[Getestet] Shoppen bei Arvelle

30. November 2016 | 4 Kommentare
Ich denke, du hast sicher schon mal von Arvelle* gehört oder warst sogar schon mal auf der Seite? Nein? Dann möchte ich dir diesen Shop heute ans Herz legen!


Ich bin schon seit gefühlten Ewigkeiten um diesen Shop herumgeschlichen. Habe immer wieder gestöbert, meinen Warenkorb vollgepackt und dann die Seite doch wieder zu gemacht. #kennste 
Aber jetzt wurde ich mit einem kleinen Gutschein gelockt. #großerfehler
Und bevor ich meine Beute zeige, möchte ich noch was zum Shop schreiben.


Was ist Arvelle?

Bei Arvelle gibt es Bücherschnäppchen, also Mängelexemplare um genau zu sein. Ich habe Rabatte von 40% bis zu 90% gesehen.
  • Eine riesige Auswahl preisreduzierter Bücher
  • Schnäppchen ab 99 Cent
  • Bis zu 90% Ersparnis gegenüber dem Neupreis eines Buches
  • Ungelesene Bücher, keine gebrauchten Bücher
  • Versandkostenfreie Lieferung in Deutschland schon ab 19.- Euro Warenwert
  • Schnelle und zuverlässige Bearbeitung Ihrer Bestellung 
Wer hier aber Neuerscheinungen erwartet, liegt leider falsch. Es ist eher etwas für die Bücher, die schon seit Längerem auf der Wunschliste liegen. Das ist der Gedanke von Arvelle*.

Die Aufmachung und die Auswahl

Und die Auswahl ist der Wahnsinn! Ich saß lange da und habe gestöbert. Wie schon gesagt, mein Warenkorb füllte sich immer mehr.
Die Kategorien sind schlicht und einfach gehalten. Wenn man in einer Kategorie ist, kann man links an der Seite noch weiter die Suche verfeinern. Oder man nutzt einfach die Suche oben.
Ganz gemein ist, dass angezeigt wird, wieviele Stück noch von dem einen Buch am Lager sind. Es sind meistens nicht sehr viele.
Der Originalpreis wird immer mit angezeigt und man sieht direkt, was man spart.

Die Bestellung

Wenn man sich auf Arvelle ein Kundenkonto erstellt, dann kann man sogar eine Merkliste anlegen. Eine gute Sache, wenn man dort öfters bestellt. Für mich ist die Merkliste nichts.
Bei der Bestellung ist aber nicht nötig ein Kundenkonto zu erstellen. Ich finde es aber ganz gut, dann habe ich meine alten Bestellungen im Überblick.

In wenigen Klicks habe ich meinen gefüllten Warenkorb in eine Bestellung verwandelt. Es ist total unkompliziert und ging wirklich schnell.
Die längste Zeit habe ich tätsächlich bei den Zahlarten gebraucht. Denn es wieder eine gute Auswahl da.
Sehr genial finde ich, dass man auf Rechnung bestellen kann. Zwar nur bis zu einem Warenwert von 50,00 EUR, aber das ist ja vollkommen in Ordnung. Ich habe auf Rechnung bestellt, weil ich den Shop noch nicht kenne und ich ganz gerne auf Rechnung kaufe.

Die Lieferzeit

Die war im Warenkorb schon angegeben. Bei einigen Büchern stand bereits, dass das Buch in 2-3 Tagen verfügbar war.
Es waren 2 Pakete, weil eigentlich ein Buch nachgeliefert werden sollte. Laut Support, wo ich nachgefragt habe, konnte es nicht genau gesagt werden, aber es sollte die nächsten Tage nachkommen. Tada, da war die Nachlieferung also doch keine Nachlieferung. Irgendwie lief da bei Arvelle nicht ganz rund. ;)
Fakt ist bestellt habe ich am 22.11.16 abends und die Pakete kam an am 30.11.16.



Meine Beute

Mein Warenkorb war so voll. Ich musste mich vor der Bestellung schon wieder von einigen Büchern trennen. Das war echt schwer, aber es wäre sonst wirklich ausgeufert.
Ich habe mich dann darauf beschränkt, dass ich meine Reihen entweder beende oder weiterführe. Deswegen sind nur 2 Einzelbände im Warenkorb geblieben. Die haben aber nur 0,99 EUR gekostet. Also nicht der Rede wert!




- Alyson Noël "Riley - Im Schein der Finsternis" (Band 2)
- Alyson Noël "Riley - Die Geisterjägerin" (Band 3)
- Alyson Noël "Riley - Die Geisterjägerin. Der erste Kuss (Band 4)
- Alyson Noël "Evermore - Für immer und ewig" (Band 6)
- Claudia Gray "Evernight - Gefährtin der Morgenröte" (Band 4)
- Marie Lu "Legend - Schwelender Sturm"  (Band 2)
- Josephine Angelini "Göttlich verloren" (Band 2)
- Angela S. Choi "Hello Kitty muss sterben"
- Walter Kirn "Up in the Air"
- Yasmine Galenorn "Schwestern des Mondes: Katzenherz" (Band 14)


Die Bücher sind alle in einem tollen Zustand. Sie haben den obligatorischen Stempel an der unteren Schnittkante und die Kratzer auf dem Buchrücken. An einem Buchrücken etwas tiefere Löcher als hätte sein müssen aber gut. Kann man trotzdem lesen. Ich hatte schon mit Schlimmeren gerechnet.

Diese Bücher haben mich (wenn ich den Gutschein nicht bedenke) 45,90 EUR gekostet. Wenn ich den Originalpreis nehme bin ich bei 122,82 EUR. Ich bin begeistert!


Fazit

Das war nicht meine letzte Bestellung!
Auch wenn die Lieferung etwas "komisch" war. Aber die Bücher zählen letztendlich und das hat mich total begeistert.



*Sponsored Link. Noch mal herzlichen Dank an Arvelle, die meine Shopping-Tour mit einem kleinen Gutschein unterstützt hat. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

[Rezension] Die Magier Seiner Majestät von Zen Cho

| 0 Kommentare

Autor: Zen Cho
Titel: Die Magier Seiner Majestät
Originaltitel: Scorerer To The Crown
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 448
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426519141
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 02.11.2016
eBook, Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Zacharias Wythe hat mehr als ein Problem. Nicht genug damit, dass er sich als frisch ernannter »Königlicher Magier« mit mordlustigen Neidern auseinandersetzen muss – auch die Quelle seiner Macht, die Magie Englands, droht zu versiegen, und niemand weiß, warum das so ist. Alarmiert reist Zacharias ins Feen-Land, um dem mysteriösen Magieschwund auf den Grund zu gehen. Unterwegs trifft er auf die junge Waise Prunella Gentleman, die ihn mit ihrer schlagfertigen Art und ihrem magischen Talent bezaubert. Doch Prunella hütet ein Geheimnis, das die gesamte Magie Englands auf den Kopf stellen könnte …"
[Quelle]


Meine Meinung


Die Geschichte in diesem Buch spielt im 19. Jahrhundert in London. Fantasy-Fans können mit diesen Fakten schon einiges anfangen. Es dreht sich nicht um neumoderne Vampire oder Werwölfe. Wobei der Titel des Buches schon verrät, dass es sich um Magier bzw. auch um Hexen handelt. Hexen und Magier im 19. Jahrhundert ist eine schwierige Angelegenheit und meistens auch nicht nett und freundlich. Genauso ist dieses Buch geschrieben. Es ist ein schwieriges Thema, was meiner Meinung nach, aber gut behandelt wird.

