[Tag] Pokémon Go Book Tag

31. August 2016 | 8 Kommentare


Bei Lara von Bücherfantasien und auch bei vielen Anderen habe ich diesen Tag gesehen. Ich finde den Tag putzig, also musste ich mir den einfach mopsen. ;)
Bevor die ersten Fragen kommen: Zwischendurch spiele ich auch Pokémon Go, allerdings bin ich ein totaler Ingress-Junkie. Also das Pokémon Go für Erwachsene. :D Deswegen eher selten, aber ich habe früher auf dem Gameboy schon Pokémon gespielt.
Starters - Das Buch, mit dem deine Liebe für das Lesen begonnen hat.

Oh Gott, das weiß ich gar nicht mehr so genau. Das war nämlich schon im als Kind, dass ich viel gelesen habe. Ich hatte Bücher, die in Schreibschrift waren. Die habe ich geliebt.

Pikachu - Ein Klassiker, den du immer lieben wirst.

"Die unendliche Geschichte" - definitiv ein Klassiker und ich werde es immer lieben.

Zubat - Ein Buch, an dem du nicht mehr interessiert bist, weil es überall ist.

"50 Shades of Grey" interessiert mich überhaupt nicht. Zum Einen mag ich das Genre eh nicht so gerne. Und zum Anderen ist es allgegenwärtig und das ist echt schon nervig.

Ditto - Ein Buch, das dich an andere Bücher erinnert und du es trotzdem liebst.

Hm... Da fällt mir spontan überhaupt keins ein.

Snorlax - Eine Buch Reihe, die du wegen ihrer vielen Teile nicht begonnen hast.

Sowas kann mir nicht passieren. Umso mehr Teile, umso besser. ;)

Gengar - Ein Buch, das dich nachts wachgehalten hat.

Auch das kann mir nicht so schnell passieren. Ich bin echt ne Schlafmütze und brauche meinen Schlaf. Als "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" rauskam, habe ich es an dem Abend bzw. der Nacht gelesen, als es bei mir ankam. Ist also schon Ewigkeiten her.

Nidoking/Queen - Dein Buch OTP

Mein Buch was? Die Abkürzung kenne ich noch nicht. Aufklärung bitte! :)

Rapidash - Ein heißes, schnell gelesenes Buch.

Die beiden "Bitter & Sweet"-Bände. Ich liebe diese Bücher. Beide habe ich in Rekordzeit gelesen.

Eevee - Buchreihen, von denen du niemals satt für Spin-Offs bist.

"Black Dagger" kann immer weiter gehen. Auch in dessen Spin-Off-Reihe "Legacy".

Poke-Egg - Ein Debüt Roman, auf das du dich sehr freust.

Bei der Frage muss ich tatsächlich passen, denn ich habe bisher keinem Debüt-Roman entgegen gefiebert.

Lure Module - Ein "automatisch-Kauf-Autor"

Dan Wells, Karin Slaughter, Markus Heitz... Hach, es gibt so viele. Aber die Meisten landen erstmal auf meiner Wunschliste, bis ich sie dann bestelle.

Legendary - Eine übergehypte Reihe, die du trotzdem unbedingt lesen willst.

"Plötzlich Prinz", "Selection", "Plötzlich Fee". Das wären jetzt die Reihen, die mir spontan einfallen.

Server's Down - Eine Buchveröffentlichung, auf die du schon ewig wartet.

Hm... Bei den Massen an Büchern, die auf den Markt kommen, merke ich meistens viel zu spät, dass die erschienen sind. Aktuell warte ich noch auf den September, wenn der neue Harry Potter auf deutsch erscheint. Vorbestellt habe ich ihn schon. *hibbel*

Magikarp - Ein Buch/Eine Buchreihe, die überraschend fantastisch war.

