schon mehrfach die Augen gerollt, weil ihr Verhalten mal wieder so kindisch war.
Den Rest des Buches ziehe ich jetzt durch.


4. Schaffst du es 3 Monate ohne Buchkauf auszukommen? Wenn nein, warum?

Ja, komme ich. Habe ich auch schon mehrfach geschafft. Ich kaufe nicht wahllos, deswegen kann es passieren, dass einige Monate zwischen den Buchkäufen sind.

Montagsfrage #78

23. Januar 2017 | 10 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag und möchte sie gerne wissen:

Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?


Eher so ein Mix aus beiden Varianten.
So wie jetzt die "Montagsfrage" oder "Gemeinsam lesen" am Dienstag gehen eben am entsprechenden Tag online. Auch andere Beiträge haben ihre festen Tage.
Was dazwischen kommt, wie Rezensionen oder andere Beiträge, mache ich spontan.

Zwangsweise lernt man mit den Jahren, was SEO ist und nutzt das auch. Wenn man es schon weiß. Also wird das Spontane dann doch etwas geplant. :D

Und bei dir?

[New in 2017] 3. KW

22. Januar 2017 | 2 Kommentare
"Die Attentäter" und "Bailey" habe ich überraschend bei Gewinnspielen gewonnen. Ich bin immer noch ganz baff.
Bei "Bailey" lagen sogar 2 Kinokarten bei, da dieser am 23.Februar in den Kinos startet. Ich glaube, ich werde erst mal den Film schauen, bevor ich das Buch lese. :D

Auf "Die Knochenjägerin" bin ich auch mal gespannt. 4 Kurzromane in einem Sammelband. Die sind bestimmt richtig gut!

Kennst du schon eins davon?




Antonia Michaelis "Die Attentäter"
"Obwohl sie aus grundverschiedenen Verhältnissen stammen, sind Cliff und Alain fasziniert voneinander. Zwischen ihnen steht Margarete, die beide von klein auf kennen. Dann konvertiert Cliff zum Islam und verschwindet. Als er zurückkehrt, wird klar: Er soll für den IS einen „Tag des Blutes“ planen. Alain will seinen Freund retten – doch wie lange kann er noch zu ihm halten?"  [Quelle]

>>>>>>>>>>>>>>♡<<<<<<<<<<<<<<

Kathy Reichs "Die Knochenjägerin"
"Eine packende Sammlung all dessen, was an Tempe Brennan begeistert – knochentrockener Humor, spannende Tatortarbeit und eine Ermittlerin zwischen wissenschaftlichem Genie und alltäglichem Wahnsinn. 4 Fälle in einem Band.

"Tempe Brennans erster Fall":
Es ist Dezember, und an der Anthropologischen Fakultät der Universität von North Carolina sitzt Temperance Brennan an ihrer Doktorarbeit. Als zwei Cops ungebeten ihr Labor betreten, ändert sich Brennans Leben von einem Tag auf den anderen. Die Detectives Slidell und Rinaldi untersuchen den gewaltsamen Tod eines Arztes, dessen stark verbannte Leiche in einem Wohnwagen gefunden wurde. Ob Tempe mit ihrer Erfahrung im Analysieren menschlicher Überreste die Identität des Opfers bestätigen kann? Widerwillig erklärt Tempe sich bereit, den Ermittlungsbehörden zu helfen. Ihr erster Kriminalfall stellt nicht nur ihr ganzes Können auf die Probe, sondern bringt auch das Leben der Detectives und ihr eigenes in große Gefahr...