Leider hat die Autorin den Schreibstil des 19. Jahrhunderts übernommen. Vielleicht wollte sie den Charakteren ihre Glaubwürdigkeit dadurch verleihen. Für mich war es schwer zu lesen. Es hat eine Weile gedauert bis ich in dem Buch war und mich fallen lassen konnte. Was mir aber jedes Mal wieder passierte, wenn ich das Buch zur Seite gelegt habe. War schon etwas schade. Diese historische Touch ist nicht so mein Schreibstil.

Die Charaktere an sich fand ich aber wirklich toll. Sie passten einfach perfekt in die Geschichte und sie waren glaubwürdig.
Ich denke es ist schwierig umzusetzen und vor allem glaubwürdig zu bleiben, wenn man so ein schwieriges Thema sich auswählt.
Aber ich finde das hat die Autorin super gemeistert.

Das Buch soll der Auftakt einer Trilogie sein. Ich habe allerdings keine Infos darüber gefunden. Ich finde, dass das Buch auch gut als Einzelband durchgehen kann. Sollte es also nur ein Gerücht mit der Trilogie sein, ist es nicht schlimm.

Das Cover


Ich liebe das Cover! Die Farbenkombi, das Muster und das glänzende Silberne.


Fazit


Recht schwer zu lesen. Aber sonst sehr nette Geschichte mit gut durchdachten Charakteren. Passt alles in allem.


3/5 Sternchen
(okay)


Die Buchreihe


Band 1 - Die Magier Seiner Majestät
Band 2 - unbekannt
Band 3 - unbekannt
Es soll eine Trilogie werden. Infos über die weiteren Bände, habe ich allerdings nicht gefunden.


Danke schön an den Droemer Knaur für das Rezensionsbuch. 

Gemeinsam Lesen #58

29. November 2016 | 14 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Rhuna - Hüterin der Weisheit" von Barbara Underwood. Und ich bin auf der Seite 202 von 475.

"Rhunas friedliche Kindheit kommt zu einem abrupten Ende, als sie erfährt, dass der Vater, den sie nie kennengelernt hat, aus dem sagenumwobenen Land Atlán stammte, wo die Menschen übermenschliche, mentale Kräfte haben und dadurch auf einer ruhigen und flachen Wasserfläche Visionen heraufbeschwören können.
Daraufhin besucht sie eine Schule, in der sie lernt, wie sie ihre besonderen Fähigkeiten entwickeln kann. Doch nach einiger Zeit erfährt Rhuna, dass der Frieden im Atlán-Reich durch den berüchtigten Dunklen Meister gefährdet wird, der kontinuierlich versucht, dieses an sich zu reißen.
Es wird schnell offensichtlich, dass nur Rhuna die besondere Begabung hat, den Dunklen Meister aufzuhalten."


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"In Rhunas Tasche befanden sich einige Güter des täglichen Bedarfs, wie zum Beispiel ein Kamm, ein Spiegel und Seifen und Lotionen, während Tozar eine Tasche mit zwei von Rhunas Kleidern und einem warmen Mantel trug."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Von dem Buch habe ich mir so viel versprochen und es ist so lang und langweilig. Die Geschichte plätschert nur so hin. Wenn ich denke, dass vielleicht etwas Spannung kommt, dann kommt da aber nix.
Da der Monat fast vorbei ist, werde ich es noch zu Ende bringen.


4. Von welchem Verlag hast du im letzten Monat die meisten Bücher gelesen?

Im November war es gut ausgeglichen. Aber da hatte ich ein Buch mehr von Droemer Knaur.
Und im Oktober war es irgendwie jeweils eins. Da gibt es kein Verlag, der mehrfach auftaucht. ;)

Montagsfrage #72

28. November 2016 | 10 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag und heute möchte sie wissen:

Jetzt dauert's nicht mehr lange, welche Bücher haben es auf eure Weihnachtswunschliste geschafft?


Oh ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir noch gar keinen Kopf über sowas gemacht habe. Wir schenken uns dieses Jahr nichts, weil wir Anfang des nächsten Jahres ein großes Gartenprojekt haben.
Wenn ich Bücher haben möchte, dann kaufe ich sie mir in der Regel selber. Aber einen Wunschzettel habe ich trotzdem. Natürlich sind da auch Bücher drauf, die ich mir mehr wünsche als andere. Das wären dann z.B. Reihen-Fortsetzungen.

Und du? Hast du eine Weihnachtswunschliste?

[Gewinnspiel] Ein kleines Adventsgewinnspiel

26. November 2016 | 40 Kommentare
Weil hier immer wieder tolle Menschen vorbeischauen, die mein Geschreibe lesen und vielleicht sogar einen Kommentar da lassen, möchte ich mal wieder ein Gewinnspiel machen.


Was gibt es zu gewinnen?


Lostopf 1



1x Printausgabe vom Thriller "Social Rating" von Christiane Landgraf vom Verlag 3.0

"Der geniale Informatiker Jeff realisiert den Traum vom selbstfahrenden Auto in Serienreife. Bleibt nur noch die Frage, wie man der künstlichen Intelligenz Moral beibringt. Denn trotz aller Technik gibt es – vor allem in der Übergangsphase, in der sich selbstfahrende und konventionelle Autos die Straßen teilen – unvermeidbare Unfälle.
Sofern es mehrere mögliche Unfallhergänge gibt, sollen die selbstfahrenden Autos von Jeff so programmiert werden, dass der jeweils ‚bestmögliche’ Verlauf gewählt wird. Aber was ist der bestmögliche Verlauf, wenn letztendlich die Entscheidung ansteht, welcher der Unfallbeteiligten den größeren Schaden davon tragen soll? Wer läuft Gefahr, getötet zu werden – wer darf überleben?" 

Der Gewinn wurde von der Autorin gesponsert. Ich freue mich sehr, dass ich es an euch verlosen darf. Vielen Dank!!  


Lostopf 2



1x Bagbutler inkl. jede Menge Goodies

Diesen Bagbutler (Handtaschenhalter) habe ich auf der LBM16 bekommen, aber ich finde keine Verwendung für ihn. Ich würde mich freuen, wenn ihn jemand haben mag. ♡ Dazu lege ich eine Menge Goodies.



Kleingedrucktes



Was muss ich tun?


- Einfach hier einen Kommentar hinterlassen. :) Bitte möglichst mit eMail-Adresse, damit ich dich erreichen kann.
- In welchen Lostopf möchtest du? In 1 oder in 2 oder in Beide?
- Klar würde ich mich freuen, wenn du Leser/in wirst oder schon bist, ist aber kein Muss.
Ich finde es schrecklich, wenn es so kompliziert ist. 