Das ging mir tatsächlich mit den "Black Dagger" so. Zuerst habe ich einen großen Bogen drum gemacht. Keine Ahnung wieso! Und dann hatte ich den 3. oder 4. Band zuerst gelesen und war angefixt. Dann habe ich mir erst mal die ersten Bände geholt und jetzt habe ich mittlerweile die komplette Reihe gelesen, weil es einfach nur der Wahnsinn ist.
Mew & Mewtwo - Eine Sammler-Ausgabe, von der du dir wünscht, sie zu besitzen.

Ich finde ja Schuber total toll. Ich besitze selbst schon die "Chroniken von Narnia". Meine Wunschliste ist voll mit Schubern. Die kann man doch als Sammler-Ausgaben einstufen, oder?! ;)


----------------

So taggen tue ich niemanden, aber wer mag, darf den Tag gerne mitnehmen. ;)

Gemeinsam Lesen #46

30. August 2016 | 14 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls" von Thomas L. Hunter. Ich bin auf Seite 171 von 282.

"Vor langer Zeit ist ein magisches Experiment schiefgegangen. Ein uraltes Volk, das es durchgeführt hatte, musste die Konsequenzen tragen. Die magische Explosion hat alle aus ihrer Zeit gerissen. Dana wurde als Baby dann von Zwergen gefunden und aufgezogen.
Dort erfährt sie an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer Herkunft und der ihres Volkes, das nicht nur sehr alt wurde, sondern auch außergewöhnliche Fähigkeiten besaß.
Neugierig und voller Begeisterung versucht sie nun, mehr über sich und ihr Volk herauszubekommen. Während der Suche nach ihrer Vergangenheit trifft sie auf einen Geist. Dieser ist aus ihrem Volk, der sie anleitet und ihre Ausbildung zur Magierin überwacht.
Sie lernt die alten Bücher zu lesen und wie sie Magie einsetzen kann. Er erzählt ihr, was damals passiert ist und sie möchte natürlich nach ihren Eltern und ihrem Volk suchen - selbst wenn sie die Zeit überlisten muss. Natürlich lernt sie auch, das Leben zu achten.
Während der Ausbildung bekommt sie vom König der Zwerge den Auftrag, ihnen bei einem Problem im Gebirge zu helfen. Nach einer Katastrophe vor über einhundert Jahren kann keiner den Berg verlassen. Jeder, der sich damit beschäftigt hatte, war daran gescheitert.
Die Zwerge hoffen nun, dass sie mit ihren magischen Fähigkeiten dieses Problem beheben könnte. Bei der Suche nach einer Lösung und nach ihrer Vergangenheit muss sie viele Abenteuer überstehen.
Sie erfährt immer mehr von ihrer Herkunft und lernt bei ihren Nachforschungen immer mehr Charaktere kennen, die Kontakt zu ihrem Volk hatten und sie bei ihren Aufgaben mit Rat und Tat unterstützen.
Zum Glück ist sie nicht alleine. Shari, ihre kleine Fee, und Gomek, der Zwergenjunge, begleiten und unterstützen sie tatkräftig.
Ist diese Aufgabe überhaupt von einer Zehnjährigen und ihren jungen Freunden zu schaffen? Sie lassen sich jedenfalls nicht abschrecken und versuchen alles, um ihr Ziel zu erreichen." [Quelle]


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Statt sofort mit der Suche zu beginnen, nutze Dana die Gelegenheit, ihre neuen Freunde besser kennenzulernen."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch ist bisher total süß. Auch wenn wirklich jede Fantasyfigur vorkommt und jedes Klischee mitgenommen wird, das dazu gehört. Es wird konsequent durchgezogen und passt deswegen irgendwie ganz gut.