Dieser Kurzroman von 90 Seiten erscheint zum ersten Mal und exklusiv in "Die Knochenjägerin - Vier Fälle für Tempe Brennan". Der Sammelband enthält desweiteren die bislang als E-Books erschienenen Kurzromane "Fährte des Todes", "Wasser des Todes" und "Gletscher des Todes". " [Quelle]

>>>>>>>>>>>>>>♡<<<<<<<<<<<<<<

W. Bruce Cameron "Bailey - Ein Freund fürs Leben"
"Bailey ist clever, faul und ziemlich frech. Am Ende eines tristen Lebens als Straßenköter fragt er sich, wozu er überhaupt auf der Welt war, und ist verblüfft, plötzlich als wunderschöner Rassehund wiedergeboren zu werden. Der achtjährige Ethan nimmt ihn bei sich auf, und Bailey lernt, was es heißt, einen echten Freund zu haben. Aber seine Reise ist noch nicht beendet, er muss weiterziehen und noch viel lernen. Als er Ethan nach vielen Jahren wiedersieht, ergibt alles plötzlich einen Sinn ..." [Quelle]

[Rezension] Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

21. Januar 2017 | 1 Kommentar
Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Autor: Ransom Riggs
Titel: Die Insel der besonderen Kinder
Originaltitel: Miss Peregrine's Home for Peculiar Children
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 416
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426510575
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.08.2013
Taschenbuch, eBook
Preis: 12,99 EUR (TB)
kaufen beim Verlag | kaufen bei Amazon*



Kurzfassung


"Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …"
[Quelle]



Meine Meinung


Dieses Buch wird ja nun ordentlich gehypt. Schuld dadran wird wohl auch der Kinofilm sein, der 2016 in den Kinos angelaufen ist. Ich bin grundsätzlich bei solchen Hype-Büchern etwas vorsichtiger.

Ich weiß auch nicht wieso, aber irgendwie hatte ich immer das Genre "Horror" im Kopf, wenn ich das Buch gesehen habe. Total falsch, das ist mir klar, denn es ist Fantasy. Okay, ein Minimü Horror kann man darin sehen, aber eigentlich ist es so gut wie nicht da.
Naja, da ich Horror aber so gar nicht mag, aber das Buch trotzdem gerne mal lesen wollte, habe ich es mir gekauft. Und das war auch gut so!

Die Geschichte gefiel mir letztendlich auch ganz gut. Es hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen, aber es war gut gemacht. Es hat mich auch nicht direkt von den ersten Seiten in seinen Bann gezogen, aber nach und nach gefiel mir das Buch immer besser und letztendlich konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Es fängt ganz langsam an und dann steigert sich die Spannung immer weiter. Bis zum offenen Ende. Aber wie gut, dass es der 1. Band ist!

Die Charaktere, besonderes die besonderen Kinder, gefielen mir richtig gut. Einerseits hat man einen großen Respekt vor ihnen, weil sie erst vom Aussehen beschrieben werden. Aber wenn man länger von ihnen liest, dann schließt man sie ins Herz. Das geht gar nicht anders.

Der Schreibstil des Autors ist wirklich klasse. Man merkt, dass er aus der Filmbranche kommt. Er kann es, also das Schreiben. Auch wenn er mich nicht in den ersten Seiten fesseln konnte, hat er es dennoch geschafft mir das Buch so schmackhaft zu machen, dass ich die nächsten Bände der Trilogie unbedingt noch lesen möchte.

Die Aufmachung des Buches gefällt mir generell sehr gut. Es sind viele Fotografien abgebildet, wo man die besonderen Kinder oder bestimmte Szenen drauf sehen kann. Respekt an die Arbeit, die dahinter steckt, um diese Bilder überhaupt passend zur Geschichte zu finden.


Das Cover


Das Cover ist wirklich horror-mäßig. Vielleicht habe ich deswegen auch immer das Genre Horror im Sinn gehabt. Die Meinung hat sich, nachdem ich das Buch gelesen habe, geändert.
Allerdings mag ich das Cover nicht so.

Fazit


Hat mich nicht von der ersten Seite an gefesselt, wurde aber im Laufe des Buches immer fesselnder und letztendlich superspannend.
Sehr tolle Charaktere und ein sehr begabter Autor.
Letztendlich überwiegt das Positive.


4/5 Sternchen
(ganz gut)


Die Buchreihe


Band 1 - Die Insel der besonderen Kinder
Band 2 - Die Stadt der besonderen Kinder
Band 3 - Die Bibliothek der besonderen Kinder


*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

Freitags-Füller #45

20. Januar 2017 | 2 Kommentare
Der "Freitags-Füller" ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen, der jede Woche anders ist.