Teilnahmebedingungen


- Ab 18 Jahre oder mit Einverständnis eurer Eltern
- Der Gewinn wird nicht ausgezahlt
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Ich übernehme keine Haftung, sollte der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen
- Jeder mit einer gültigen Adresse in Deutschland und Österreich kann teilnehmen


Wie lange habe ich Zeit?


Bis zum 11.12.2016 um 18:00 Uhr hast du Zeit für die Teilnahme. Dann ist es rechtzeitig zu Weihnachten bei dir, wenn alles klappt.
Alle Teilnehmer danach können leider nicht mehr berücksichtigt werden.


Ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß und drücke jedem fest die Daumen!

Freitags-Füller #38

25. November 2016 | 0 Kommentare
Der "Freitags-Füller" ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen, der jede Woche anders ist.

1. In einer Zeit von heute sollte es einfacher sein, seine Meinung freier sagen zu dürfen.
2. Es gab für meinen Geschmack in letzter Zeit zu viele Momente mit Enttäuschungen .
3. Wenn man mit gewissen Dingen nicht klar kommt, dann sollte man es lassen und nicht andere Menschen damit stressen.
4. Ich habe einen Adventskalender .
5. Ich finde ja, man ist nie zu alt für einen Adventskalender.
6. Ich bin echt selten in der Badewanne.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Feierabend, morgen habe ich  ein Frühstück mit meinem Besuch geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und vielleicht zu einem Weihnachtsmarkt gehen!

[Reisetagebuch] Dagebüll im Herbst

24. November 2016 | 1 Kommentar
Erst im August diesen Jahres waren wir in Dagebüll und es hat uns so gut gefallen. Kurz nachdem wir im Sommer Zuhause waren, haben wir direkt für den nächsten Urlaub ein Ferienhäuschen gebucht. Diesmal ein kleineres Haus für nur 2 Personen. Aber wieder im Ferienpark von Novasol. Die Häuser sind toll eingerichtet, sie sind sauber und wir dürfen unsere beiden Hunde ohne Probleme mitnehmen.




Dagebüll ist nicht weit weg von uns. Eine kurze Fahrstrecke von 2 Stunden und schon ist man in einem Ort an dem man Ruhe hat. Aber auch in viele Erlebnisse starten kann, wenn man möchte. Denn von Dagebüll ist man schnell in Dänemark oder mit einen der ständig fahrenden Fähren auf Föhr, Amrum und und und.

In der Nebensaison ist Dagebüll wirklich sehr, sehr ruhig. Von den Ferienhäusern und -wohnungen sind wenig belegt und die Geschäfte haben auch nicht mehr täglich offen. Wenn man wirklich mehr erleben möchte, dann muss man etwas weiter fahren.



Wir haben diese 5 Tage genutzt, um abzuschalten. Um einfach mal Kraft zu tanken und aus dem Alltag raus zu kommen. Haben jeden Tag ausgeschlafen, waren stundenlang spazieren, haben auf der Couch gelümmelt, sind Essen gegangen oder haben selber gekocht. Wir haben uns von gar nichts stressen lassen und einfach gemacht worauf wir Lust hatten. Und wenn es einfach nur rumgammeln war. Es war so schön! Ich hatten keine Lust überhaupt wieder nach Hause zu fahren.

Wer im Herbst an die Nordsee fährt, muss damit rechnen, dass es windig wird und kalt. Sehr windig und sehr kalt! Und mit Regen muss man natürlich auch rechnen. Ist ja klar.
Aber ich finde die Landschaft in Nordfriesland ist so toll. Die Deiche, die Schafe, die Weite und vor allem die Nordsee. Das geht einfach immer in allen Wetterlagen - finde ich!


Ein Tag waren wir auf Nordstrand und in Husum. Beides haben wir aber nicht lange ausgehalten. Es war so bitterkalt! Auf Nordstrand waren wir schon einmal vor einigen Jahren. Ist eine ganz süße Halbinsel mit knuffigen Orten.
Und Husum werden wir auch noch mal anschauen, wenn es wärmer ist. Die Altstadt hat mir sehr gut gefallen.
Das war aber auch der einzige Ausflug, den wir mit dem Auto gemacht haben.

Highlight war mal wieder das Essen im "Lauri´s Küstendiner". Ich mag dieses Diner unglaublich  gerne. Es hat ein so tolles Ambiente, die Bedienung ist immer freundlich und kompetent und das Essen - das ist der Hammer. Seine Burger sind die Besten! Ich konnte dort ständig essen gehen. Wenn ich nicht 2 Stunden hinfahren würde. Solltest du mal in der Nähe von Dagebüll sein, dann schau dort vorbei! Aber reserviere am Besten vorher einen Tisch, denn es ist immer sehr voll dort.




Mehr gibt es über diesen Urlaub eigentlich gar nicht zu erzählen. Es war aber definitiv nicht der letzte Urlaub in Dagebüll! Nächstes Mal wieder im Sommer und dann nehmen wir unsere Fahrräder mit. Beschlossene Sache!


Die angegebenen Links sind meine persönliche Meinungen und Erfahrungen, die ich mit dir teilen möchte. Es gibt keine Zusammenarbeit!!

[Rezension] Die Dämonenakademie - Der Erwählte von Taran Matharu

23. November 2016 | 2 Kommentare

Autor: Taran Matharu
Titel: Die Dämonenakademie - Der Erwählte
Originaltitel: The Summoner
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 496
Verlag: Heyne fliegt
ISBN: 9783453269842
Genre: Fantasy / Jugendbuch (ab 12 Jahren)
Erscheinungsdatum: 31.10.2016
eBook, Broschur
Preis: 12,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens."
[Quelle]


Meine Meinung


Fantasy in der Kombi mit Schul- oder Internatsgeschichten finde ich generell sehr genial. Deswegen musste ich dieses Buch einfach lesen. Der Klappentext hat sich für mich richtig, richtig spannend angehört. Genau sowas passt perfekt in mein "Beuteschema".

Mir hat das Buch auch wirklich sehr gut gefallen. Die Geschichte war unglaublich spannend und immer wieder wurden Highlights in die Geschichte gebaut, die das alles noch spannender gemacht haben. Ganz gemein ist der Cliffhänger am Ende des Buches. Man kann einfach gar nicht anders, als das nächste Buch lesen zu müssen. Deswegen freue ich mich schon sehr auf die nächsten beiden Bände der Trilogie. Auch wenn das noch etwas dauert, bis die erscheinen werden.

Genauso die Charaktere, die wirklich mit viel Liebe ins Detail gestaltet wurden. Ich habe Flechter echt lieb gewonnen und habe mit ihm gelitten. Aber auch gefreut - selbstverständlich. Sehr genial sind auch die Dämonen geworden. Es sind nicht diese Art "böse Dämonen" sondern eher ein besonderes Haustier. Mehr möchte ich hier aber nicht verraten.