4. Haben Autoren bei dir Star-Charakter?

Nein! Und das aus verschiedenen Gründen.
Mittlerweile kann jeder Autor werden und ein Buch auf den Markt werfen. Und wenn das nur eine Datei ist, die bei Ama**n hochgeladen wird. Man darf sich schon Autor schimpfen.
Zum Anderen bin ich nicht der Typ, der jemanden hypt, nur weil er in der Öffentlichkeit steht. Ist ja nun mal auch nur ein Mensch.
Klar, ich freue mich trotzdem sehr, wenn ein Buch signiert wird, wer tut das nicht. Aber ich würde es jetzt nicht auf die "Star-Ebene" heben.

[Rezension] Lucian von Isabel Abedi

29. August 2016 | 1 Kommentar
Lucian von Isabel Abedi

Autor: Isabel Abedi
Titel: Lucian
Originaltitel: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 480
Verlag: Arena Verlag
ISBN: 9783401062037
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 15.09.2009
Hardcover, Taschenbuch, Broschur, eBook
Preis: ab 9,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle Junge Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. So verzweifelt die beiden es auch versuchen, sie kommen nicht voneinander los. Aber bevor sie noch erfahren können, was ihr gemeinsames Geheimnis ist, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe."


Meine Meinung


Die Autorin hat es nach diesem Buch wirklich geschafft, in meine Lieblingsautorinnen-Liste mit aufgenommen zu werden. Ihr Buch "Whisper" fand ich schon sehr gut, aber "Lucian" hat direkt noch ein Mü draufgelegt.
Ich mag es unheimlich gerne, wie locker und leicht die Autorin schreibt. Man wird sofort gefangen und sie lässt einen nicht mehr los.

Der Klappentext sagt nicht wirklich viel über das Buch aus. Und ich finde der Klappentext wird dem Buch auch gar nicht so richtig gerecht. Denn wenn man das Genre nicht kennt, mag man es vielleicht als eine reine Liebesgeschichte einordnen. Ist es aber nicht! Naja gut, nicht nur. Es ist Fantasy und es ist ein Jugendbuch.
Und wieso Fantasy? Tja, das verrate ich nicht! Das musst du selber herausfinden.

Ich mag die Geschichte an sich unheimlich gerne. Ich finde es toll, wie das Buch aufgebaut ist. 3 Teile... Teil 2 besteht aus einem reinen eMail-Verkehr - soviel kann ich verraten. Diese Art habe ich vorher noch nie in einem Buch gelesen. Mag vielleicht etwas merkwürdig klingen, aber es hat einfach gepasst.
Die Entwicklung, die die Geschichte nimmt, finde ich auch sehr gelungen. Mit dieser Art und Weise hätte ich so gar nicht gerechnet.

Die Charaktere sind toll! Der geheimnisvolle Lucian und Rebecca, die ein interessantes Leben führt. Obwohl von Lucian nicht viel zu lesen ist - zuerst - schließt man ihn ins Herz und möchte unbedingt mehr von ihm lesen.
Selbstverständlich gibt es auch ein paar Charaktere, die etwas anstrengend und nervig sind. Aber ohne diese, wäre mir das Buch auch zu glatt gewesen.


Das Cover


Ich finde das Cover so schön. Mich hat es sofort angesprochen.


Fazit


Eine ganz klare Empfehlung!


5/5 Sternchen
(sehr genial)

Montagsfrage #60

| 13 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag. Diesem Montag ist die Frage nicht vorgegeben. Svenja lässt uns kreativ sein und eine Frage der vorherigen Fragen beantworten.
Ich habe mir eine der ersten Fragen ausgesucht. 

Was macht den Reiz eures/eurer Lieblingsgenres für euch aus?


Ich habe mehrere Lieblingsgenre. Fantasy, Thriller, Krimi und Dystopie.

Fantasy liebe ich, weil es da einfach alles gibt. Es ist immer eine Welt, in die es sich grundsätzlich lohnt abzutauchen. Es ist ein ganz Besonderes in solche Bücher einzutauchen. Entweder ist es ganz süß geschrieben, mit Feen uns so weiter. Oder dunkel, mit Vampiren, Werwölfen usw.