1. Heute wird in den USA jemand an die Macht kommen, der eine ganz "komische" Vorstellung davon hat. (Mehr möchte ich dazu nicht sagen!)
2. Es ist draußen echt verdammt kalt weil es endlich richtiger Winter ist.
3. Im Januar ist es ja immer kalt.
4. Bald ist Wochenende und das bereitet mir große Freude.
5. Meine Lieblingsblumen zurzeit sind Tulpen.
6. Aber das "zurzeit" spielt nicht so eine große Rolle.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend, morgen habe ich außer den Haushalt nichts bestimmtes geplant und Sonntag möchte ich einfach nur entspannen!

[Blogger-Aktion] Ankündigung von "Zeige mir..."

19. Januar 2017 | 23 Kommentare
Bloggeraktionen gibt es wie Sand am Meer. Und alle sind so toll, dass man gar nicht weiß, wo man alles mitmachen soll. Ich mache ja selber bei einigen mit, wie z.B. der "Montagsfrage" oder  dem "Gemeinsam lesen".
Und jetzt schmeiße ich auch noch eine dazu. ;)
Sich etwas komplett Neues auszudenken ist schwierig, genauso kann man das Rad nicht neu erfinden. Aber man kann Dinge anders machen.

Meine Aktion wird heißen: "Zeige mir..."
Ich denke, damit ist schon vieles gesagt. Jeder kann sich denken, was kommen wird. 

1. Am Anfang jeden Monats gibt es ein Thema von mir
Hauptsächlich buchiges, vielleicht aber auch mal was nichtbuchiges
Es muss nicht direkt im Monat genau dieses Thema behandelt werden. Man darf auch gerne ein Thema vom Vormonat nehmen.
2. Dazu darfst du dich in deinem Blog auslassen
Schreibe, zeige Fotos, mach ein Video, tanze, singe - ganz wie du magst!
3. Ich begrenze das erstmal auf ein Jahr - also 12 Themen
(wenn ich noch Themen finde und es gut läuft, verlängere ich vielleicht)
4. Anmeldung ist nicht nötig, weil jeder mitmachen und jederzeit einsteigen darf
5. Die Aktion soll einfach nur Spaß machen - ganz ohne Zeitdruck
Deswegen immer nur ein Thema im Monat

Das ist es. Ganz einfach und völlig unkompliziert. Ich finde es schrecklich, wenn es kompliziert wird.

Am Ende eines jeden Monats möchte ich eine Auflistung aller Posts zu dem Thema machen. Die Seite dazu gibt es bereits: Klick mich
Genau deswegen wäre es super, wenn jeder in dem entsprechenden Post von mir seinen Link zu seinem Post hinterlässt. Dann haben wir am Ende vielleicht eine kleine Linkliste, wo jeder mal stöbern kann.

Bock drauf? 
Am 01.02.2017 geht das erste Thema online und ich freue mich schon ganz arg auf jeden einzelnen Post.


Diesen Banner darfst du gerne mitnehmen und für die Aktion nutzen.

[Rezension] These Broken Stars - Jubilee und Flynn von Amie Kaufman und Meagan Spooner

18. Januar 2017 | 2 Kommentare
These Broken Stars - Jubilee und Flynn von Amie Kaufman und Meagan Spooner

Autor: Amie Kaufman und Meagan Spooner
Titel: These Broken Stars - Jubilee und Flynn
Originaltitel: This Shattered World
Reihe: Band 2
Seitenanzahl: 496
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN: 9783551583611
Genre: Jugendbuch / Science-Fiction
Erscheinungsdatum: 25.11.2016
Hardcover, eBook
Preis: 19,99 EUR (HC)
kaufen im Verlag | kaufen bei Amazon*

Leseprobe | Infos zur Autorin (A. Kaufmann M. Spooner)


Kurzfassung


"Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird."
[Quelle]



Meine Meinung


Ich weiß irgendwie gar nicht richtig, wie ich mit der Rezension anfangen soll. Denn irgendwie fällt es mir schwer, mir eine Meinung über das Buch zu bilden.