Der Autor schreibt wirklich toll. Was er auch schon auf Wattpad unter Beweis gestellt hat. Ja, es ist wieder eins der Geschichten, die auf Wattpad erschienen und die vom großen Verlag aufgekauft wurden. Aber hey, so ist das im Leben und deswegen wird die Geschichte ja nicht schlechter! Ich finde es toll, dass ich dadurch das Buch lesen durfte. Hätte ich sonst nicht, wäre es nicht als Buch erschienen.

Das Cover


Ich finde das Cover total süß. So hat man direkt eine Figur vor den Augen, wenn man liest. Auch die ganze Aufmachung mit dem Hintergrund und der Schrift. Das passt alles super zusammen.


Fazit


Ein toller Auftakt der Trilogie. Eine schöne Geschichte, mit liebevollen Charakteren.


5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe


Band 1 - Der Erwählte
Band 2 - Die Inquisition (ET: 22.05.2017)
Band 3 - Die Prophezeiung (ET: unbekannt)


Danke schön an den Heyne Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsbuch. 

Gemeinsam Lesen #57

22. November 2016 | 11 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Die Magier Seiner Majestät" von Zen Cho. Und ich bin auf der Seite 7 von 448.

"Zacharias Wythe hat mehr als ein Problem. Nicht genug damit, dass er sich als frisch ernannter »Königlicher Magier« mit mordlustigen Neidern auseinandersetzen muss – auch die Quelle seiner Macht, die Magie Englands, droht zu versiegen, und niemand weiß, warum das so ist. Alarmiert reist Zacharias ins Feen-Land, um dem mysteriösen Magieschwund auf den Grund zu gehen. Unterwegs trifft er auf die junge Waise Prunella Gentleman, die ihn mit ihrer schlagfertigen Art und ihrem magischen Talent bezaubert. Doch Prunella hütet ein Geheimnis, das die gesamte Magie Englands auf den Kopf stellen könnte…"


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Die Zusammenkunft der Königlichen Sozietät Widernatürlicher Philosophen war in vollem Gange."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich fange das Buch heute erst an, deswegen kann ich noch gar nichts dazu sagen. Aber ich mag das Cover total gerne und der Klappentext hört such auch super an. Ich bin gespannt, ob der Inhalt mithält.


4. Wünscht ihr Euch Bücher zu Weihnachten? Wenn ja, welche?

Bücher gehen immer, auch wenn der SuB schon so hoch ist. Meine Wunschliste ist auch ziemlich lang... Und sie wächst immer weiter. Aber wer kennt es nicht!? ;)
Am Meisten wünsche ich mir aber die Schuber von der "Edelstein-Trilogie" und "Silber-Trilogie" von Kerstin Gier oder den der "Pan-Trilogie" von Sandra Regnier oder die von der "Maze Runner-Trilogi​e" von James Dashner. Ich finde die Schuber total schön.

Montagsfrage #71

21. November 2016 | 7 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag und heute möchte sie wissen:

Welcher/s Aspekt/Element deines zuletzt gelesenen Buches gefiel dir besonders gut?


Ich habe zuletzt "Federschwer" von Thalea Monte gelesen. Meine Rezension ist dazu auch schon online.
Ich fand das Setting total schön, aber auch die Protagonistin hat mich wirklich begeistert. Eigentlich hat mich das Buch durchweg begeistert, deswegen kann ich mich jetzt nicht direkt für einen einzigen Aspekt oder ein einziges Element entscheiden.
Aber alles kannst du in meiner Rezension nachlesen. :)

Und wie schaut es bei dir aus?

[Rezension] Federschwer von Thalea Monte

20. November 2016 | 0 Kommentare

Autor: Thalea Monte
Titel: Federschwer - Irgendwo fängt die Zukunft an
Originaltitel: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 204
Verlag: Butze Verlag
ISBN: 9783940611444
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: November 2016
eBook, Softcover
Preis: 14,95 EUR kaufen



Kurzfassung


"Sophie bricht mit ihrer Familie und beginnt in den USA ein neues Leben. Sie fühlt sich angekommen, geliebt. Bis ein Schicksalsschlag alles verändert. Sophie gibt auf, verkriecht sich, hat keinen Lebenswillen mehr. Ihrer besten Freundin Waltraud gelingt es, sie wieder heim, nach Deutschland zu holen. Doch Erinnerungen quälen Sophie. Sie muss sich nicht nur der Vergangenheit stellen. Auch die Zukunft, die in Person der neuen Vorgesetzten Gestalt annimmt, zwingt sie zurück ins Leben. Eine zarte Liebe entspinnt sich zwischen den beiden Frauen. Als die Beziehung ernster wird, flieht Sophie wieder in die USA. Sie braucht Antworten. Wird sie Vergangenes loslassen können, um endlich frei zu sein?"
[Quelle]





Meine Meinung



Das ich kein Fan von Liebesromanen bin, das weiß eigentlich jeder, der mich kennt. Aber trotzdem lese ich zwischendurch mal einen Liebesroman. Ich lasse mich gerne mal eines Besseren belehren bzw. mich überzeugen, dass auch Liebesromane es wert sind gelesen zu werden.
Für mich ist es nur wichtig, dass diese nicht übertrieben sind. Nichts übersinnliches vom Himmel versprechen, was in der realen Welt einfach nicht sein kann.

Dieses Buch hat mich überzeugt! Und ich habe es in nicht mal 24 Stunden durchgelesen, ja regelrecht verschlungen.

Gefesselt hat mich in erster Linie das Setting. In Deutschland, aber auch in den USA haben es mir beide angetan. Alleine die Häuser, wie sie beschrieben wurden. Wären alle absolut meine! Mit sowas kann man mich ja einfangen. Also, wenn es so bebildert beschrieben wird, dass ich mich nur durchs Lesen in diese Welt verliebe. Das hat die Autorin hier wunderbar gelöst.

Aber auch die Protagonistin Sophie war mir von den ersten Seiten sympathisch. Sie ist eine Art Frau, die stark ist. Die viel durchgemacht hat im Leben, aber irgendwie doch nicht aufgibt. Die versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, auch wenn sie so viele Schicksalsschläge hinter sich hat.
Diese aber nicht übertrieben werden, sondern wirklich im realen Leben passieren können.

Ich finde das Buch hat ein schönes Gleichgewicht zwischen der Liebesgeschichte und dem Leben von Sophie. Das gefällt mir wirklich sehr, sehr gut.

Schade ist es, dass das Buch so dünn ist. Auch wenn die Geschichte abschließt hätte ich wirklich gerne etwas mehr gelesen. Aber vielleicht kommt noch ein weiterer Teil?!


Das Cover


Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht, fällt aber trotzdem auf.


Fazit


Eine tolle Geschichte und eine tolle Protagonistin. Eine runde Sache!


5/5 Sternchen
(genial)



Danke schön an den Butze Verlag für das Rezensionsbuch. 