Bei Thriller und Krimi ist es das Unerwartete, das Miträtseln. Man mag nicht in die Welt abtauchen, weil sie einfach nur krass ist. Die Welt ist verrückt, aber spannend und fesselnd. Wer ist der Täter und warum hat er das gemacht. Thriller sind in der Regel noch etwas härter und blutiger.

Dystopien finde ich interessant. Dieses "was ist los, wenn die Menschheit, die wir kennen, nicht mehr da ist", was ein Autor doch immer wieder anders sieht. Finde ich total genial und super spannend.

Wie ist es bei dir?

[New in 2016] 34. KW

28. August 2016 | 4 Kommentare
Zwei tolle, neue Bücher sind heute bei mir eingetroffen. Ich freue mich schon wahnsinnig dadrauf, die beiden zu lesen.

Kennst du eins der Bücher schon?




Trudi Canavan "Die Magie der tausend Welten. Die Begabte" (Band 1)
"Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört." [Quelle]

-------------

Julia Lange "Irrlichtfeuer"
"Die junge Alba träumt vom Fliegen und arbeitet heimlich an mechanischen Schwingen. Doch dazu benötigt sie das Irrlicht-Gas, ein wertvolles, hoch entzündliches Handelsgut, auf das die Herrschenden des Stadtstaats Ijsstedt ein Monopol haben.
Alba ist nicht die Einzige, die versucht, illegal an das Gas zu gelangen: Große Teile der Bevölkerung Ijsstedts leben in bitterer Armut und werden von Banden regiert, die immer wieder Überfälle auf die Irrlicht-Transporte unternehmen.
Denn neben seinem Wert als Brennstoff kann das Irrlicht einem Menschen magische Fähigkeiten verleihen – wenn man die Vergiftung überlebt. Albas Traum vom Fliegen katapultiert sie schließlich mitten hinein in einen Volks-Aufstand um Macht und Magie und stellt sie vor die Frage, welchen Preis sie zu zahlen bereit ist, um ihr Ziel zu erreichen." [Quelle]

Saturday Sentence #19

27. August 2016 | 1 Kommentar


Eine tolle Aktion von Lesefee. Ganz unkompliziert, aber total interessant.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.




""Versuchen werden wir es trotzdem.""
~ Thomas L. Hunter  - "Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls"

Freitags-Füller #26

26. August 2016 | 0 Kommentare

Der "Freitags-Füller" ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen, der jede Woche wieder anders ist.


1. Ich fühle mich wohl im Moment.
2. Hier im Blog kann ich mich so richtig austoben.
3. Alle Bilder sind noch nicht perfekt und müssen noch nachgearbeitet werden.
4. Ich liebe Cola Zero und das am liebsten eiskalt.
5. Viel zu schnell ist der August schon fast vorbei.
6. Das Jahr ist ausserdem sowieso so schnell vergangen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend, morgen habe ich etwas Hausputz und den Sommer genießen geplant und Sonntag möchte ich meine Mutti besuchen und vielleicht einen Flohmarkt!

[Vorstellung] Hexenzorn von T. A. Pratt

25. August 2016 | 0 Kommentare
Hexenzorn von T. A. Pratt

Autor: T. A. Pratt
Titel: Hexenzorn
Originaltitel: Blood Engines
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 414
Verlag: blanvalet
ISBN: 9783641043759
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 07.12.2009
nur noch als eBook bestellbar

Leseprobe | Infos zum Autor


Kurzfassung


"Hexen sind ohnehin nicht die angenehmsten Zeitgenossen, und bei Marla Mason kommt noch dazu, dass sie vor Wut kocht. Der Fluch, der ihr angehängt wurde, ist tödlich, und irgendjemand ermordet alle Magier in San Francisco, die ihr helfen könnten. Der Unbekannte scheint ihr immer einen Schritt voraus zu sein. Doch nicht einmal er hat mit dem entfesselten Zorn einer Hexe wie Marla Mason gerechnet!"