Band 1 (Lilac und Tarver) fand ich großartig. Eine entsprechende Erwartun hatte ich auch an diesen 2. Band. Ich kann nicht sagen, dass ich jetzt enttäuscht bin. Aber so richtig begeistert bin ich auch nicht.

Ich mag den Schreibstil der Autorinnen unheimlich gerne. Beide schaffen es mich in den Bann des Buches zu ziehen und mich nicht wieder loszulassen. Das ist immer schon mal ein guter Einstieg! Es ist ein Jugendbuch und das merkt man. Mir gefällt es sehr gut!

Das Setting fand ich diesmal gewöhnungsbedürftig. Nicht schlecht, aber vielleicht hätte ein anderer Planet der Geschichte besser getan. Ich weiß es nicht.
Die Geschichte an sich plätscherte mir auch zu viel vor sich hin und war stellenweise zu lang.

Jubilee und Flynn sind zwei interessante Charaktere, die mir allerdings etwas zu oberflächlich gehalten wurden. Man lernt schon die Beiden recht gut kennen, aber es fehlt mir etwas. Wo im ersten Band Lilac und Tarver richtige charakteristische Veränderungen durchmachen, ist bei Jubilee und Flynn nicht wirklich viel zu erleben. Auch die Chemie zwischen den Beiden stimmt mir nicht so, wie es eigentlich sein sollte.

Die Bücher schließen in sich immer ab. Man kann gut den 2. Band lesen, wenn man den 1. Band nicht kennt. Obwohl es nicht verkehrt ist den 1. Band zu kennen, da dann etwas Hintergrundwissen da ist.

Ich fand diesen 2. Band um einiges schwächer als den 1. Band. Ich bin vielleicht auch mit einer zu hohen Erwartung drangegangen. Wer weiß!
Dennoch freue ich mich sehr auf den 3. und finalen Band der Trilogie.


Das Cover


Ich liebe dieses großartige Cover! Auch ohne Schutzumschlag ist das Buch wunderschön.



Fazit


Genialer Schreibstil der Autorinnen. Aber leider gefallen mir die Charaktere nicht so gut. Die Geschichte an sich ist okay.
Kann man gut lesen und ich freue mich schon sehr auf Band 3!


3/5 Sternchen
(okay)


Die Buchreihe


Band 1 - Lilac und Tarver
Band 2 - Jubilee und Flynn
Band 3 - Sofia und Gideon


*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

Gemeinsam Lesen #65

17. Januar 2017 | 11 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "These Broken Stars. Jubilee und Flynn" von Amie Kaufman und Meagan Spooner. Und ich bin auf der Seite 287 von 496.

"Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird."

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

""Captain Chase, Sie sind zu spät.""


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bisher gefällt es mir ganz gut. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
Den ersten Band fand ich allerdings wesentlich besser. Aber vielleicht ändert sich das ja noch.


4. Belastet dich ein hoher SuB oder freut er dich sogar?

Die Frage war doch gestern bei der "Montagsfrage" schon. :D Schlecht abgesprochen. ;) Aber ich schreibe das gerne nochmal.
Nein, mich stresst oder belastet er nicht, denn dafür ist man selbst verantwortlich. Wenn er einen belastet, dann sollte man dagegen was tun.
Ich mag meinen SuB und ich finde es toll, dass ich so eine gute Auswahl drauf liegen habe. Ich habe auch kein schlechtes Gewissen, wenn ich mal ein neues Buch kaufe, weil ich gerade das gerne lesen möchte. Ich kann mich leider oft nicht entscheiden, was ich als Nächstes lese. Aber ich lege mir seit einigen Monaten eine Auswahl am Anfang des Monats hin. Das klappt ganz gut.

Montagsfrage #77

16. Januar 2017 | 5 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag und möchte sie gerne wissen:

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?