[Rezension] Rauklands Schwert von Jordis Lank

19. November 2016 | 3 Kommentare

Autor: Jordis Lank
Titel: Rauklands Schwert
Originaltitel: -
Reihe: Band 3
Seitenanzahl: 350
Verlag: Verlagshaus el Gato
ISBN: 9783943596434
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 03.06.2014
eBook, Taschenbuch
Preis: 13,90 EUR kaufen



Kurzfassung


"Lannochs langer Winter ist hart für Ronan. Hin- und hergerissen zwischen Rauklands Schicksal, seiner Sorge um Hannah und einem Leben an Eilas Seite, weiß Ronan nicht länger wohin er gehört. Sein Entschluss, seine alte Heimat für immer zu vergessen, wird endgültig zunichte gemacht, als am Horizont raukländische Schiffe sichtbar werden.
Unter Broghans grausamer Herrschaft geht Raukland zugrunde. Ronan will nicht um etwas kämpfen, das ihm nicht gehört. Doch angesichts all des Leids fällt es ihm schwer, gleichgültig zu bleiben."
[Quelle]


Meine Meinung



Ich bin schon nach dem ersten Band ein großer Fan von der Raukland Trilogie geworden.
Ich mag den Protagonisten Ronan unheimlich gerne. Er ist einerseits so ruhig, aber kämpft mit aller Macht für seine Lieben. Er würde alles stehen und liegen lassen für die Menschen, die er liebt. Und das ist etwas, was ihn direkt sympathisch macht.
Es ist aber auch sein Umfeld. Die anderen Charaktere, aber auch besonders sein Pferd Gismo. Ich musste schon das eine oder andere Mal schmunzeln.

Die Geschichte ist wieder sehr actiongeladen und spannend. Aber auch teilweise echt traurig. Gleich zwei Mal musste ich mir wirklich die Tränen verdrücken. Das war echt gemein! Aber ich mag es sehr, wenn mich eine Geschichte so fesselt, dass ich mitleide und -fühle.
Die Autorin hat es wieder mal geschafft, mich zu fesseln. Sie schreibst so gut, dass ich einfach Trilogie beenden musste. Ich wollte einfach wissen, wie es mit Ronan weitergeht bzw. ausgeht, denn der 3. Band ist ja demnach auch der letzte Band der Trilogie.
Ich muss allerdings ehrlich gestehen, dass ich das Ende etwas Anders erwartet hätte. Ein anderes Happy End, aber wie es jetzt ist, ist es nicht schlecht. Nur eben anders als erwartet.

Ich finde es sehr schade, dass es jetzt zu Ende ist. Ich würde wirklich gerne mehr über Ronan lesen.

Ein ganz besonderes Highlight sind immer wieder die Outtakes, die die Autorin am Ende des Buches veröffentlicht. Ich lache jedes Mal Tränen!


Das Cover


Ich mag die Cover der Reihe unglaublich gerne.


Fazit


Ein tolles Ende! Ich würde unheimlich gerne mehr von Ronan lesen.


5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe


Band 1 - Rauklands Sohn
Band 2 - Rauklands Blut
Band 3 - Rauklands Schwert


Danke schön an Jordis für das Rezensionsbuch. 

[Tag] Liebster Award

18. November 2016 | 0 Kommentare
Die liebe Ani hat mich beim "Liebster Award" nominiert. Danke schön! Selbstverständlich beantworte ich deine Fragen. :)


Die Regeln:

1. Danke der Person die dich für den Liebsten Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebsten Award.
4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deiner Liebster Award Blog Artikel.
6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blogartikel.


Die Fragen:

1. Welches Buch hast du als Letztes beendet und wie fandest du es?
Das war "Mr. Sapien träumt vom Menschsein" von Ariel S. Winter. Ich fand das Buch nicht so gut. Meine Rezension ist dazu auch schon online.

2. Bevorzugst du Hardcover oder Taschenbuch oder Paperback?
Ich mag alle Drei gleich gerne. 

3. Liest du nur Bücher oder auch Comics oder Mangas?
Nein. Ich kann mit Comics und Mangas nichts anfangen.
4. Was ist dein liebster Leseplatz?
Auf der Couch. Oder auf meinen Sitzsack, im Bett oder oder oder. Ich kann in jeder Lebenslage lesen. :D

5. Wie hoch ist dein SuB und wie stehst du dazu?
Mein SuB ist nicht ganz so hoch. Aber ich versuche ihn trotzdem noch etwas zu minimieren.

6. Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen?
Harry, Hermine und Ron.

7. Sind deine Bücher nach bestimmten Regeln sortiert?
Ja, alphabetisch nach dem Nachnamen des Autors. So finde ich sie wieder, wenn ich was suche.

8. Was ist das dickste Buch, dass du jemals gelesen hast oder besitzt?
Ach, da gibt es ein Paar. "Frostflamme" von Christopher Husberg hat z.B. 704 Seiten. Das Buch ist schon ziemlich dick.
 
9. Dekorierst du dein Bücherregal?
Ich habe ein paar Figuren (u.a. Funkos) da stehen. Sonst nichts.

10. Was ist deine liebste Trilogie?
"Tribute von Panem"
11. Welches Genre ist einfach nichts für dich?
Horror. Damit kann ich mich einfach gar nicht anfreunden.


Meine Nominierung:
Niemand! Wer mag, darf sich aber gerne bei den Fragen von Ani bedienen. ;)

[Vorstellung] Schwestern des Mondes - Die Hexe von Yasmine Galenorn

17. November 2016 | 2 Kommentare

In meinen Bücherregalen stehen viele Bücher. Bücher, die ich vor Ewigkeiten gelesen habe.
Ich finde, das auch bereits gelesenen Bücher es wert sind, erwähnt zu werden. In unregelmäßigen Abständen zeige ich dir eins der Bücher. Vielleicht ist das eine oder andere Buch dabei, das dir zusagt und es dadurch auf deine Wunschliste wandert.


Autor: Kelley Armstrong
Titel: Schwestern des Mondes - Die Hexe
Originaltitel: Witchling
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 397
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426507377
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.10.2010
Taschenbuch, eBook

Leseprobe | Infos zur Autorin


Kurzfassung


"Weil ihre Mutter nur ein Mensch war, haben es die Schwestern Camille, Delilah und Menolly in der Anderwelt nie leicht gehabt. Daran ändert sich wenig, als die drei von ihrem Arbeitsgeber, dem Anderwelt-Nachrichtendienst, auf die Erde strafversetzt werden. Doch dann findet der Dämonenfürst Schattenschwinge einen Weg, um die Grenzen seines unterirdischen Reichs zu überwinden - und auf einmal liegt das Schicksal der Menschheit und der Feenvölker in den Händen der Schwestern ..."


Meine Gedanken


Ich mag die Reihe unglaublich gerne. Ich finde es toll, dass sich die drei Schwestern in jedem Buch abwechseln, aber die Hauptgeschichte immer weiter geht. Das setzt die Autorin sehr gut um.



Die Buchreihe


Band 1 - Die Hexe
Band 2 - Die Katze
Band 3 - Die Vampirin
Band 4 - Hexenküsse
Band 5 - Katzenkrallen
Band 6 - Vampirliebe
Band 7 - Hexenzorn
Band 8 - Katzenjagd
Band 9 - Vampirblut
Band 10 - Hexensturm
Band 11 - Katzenmond
Band 12 - Vampirnacht
Band 13 - Hexenjagd
Band 14 - Katzenherz

(Katzenherz fehlt mir noch)

Neue Challenge 2017

16. November 2016 | 2 Kommentare
Ja, ich mag Challenges total gerne. Aber auch nur, wenn sie nebenbei mitlaufen können. Ich mag es nicht, wenn ich nach einer Challenge lesen muss. Da bin ich lieber flexibel.