Gestresst? Äh, nein!?
Ich bin ja selbst dafür verantwortlich, dass mein SuB (Stapel ungelesener Bücher) so hoch ist. Wenn mich das stressen würde, wäre das ziemlich blöde.
Wenn einen etwas stresst, sollte man es ändern. ;)

Ich mag die Auswahl auf meinem SuB total gerne. Auch wenn ich mich oft nicht entscheiden kann, was ich als Nächstes lese. Deswegen habe ich mir schon angewöhnt eine kleine Auswahl am Anfang des Monats hinzulegen.

Und bei dir?

[New in 2017] 1. + 2. KW

15. Januar 2017 | 6 Kommentare
Die ersten Neuzugänge in diesem Jahr sind bei mir angekommen.

Kennst du schon eins davon?



Jason Gurley "Eleanor"
"Das Leben der jungen Eleanor gerät völlig aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester Esme bei einem Autounfall stirbt: Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ergibt sich dem Alkohol. Eines Tages tritt Eleanor in der Schule durch die Tür der Cafeteria und befindet sich plötzlich zu einer völlig anderen Zeit an einem völlig anderen Ort. Im Laufe der Jahre fällt Eleanor immer öfter aus der Zeit und kommt schließlich einem magischen Geheimnis auf die Spur – einem Geheimnis, das mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat …"  [Quelle]

>>>>>>>>>>>>>>♡<<<<<<<<<<<<<<

Liane Sons "Das vierte Siegel"
"Für die Macht geht er über Leichen: Um selbst auf den Thron zu gelangen, lässt der Schwarze Fürst Camora den Großkönig und seine gesamte Familie ermorden. Die letzten Freien Reiche leisten seinen Eroberungsplänen erbitterten Widerstand, doch ihre einzige Hoffnung ist die Erfüllung einer uralten Prophezeiung. Aber die drei auserwählten Siegelträger, die die Freien Reiche retten sollen, sind ein trunksüchtiger Krieger, eine selbstverliebte Magierin und ein weltfremder Weiser. Um gemeinsam das Schlimmste zu verhindern, müssten sie sich nicht nur Camora entgegenstellen, sondern auch über sich selbst hinauswachsen. " [Quelle]

>>>>>>>>>>>>>>♡<<<<<<<<<<<<<<

Steven James "Das tote Mädchen"
"Als ein totes Mädchen im Lake Algonquin gefunden wird, glaubt der 16-jährige Daniel, wie alle anderen auch, dass seine zwei Jahre jüngere Mitschülerin Emily durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Doch bei ihrer Beerdigung hat er eine Vision von ihr, wie sie ihn um Hilfe bittet. Daniel glaubt, dass sie ermordet wurde. Doch keiner will ihm glauben. Es fällt Daniel immer schwerer, zwischen seinen Visionen und der Realität zu unterscheiden. Doch er muss den wahren Killer stellen, bevor dieser wieder tötet ..." [Quelle]

>>>>>>>>>>>>>>♡<<<<<<<<<<<<<<

Carrie Price "New York Diaries – Sarah" (Band 2)
"Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind.
Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten." [Quelle]

>>>>>>>>>>>>>>♡<<<<<<<<<<<<<<

Markus Heitz "Exkarnation - Seelensterben" (Band 2)
"Eine Seelenwanderin auf der Jagd nach einem skrupellosen Entführer. Eine uralte Vampirin auf einer Rettungsmission, die sie an Orte führt, von denen es kaum ein Entkommen gibt. Ein Mann ohne Gedächtnis, der versucht, die Schuldigen zu finden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich ihre Wege kreuzen …
In "Exkarnation – Seelensterben" laufen die Fäden aus sämtlichen dunklen Thrillern von Markus Heitz zusammen. Was nach einem fulminanten Ende klingt, birgt die Keimzelle für neue Abenteuer. Und neue Herausforderungen." [Quelle]

[Rezension] Verschwundene Seelen von Annika Meyer

14. Januar 2017 | 0 Kommentare
Verschwundene Seelen von Annika Meyer

Autor: Annika Meyer
Titel: Verschwundene Seelen - Die Vergessenen der Wirklichkeit
Originaltitel: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 340
Verlag: Fabulus Verlag
ISBN: 9783944788173
Genre: Fantasy / Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Hardcover
Preis: 16,96 EUR
kaufen beim Verlag | kaufen bei Amazon*



Kurzfassung


"Alina und weitere sechs Jugendliche gehören zum engeren Kreis der Auserwählten. Sie sollen das Buch des Lebens, das »Zauberbuch«, vor der Vernichtung durch die Schattenmenschen retten. Dazu sind die Auserwählten mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet. Im Kampf um das Gute haben sie es jedoch mit einem übermächtigen und verschlagenen Feind zu tun, der mit aller Brutalität vorgeht. Werden die sieben diese Schlacht letztendlich für sich entscheiden und die Schattenmenschen zurückdrängen können?
Der Preis ist hoch, den die Auserwählten für ihre Berufung zu zahlen haben: Solange sie sich in ihrer Parallelwelt bewegen, verlieren Freunde, Verwandte und Kameraden in der »normalen« Welt jegliche Erinnerung an sie. Die Auserwählten sind dann die »verschwundenen Seelen«."
[Quelle]



Meine Meinung


Ganz ehrlich? WOW! Eigentlich brauche ich nicht mehr über dieses Buch schreiben. Denn mehr ist eigentlich nicht nötig!
Die Autorin ist Jahrgang 1999 und hat so ein wahnsinniges Talent. Ich mag ihren Schreibstil unheimlich gerne. Sie hat es geschafft, mich in den ersten Seiten einzufangen und mich nicht mehr los zulassen. Ich habe so schnell die Seiten gelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte.

Die Geschichte an sich ist nichts Neues, aber das macht überhaupt nichts. Die Geschichte hat Passagen, mit denen ich zu dem Zeitpunkt nicht gerechnet habe. Und dann wendete sie sich wieder und wieder und wieder und trotzdem ist es überhaupt nicht verwirrend. Man eifert eher mit.
Die Kombination aus Fantasy und realer Welt finde ich sehr gut gemacht. Es wird nicht zu sehr gemixt, aber sie haben trotzdem miteinander zu tun.

Die Charaktere finde ich richtig gelungen. Alina ist so tough! Eigentlich alle Charaktere sind sehr gut durchdacht. Alle machen während der Geschichte eine Wandlung durch. Durch die Erlebnisse werden sie nach und nach immer mehr erwachsen. Sie ändern ihre Sichtweisen und werden teilweise zu ganz anderen Menschen. Während die Geschichte weitergeht, die Charaktere so glaubwürdig zu erhalten ist sehr schön zu lesen.

Der Klappentext verrät zu viel der Geschichte, während man von der Autorin überhaupt nichts im Buch findet. Das ist eine schlechte Kombination, aber mir gefällt die Geschichte so gut, dass ich dafür keine Punkte abziehen kann.

Ich bin richtig, richtig begeistert von dem Buch und möchte es wirklich jedem empfehlen, der Jugendbücher und Fantasy mag. Ich hoffe sehr, dass die Autorin noch mehr schreibt.


Das Cover


Ein ziemlich unscheinbares Cover. Auch wenn es zur Geschichte passt.


Fazit


Eine sehr junge Autorin, die ein geniales Buch abgeliefert hat. Ich bin richtig begeistert! 


5/5 Sternchen
(sehr genial)


Vielen Dank an den Fabulus Verlag für das Rezensionsbuch. 
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.

Freitags-Füller #44

13. Januar 2017 | 7 Kommentare
Der "Freitags-Füller" ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen, der jede Woche anders ist.