Zwei ganz tolle Challenges habe ich schon für nächstes Jahr. Vielleicht ist es auch was für dich?

 

Die Panem-Challenge von Pinkmaibooks hört sich richtig toll an. Ich bin schon gespannt, wie ich vorwärts komme. Die Regeln und so weiter gibt es auf meiner Challengeseite. Und natürlich direkt bei Pinkmaibooks, wo du dich auch anmelden kannst.





Diese Jahr mache ich bereits bei der Motto-Challenge von Weltenwanderer mit und es macht wahnsinnig viel Spaß. Die Mottos sind klasse und laufen perfekt mit.
Meine Challengeseite habe ich auch schon fertig. Wenn du Lust hast, dann melde dich doch direkt an.

Hast du schon andere Challenges für nächstes Jahr gefunden?

Urlaubs-Modus an

13. November 2016 | 8 Kommentare
Ich bin dann mal wieder weg. Also wieder im Urlaub und wieder auf Reise. Ja, so ist das!

Wie schon im August geht es wieder nach Dagebüll. Irgendwie haben wir uns einfach in den Ort verliebt. Außerdem haben wir uns noch nicht alles in der Umgebung anschauen können. Natürlich werde ich wieder berichten.




Wir wollen aktuell einfach nur raus. Aktuell ist alles zu viel und zu dolle, was im Privatleben abläuft. Mal ein paar Tage entschleunigen.
Für meinem Geburtstag am 17.11. haben wir einen Tisch in dem besten Diner überhaupt reserviert. Darauf freue ich mich schon arg.

Da wir nur ein paar Tage weg sind, verzichte ich auf eine Leseliste. Aber ein paar Bücher werden mich schon begleiten.
Ich werde ein paar Beiträge vorbereiten, damit es hier nicht ganz so ruhig ist.

[Rezension] Mr. Sapien träumt vom Menschsein von Ariel S. Winter

12. November 2016 | 0 Kommentare

Autor: Ariel S. Winter
Titel: Mr. Sapien träumt vom Menschsein
Originaltitel: Barren Cove
Reihe: -
Seitenanzahl: 300
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426519325
Genre: Science Fiction
Erscheinungsdatum: 02.11.2016
eBook, Broschur
Preis: 14,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Mr. Sapien, der Held von Ariel S. Winters Science-Fiction-Roman, ist ein Roboter – lebensmüde und völlig aus der Mode gekommen, weil noch von Menschen gemacht –, der sich gezwungen sieht, aus der Stadt zu fliehen, weil ihm die Abschaltung droht. Als ausgewiesener Menschenliebhaber war der Android dort zudem immer mehr der sozialen Ausgrenzung ausgesetzt gewesen. Nun zieht er sich an die einsame englische Küste zurück, um in einem angemieteten Strandhaus auf dringend benötigte Ersatzteile zu warten. Sein halbherziger Suizidversuch hat ihn etwas beschädigt zurückgelassen. Dabei hängt er doch eigentlich so sehr am Leben. Da wird er auf seine einzigen Nachbarn in der Umgebung aufmerksam, eine rätselhafte Patchwork-Androidenfamilie, die ›Asimovs‹, die ein Geheimnis zu verbergen scheint: Unter ihnen soll einer der letzten Menschen leben … Hat er die Antworten, nach denen Mr. Sapien sucht? Oder ist es die Familientragödie der Asimovs, die ihm mehr über das Menschsein verrät, als es ein Mensch je könnte?"
[Quelle]


Meine Meinung



Der Klappentext hat mich wirklich angesprochen. Ich finde Roboter, die vermenschlicht werden, irgendwie wahnsinnig interessant. Ich weiß gar nicht genau. Wahrscheinlich, weil die mir auch Angst machen. Ich habe mir ein Buch vorgestellt  mit einem Roboter, der mit dem letzten Menschen auf Erden redet, seine Emotionen teilt. Sich einfach austauscht. Ich glaube, es ist nicht gespoilert, wenn ich sage, dass das nicht der Fall ist. Von Mr. Sapien lesen wir sehr wenig in diesem Buch. Sehr schade! Dafür lesen wir mehr über die anderen Charaktere bzw. schon fast deren Lebensgeschichte.

Ich finde es schade, wenn man mit einem guten Äußeren die Menschen anlockt und der Inhalt dann gar nicht dazu passt. Das ist unfair dem Leser gegenüber.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Buch quergelesen bzw. Absätze auch übersprungen habe. Es kommen Passagen vor, die ich nicht lesen wollte. Dinge, die zwischen einem Roboter und Mensch nicht passieren dürfen. Nicht in so einem Buch!! Ich lasse deiner Fantasy jetzt freien Lauf, aber ich denke, du weißt was ich meine. Auch ohne, dass ich hier jetzt spoiler.

Zu Guten muss ich allerdings dem Autor lassen, dass sein Schreibstil mir gut gefällt. Er schreibt locker und flüssig. Trotzdem hat es nicht geschafft, mich in den Bann des Buches zu ziehen. Ein guter Schreibstil macht leider die Sache nicht wieder gut, dass die Geschichte nicht so ist, wie ich es mir erhofft habe.


Das Cover


Ein wahnsinnig tolles Cover. Ich finde alleine dieser Anblick verspricht schon Spannung.


Fazit


Mich hat das Buch wirklich enttäuscht. Das ich mit was Anderem gerechnet habe, ließe sich verzeihen, wenn es einfach gepasst hätte.


2/5 Sternchen
(nicht so)



Danke schön an Droemer Knaur für das Rezensionsbuch. 

Freitags-Füller #37

11. November 2016 | 0 Kommentare
Der "Freitags-Füller" ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen, der jede Woche anders ist.

1. Der erste Schnee kam Anfang dieser Woche und es war so schön.
2. War das unser richtiger Winter für dieses Jahr, das ist eine gute Frage .
3. Einen Adventskranz habe ich nicht und es werden sicher wieder nur 4 Kerzen mit etwas Deko.
4. Einige Geschenkideen habe ich auf meiner Liste.
5. Die Wahlen in den USA sind ja nicht so gelaufen, wie geplant, aber ich werde erstmal abwarten bevor ich urteil.
6. Meine Oma schenkte mir mein Lieblingsschal.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unsere Weihnachtsfeier, morgen habe ich Hausputz, Einkaufen und Tasche packen geplant und Sonntag möchte ich in den Urlaub fahren!