1. Heute nacht kam endlich der Schnee auch hier oben in Norddeutschland an.
2. Gestern abend, die letzte Folge "Gotham", habe ich gerade noch geschafft. (Wäre fast eingeschlafen)
3. Im Schnee laufe ich am besten mit meinen kuscheligen Winterstiefel.
4. Salat, Tomaten und Gurke war das letzte Gemüse auf meinem Teller.
5. Ich habe in der vergangenen Woche mit Schrecken festgestellt, dass meine erwarteten Bücher nicht angekommen sind und dann fand ich sie durchgeweicht in unserem verabredeten Ablageort. (Ist abgesprochen, aber sonst bekommen wir eine Info, dass da was liegt)
6. Heute morgen habe ich echt gute Laune.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Feierabend, morgen habe ich erst den Haushalt und dann shoppen beim Möbelschweden geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und dann unser aktuelles Büro abbauen und das Neue aufbauen!

[Rezension] Moonatics von Arne Ahlert

11. Januar 2017 | 2 Kommentare
Moonatics von Arne Ahlert

Autor: Arne Ahlert
Titel: Moonatics
Originaltitel: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 576
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 9783453318144
Genre: Science Fiction
Erscheinungsdatum: 14.11.2016
eBook, Klappenbroschur
Preis: 14,99 EUR (Broschur) kaufen



Kurzfassung


"Die nahe Zukunft: Webdesigner Darian Curtis ist ein begeisterter Globetrotter, der schon so gut wie jedes Land der Erde besucht hat. Als er eines Tages ein beträchtliches Vermögen erbt, erfüllt er sich einen lang gehegten Traum: Da die Erde aufgrund des Klimawandels und wachsender Terrorgefahr sowieso kein angenehmer Ort mehr zum Leben ist, besteigt Darian kurzerhand eine Rakete und fliegt zum Mond, um dort drei Wochen entspannt Urlaub zu machen. Es ist der Beginn des größten und verrücktesten Abenteuers seines Lebens, denn auf dem Mond geht die Party erst richtig los …"
[Quelle]



Meine Meinung


Eine Reise auf den Mond. Wer hat davon nicht schon mal geträumt!? Vor allem, wenn man auf der Erde schon alles gesehen und das nötige Kleingeld für so eine Reise hat.
Das war eigentlich der Hauptgrund, warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Ich reise selbst total gerne und irgendwie reizte mich dieses Buch dadurch enorm. Die Geschichte an sich gefällt mir auch richtig gut. Auch wenn die besagte Party irgendwie ein Dauerzustand auf dem Mond ist. Man muss ja schließlich die Feste so feiern, wie sie fallen. Und da fällt viel an!

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich das Ende schon etwas überrascht hat. Naja, Ende kann man nicht sagen, denn das Ende ist offen. Ob ein weiterer Band folgen wird, steht wohl in den Sternen. Man kann in das Ende auch viel hineininterpretieren. Ich mag sowas nicht! Ich habe es lieber, wenn Einzelbände auch abschließen. Ich hätte mir für Darian ein anderes Ende gewünscht. Mehr möchte ich nicht sagen, um nicht zu spoilern.

Das Buch ist mit seinen 576 Seiten wirklich dick und unhandlich, aber der angenehme Schreibstil des Autors machte es mir einfach das Buch in kurzer Zeit durchzulesen. Auch wenn es manchmal etwas langatmig ist, aber das sind nur recht kurze Passagen. Die trotzdem immer wieder kommen.

Die Charaktere sind toll gemacht. Der Hauptcharakter wird eigentlich sogar von den Nebencharaktern in den Schatten gestellt. Ohne Darian, würde es die Reise auf den Mond nicht geben, aber ohne die Nebencharaktere würde es die Ereignisse auf dem Mond nicht geben. Deswegen würde ich Darian vielleicht nicht unbedingt als Hauptcharakter einordnen, auch wenn es sich immer um ihn dreht.

Mir gefiel das Buch alles in allem echt gut. Dicke Empfehlung von mir! Und nur nicht von der Seitenanzahl abschrecken lassen!


Das Cover


Ich liebe das Cover! Es passt perfekt zur Geschichte.


Fazit


Ein richtig tolles Buch. Sehr gute Charaktere und ein angenehmer Schreibstil des Autors.
Teilweise etwas langatmig und das offene Ende gefällt mir nicht.


4/5 Sternchen
(sehr gut)


Vielen Dank an den Heyne Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsbuch. 

Gemeinsam Lesen #64

10. Januar 2017 | 10 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Moonatics" von Arne Ahlert. Und ich bin auf der Seite 384 von 576.
"Die nahe Zukunft: Webdesigner Darian Curtis ist ein begeisterter Globetrotter, der schon so gut wie jedes Land der Erde besucht hat. Als er eines Tages ein beträchtliches Vermögen erbt, erfüllt er sich einen lang gehegten Traum: Da die Erde aufgrund des Klimawandels und wachsender Terrorgefahr sowieso kein angenehmer Ort mehr zum Leben ist, besteigt Darian kurzerhand eine Rakete und fliegt zum Mond, um dort drei Wochen entspannt Urlaub zu machen. Es ist der Beginn des größten und verrücktesten Abenteuers seines Lebens, denn auf dem Mond geht die Party erst richtig los …"

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

""Ich bin Ihnen entwischt.""


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch ist echt lang, aber bisher gefällt es mir ganz gut. Ich bin mal gespannt, was da auf dem Mond noch zu passiert.


4.  Welche 5 Bücher haben die ersten Plätze auf deiner Wunschliste?

Das ist eine schwierige Frage, weil meine Wunschliste echt voll ist.
Aber ich versuche es mal:
1. "Magisterium: Der Weg ins Labyrinth" von Cassandra Clare
2. "Zwölf Jahre als Sklave - 12 Years a Slave" von Solomon Northup
3. "Dämonentochter - Verlockende Angst" von Jennifer L. Armentrout
4. "Ruinen - Partials 3" von Dan Wells
5. "Stadt der Finsternis - Ruf der Toten" von Ilona Andrews

Montagsfrage #76

9. Januar 2017 | 8 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag und möchte sie gerne wissen:

Hast du dir schonmal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?


Ich hatte es mal versucht, aber bin kläglich gescheitert. Deswegen mache ich sowas nicht mehr. Ich würde es eh nicht lange durchhalten.

Wobei ich eh nicht so oft ein Buch kaufe. Das kommt sehr sporadisch vor. Meistens wenn wir shoppen sind und ich an einem Mängelexemplar-Haufen vorbei komme. Dann kann es sein, dass ich ein Buch mitnehme. Oder 2 oder 3 oder so.

Und bei dir?

Interview bei Leserkanone.de

8. Januar 2017 | 0 Kommentare
Ich habe dem lieben Team der "Leserkanone" Rede und Antwort für ein Interview gestanden. Es hat total viel Spaß gemacht und ich glaube, ich habe meine Antworten auch echt ausgedehnt. :D Aber ich konnte einfach nicht anders. ;)


Hast du Lust das Interview zu lesen? Dann schau mal hier vorbei.
Die Seite der Leserkanone ist generell sehr toll. Auch wenn mein Interview nicht so interessant für dich ist, ist es die Seite auf jeden Fall!

Neue Challenge 2017 - Part 3

| 1 Kommentar
Ganz spontan habe ich mich vor ein paar Tagen entschlossen an zwei weiteren Challenges in diesem Jahr teilzunehmen. 
Diese sind von zwei Verlagen, deren Bücher ich sowieso sehr viel lese. Deswegen passt das ganz gut. 




Die "Knaur Challenge 2017" wird von Lines Bücherwelt veranstaltet. Wie der Name schon sagt, spielen Bücher von Knaur dort die Hauptrolle.
Auf meiner Challenge-Seite kannst du meinen Fortschritt nachschauen.




Und dann gibt es noch die "Heyne Challenge 2017", die von Ricardas Fantastische Bucherwelten veranstaltet wird.
Auch dazu gibt es eine Challenge-Seite von mir.

Liest du auch von diesen beiden Verlagen Bücher? Vielleicht wären die Challenges ja was für dich.
Ich finde, die kann man gut nebenbei laufen lassen. ;)
Die Regeln der beiden Challenges findest du auch auf meinen jeweiligen Challenge-Seiten.