[Rezension] Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen von Cornelia Franke

9. November 2016 | 0 Kommentare

Autor: Ariel S. Winter
Titel: Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen
Originaltitel: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 320
Verlag: cbt
ISBN: 9783570310144
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 11.07.2016
eBook, Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Jess' große Leidenschaft sind Filme und seit dem Tod ihrer Mutter ist das Kino ihr zweites Zuhause. So scheint es ein Leichtes, für ein Schulprojekt einen Blog über ihr Lieblingsthema ins Leben zu rufen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Und dann ist da auch noch Marvin, der plötzlich mehr von ihr will, als nur der hilfsbereite Freund zu sein. Langsam merkt Jess, dass sich das Leben durchaus nicht immer wie im Film abspielt ..."
[Quelle]


Meine Meinung



Oh mein Gott! Das Buch ist so zuckersüß! Ich habe es regelrecht verschlungen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Als ich den Klappentext gelesen habe, ist das Buch direkt auf meiner Wunschliste gelandet. Das Buch klang so schön nerdig. Filme mag ich sowieso gerne und dann noch in der Kombi mit dem Bloggen. Das alleine hat mich dazu veranlasst meine Messlatte ganz weit oben anzusetzen. Und das Buch hat mich nicht hängen lassen.

Die Geschichte ist einfach toll. Sie ist spannend, weil man mit Jess mitfiebert. Sie ist aber auch sehr emotional, weil Jess wegen dem Tod ihrer Mutter. Und dann lacht und freut man sich wieder mit Jess. Ich finde Jess ist sowieso ein so toller Charakter. Ich würde sie am Liebsten immer wieder knuddeln. Ich finde sie einfach nur süß.

Die Autorin schreibt wirklich richtig toll. So leicht und locker. Man merkt, das sie es geliebt hat das Buch zu schreiben. Es steckt sehr viel Herzblut in dem Buch. Ich liebe es, wenn man dem Buch das anmerkt bzw. rausliest, dass es gewollt und nicht gezwungen wurde.

Sehr genial finde ich auch die Anspielungen an Filme, die vielleicht nur ein kleiner Nerd versteht. Ich musste da ein paar Mal schmunzeln. Echt toll gemacht.

Ich bin alles in allem ein großer Fan dieses Buches geworden. Es ist wirklich schade, dass es so schnell zu Ende war. Ich hätte Jess und ihren Freunden unheimlich gerne weiter gefolgt.

Das ist ein Jugendbuch, das für Jugendliche ab 12 Jahre gedacht ist.


Das Cover


Ein wenig kitschig, aber es passt ganz gut und spricht die richtigen Leseratten an.


Fazit


Ein wirklich süßes Buch! Eine tolle Geschichte mit süßen Charakteren


5/5 Sternchen
(sehr genial)



Danke schön an cbt und dem Netzwerk Agentur Bookmark für das Rezensionsbuch. 


Gemeinsam Lesen #56

8. November 2016 | 12 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen" von Cornelia Franke. Und ich bin auf der Seite 256 von 320.

"Jess' große Leidenschaft sind Filme und seit dem Tod ihrer Mutter ist das Kino ihr zweites Zuhause. So scheint es ein Leichtes, für ein Schulprojekt einen Blog über ihr Lieblingsthema ins Leben zu rufen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Und dann ist da auch noch Marvin, der plötzlich mehr von ihr will, als nur der hilfsbereite Freund zu sein. Langsam merkt Jess, dass sich das Leben durchaus nicht immer wie im Film abspielt ..." [Quelle]


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

""Ähm", Marvin schaut in die Ferne, "also, dein Artikel....der dreht sich um uns?""


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch ist total knuffig. Es lässt sich so leicht weglesen. Mein kleines Nerdherz ist mehr als zufrieden.


4. Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

Ich habe Anfang 2008 einen Hausbaublog angefangen (den gibt es nicht mehr), da zu der Zeit unser Hausbau anfing. Klingt logisch. ;)
Das hat damals so viel Spaß gemacht, dass ich im März 2008 blogschaefchen.de gestartet habe. Das war ein privater Blog, den ich aber Ende 2014 komplett geleert habe.
Da ich aber - nach einer Pause - gemerkt habe, dass ich es liebe zu bloggen, habe ich diesen Buchblog im Juni 2015 ins Leben gerufen.
Ich liebe es immer noch zu bloggen, ich kann mich auch nicht von meiner alten Domain trennen.

[Rezension] Frostflamme von Christopher B. Husberg

7. November 2016 | 0 Kommentare

Autor: Christopher B. Husberg
Titel: Frostflamme - Die Chroniken der Sphaera
Originaltitel: Duskfall
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 704
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 9783426519202
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
eBook, Taschenbuch
Preis: 14,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"An einem eisigen Morgen ziehen zwei Fischer einen schwerverletzten Mann aus dem Golf von Nahl. Noth, wie sie den Fremden nennen, leidet unter Erinnerungs-Verlust und weiß nicht, wer er ist.
Winter ist eine junge Frau aus dem Volk der Tiellan, das gerade erst Jahrhunderten der Unterdrückung entkommen ist. Sie verliebt sich in den Fremden, aber auch sie verbirgt ein Geheimnis: Die Droge Frostflamme verleiht ihr magische Macht, die Magie zerstört sie langsam aber auch.
Als die beiden am Tag ihrer Hochzeit von einem Dutzend Bewaffneter angegriffen werden, die die Tiellan töten und Noth entführen wollen, wird klar, dass er sich den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss – denn wenn er nicht herausfindet, wer er in Wirklichkeit ist, kann es für ihn keine Zukunft geben …"
[Quelle]


Gut und Böse sind keine Entscheidungen, die man nur einmal trifft und die dann für immer Bestand haben.


Meine Meinung


Ich muss schon sagen, dass ein Buch mit über 700 Seiten schon ein wenig abschreckt. Leider ist es oft so, dass es schon durch seinen Anblick verspricht langweilig zu werden. Ich sehe es aber als Herausforderung und hoffe jedes Mal, dass es mich bis zu letzten Seite packt. Denn dann ist es egal, dass das Buch so ein dicker Schinken ist.

Dieses Buch ist einfach nur toll. Es hat mich in den ersten Seiten gepackt und mich nicht mehr losgelassen. Hätte der Tag doch einfach mehr Stunden gehabt, wo ich hätte lesen können. Das Buch ist so spannend! Der ganze Plot gefällt mir unheimlich gut. Der Autor verbindet Fantasy mit schweren Themen. Zum einen die Droge Frostflamme und zum Anderen die "Rassen", die untereinander nicht klar kommen. Zwei Themen, die aktueller nicht sein können. Probleme einer realen Welt in einer Fantasywelt. Das so hinzubekommen, dass es nicht "to much" wird, ist wirklich ein Drahtseilakt.

Der Autor hat das aber perfekt hinbekommen! Er schreibt so toll. So leicht und locker, dass die 700 Seiten einfach gar nichts waren. Das Buch war so ratzfatz durchgelesen. Ganz gemein sind die Cliffhänger. Ja, gleich mehrere! Ich freue mich schon arg auf den nächsten Band!

Die Charaktere sind wirklich klasse. Es sind viele verschiedene Charakter aus der Fantasywelt vertreten. Die sich das Leben, durch das erwähnte Problem, etwas schwerer machen, als es sein muss. Aber trotzdem bilden sie ein tolles Team, was sie bald erkennen. Ich mag es auch gerne, dass wir hier etwas über die einzelnen Charaktere erfahren. Ich habe sie alle direkt in mein Herz geschlossen.


Das Cover


Ein wahnsinnig tolles Cover. Ich finde alleine dieser Anblick verspricht schon Spannung.


Fazit


Ein wahnsinnig tolles Buch. Unheimlich spannend, ganz tolle Charaktere und eine tolle Geschichte.


5/5 Sternchen
(sehr genial)



Danke schön an Droemer Knaur für das Rezensionsbuch. 

Montagsfrage #70

| 12 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag. Und heute möchte sie wissen:

Habt ihr Trigger, die euch am Weiterlesen hindern?


Danke, Buchfresserchen, dass du auch direkt erklärst, was gemeint ist. Sonst hätte ich jetzt erstmal nachschauen müssen, was Trigger bedeutet. -.-
Also die Frage ist, ob es Dinge in einer Handling gibt, die etwas Negatives auslösen und die Geschichte vermiesen oder sogar am Weiterlesen hindern.

Langeweile und Langatmigkeit - Das geht gar nicht. Dann mag ich nicht mehr weiterlesen.
Misshandlungen an Kinder und Tieren - Tiere finde ich schon fast noch schlimmer. Liegt wohl da dran, dass ich nicht so der Kindermensch bin. Aber beide können da nichts für und das muss einfach nicht sein.
Namen, die ich nicht richtig lesen kann - Wie z.B. wirre Fantasynamen. Wenn ich immer wieder an den Namen hänge bleibe, dann nervt mich das total.

Und wie schaut es bei dir aus?

[New in 2016] 44. KW

6. November 2016 | 0 Kommentare
Zwei Neuzugänge habe ich diese Woche. Ich freu mich schon ganz dolle auf die beiden Bücher. 

Hast du schon eins der Bücher gelesen?



Thalea Monte "Federschwer - Irgendwo fängt die Zukunft an"
"Sophie bricht mit ihrer Familie und beginnt in den USA ein neues Leben. Sie fühlt sich angekommen, geliebt. Bis ein Schicksalsschlag alles verändert. Sophie gibt auf, verkriecht sich, hat keinen Lebenswillen mehr. Ihrer besten Freundin Waltraud gelingt es, sie wieder heim, nach Deutschland zu holen. Doch Erinnerungen quälen Sophie. Sie muss sich nicht nur der Vergangenheit stellen. Auch die Zukunft, die in Person der neuen Vorgesetzten Gestalt annimmt, zwingt sie zurück ins Leben. Eine zarte Liebe entspinnt sich zwischen den beiden Frauen. Als die Beziehung ernster wird, flieht Sophie wieder in die USA. Sie braucht Antworten. Wird sie Vergangenes loslassen können, um endlich frei zu sein?" [Quelle]

-------------

Taran Matharu "Die Dämonenakademie - Der Erwählte" (Band 1)
"Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens." [Quelle]

Saturday Sentence #28

5. November 2016 | 2 Kommentare


Eine tolle Aktion von Lesefee. Ganz unkompliziert, aber total interessant.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.




"Sie hätte die Amtstracht der Frau früher bemerken müssen, denn der Goldrand Ihres Kleides war nicht zu übersehen."
~ Christopher Husberg  "Frostflamme"

Freitags-Füller #36

4. November 2016 | 4 Kommentare
Der "Freitags-Füller" ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen, der jede Woche anders ist.

1. Wenn ich morgens keinen Kaffee bekomme, werde ich böse.
2. Zwei kleine Hunde sind perfekt zum Aufwärmen. :D
3. Zimmerservice finde ich eine großartige Sache.
4. Der weltbeste Ehemann, also meiner, ist ein großartiger Mensch.
5. Kein Schnee bei uns in Sicht.
6. Ich möchte dringend meinen SuB abbauen und es wird.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend (die Woche war gefühlt sehr lang), morgen habe ich ausschlafen und etwas Haushalt geplant und Sonntag möchte ich was Schönes machen!

Der Lovelybooks Leserpreis 2016

3. November 2016 | 0 Kommentare
https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2016/nominierungen/
Es geht wieder los!
Wie schon in den letzten Jahren, verleiht Lovelybooks dieses Jahr wieder den Leserpreis 2016.
Jeder, der auf Lovelybooks angemeldet ist, darf in diversen Kategorien seine 3 Favoriten wählen. Die Auswahl ist groß, aber in der Regel findet man seine drei Lieblinge. :)

Die Nominierungsrunde läuft vom 31.10. bis zum 10.11.16.
Und ich habe in meinen Lieblingskategorien auch schon meine Favoriten gewählt. Ich drücke denen ganz feste die Daumen.

Ab 14.11. darf bis 22.11. dann unter den Favoriten wieder seine Stimme abgegeben und am 24.11. ist dann die Bekanntgabe des Gewinners.

Also, wer noch nicht drüben war, um zu nominieren. Fix mal zu Lovelybooks rüber und mitmachen. :)

Lesemonat Oktober 2016

2. November 2016 | 6 Kommentare
Mein Oktober war eigentlich ganz gut. Ich bin ganz zufrieden. :)
Ich habe im Oktober 8 Bücher gelesen.
Die Bücher hatten 3.204 Seiten insgesamt und das macht 103,35 Seiten am Tag.


Diese Bücher habe ich gelesen

- Dan Wells "Bluescreen" [Rezension]
- Charlotte Lucas "Dein perfektes Jahr" [Rezension]
- Gesa Schwartz "Herz aus Nacht und Scherben" [Rezension]
- Ally Taylor "New York Diaries - Claire" (Band 1) [Rezension]
- J. R. Ward "Black Dagger - Krieger im Schatten" (Band 27) [Rezension]
- Cornelia Funke "Die Feder eines Greifs" (Band 2) [Rezension]
- Jennifer Estep "Spinnenfeuer" (Band 6) [Rezension]
- Michael Theißen "Leons Erbe"  [Rezension]



Highlight



Dieser Monat hatte so viele Highlights.

Selbstverständlich der neuste Band (Nr. 27) der Black Dagger war auch richtig, richtig toll. Das war wie "nach Hause kommen. Ich liebe die Reihe einfach so wahnsinnig und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn der nächste Band erscheint.

Aber auch "Spinnenfeuen" von Jennifer Estep hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es toll, dass die Reihe endlich weiter geht. Auch wenn das neue Cover die Stimmung etwas gedämpft.

Der 1. Band der "New York Diaries" hat mir sehr gut gefallen. Claire ist so eine tolle Protagonistin und Ally Taylor wie immer total in ihrem Element.

Diesen Monat kann ich mich wirklich nicht festlegen, welches Buch mir am allerbesten gefallen hat.





Flop






Leider fand ich "Herz aus Nacht und Scherben" von Gesa Schwartz nicht so gut. Deswegen muss ich es leider als Flop nehmen.






Planung für November



Es sind einige Neuzugänge bei mir angekommen, wo viele auch Rezensionsexemplare sind. Die haben Vorrang. Ansonsten mal schauen. Da wir auch noch in Urlaub fahren, habe ich viel Zeit zum Lesen.