Meine Gedanken


Ich habe das Buch nach gut 100 Seiten abgebrochen. Vielleicht war die falsche Zeit für das Buch, ich weiß es nicht. Aber es hat mich nicht gefesselt, nicht mitgerissen und irgendwie war die Geschichte echt lahm. Obwohl es eigentlich vielversprechend klingt. Gerade Hexen und Magie verspricht eigentlich immer viel Action.



Die Buchreihe


Band 1 - Hexenzorn (Blood Engines)
Band 2 - Hexengift (Poison Sleep)
wurden nicht übersetzt
Band 3 - Dead Reign
Band 4 - Spell Games
Band 5 - Bone Shop
Band 6 - Broken Mirrors
Band 7 - Grim Tides
Band 8 - Bride of Death

[Rezension] Die Bestimmung von Veronica Roth

24. August 2016 | 1 Kommentar
Die Bestimmung von Veronica Roth

Autor: Veronica Roth
Titel: Die Bestimmung
Originaltitel: Divergent
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 384
Verlag: cbt
ISBN: 9783570162859
Genre: Fantasy, Dystopie
Erscheinungsdatum: 24.03.2014
Hardcover, Taschenbuch, Broschur, eBook
Preis: ab 9,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und Ferox – die Furchtlosen … Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in ihrer Welt als hoch gefährlich ..."


Meine Meinung


Ich kaufe ungerne Filmausgaben. Aus dem Grund, dass mir die originalen Bücher in der Regel besser gefallen. Also das Cover und die ganze Aufmachung. Das ist auch hier der Fall, aber ich habe dieses Buch supergünstig als ME gefunden. Außerdem lag das Buch schon ewig auf meiner WuLi, also musste ich einfach zugreifen.

Bei Hype-Büchern bin ich in der Regel auch recht vorsichtig. Oft werde ich enttäuscht, weil es dann für mich dann doch nicht das einhält, was mir versprochen wird.
Ich bin etwas zwiespaltig, was das Buch angeht. Ich finde es war am Anfang wirklich langweilig. Ich habe auch keinen Sinn in der Geschichte gesehen und auch nicht worauf es hinauslaufen sollte. Die erste Hälfte habe ich echt gekämpft. Aber dann wurde es ja doch noch recht spannend und die Geschichte nahm richtig Fahrt auf. Ich bin da ganz froh, dass ich nicht abgebrochen habe.

Die Charaktere fand ich ganz gut gemacht. Wobei Tris mich nicht wirklich überzeugen konnte. Auch Four fand ich etwas merkwürdig. Vielleicht war das gewollt?

Dafür schreibt die Autorin wirklich toll. Als die Geschichte endlich an Fahrt aufgenommen hatte, konnte ich es auch nicht mehr weglegen. Sie hat mich dann doch nicht gefesselt.
Ich finde den Plot auch ganz gut gemacht. Die Idee dahinter finde ich gut. Und ja, ich würde gerne wissen, wie es weitergeht.

Ich habe oft gelesen, dass Band 1 der Trilogie der stärkste Band sein soll. Ich würde mich da trotzdem gerne selbst überzeugen und habe nach wie vor die anderen zwei Bände auf meiner WuLi liegen. Ich werde mir auch Band 1 noch dazuholen, damit alles schön im Regal aussieht.

Empfehlung von mir trotzdem.



Das Cover


Gut, ich habe die Filmausgabe. Sieht ganz nett aus. Die Originale finde ich aber viel, viel, viel besser!


Fazit


Erst etwas langweilig, aber dann doch echt spannend und fesselnd.


3,5/5 Sternchen
(gut)


Die Buchreihe


Band 1 - Die Bestimmung (Divergent)
Band 2 - Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (Insurgent)
Band 3 - Die Bestimmung - Letzte Entscheidung (Allegiant)

[Vorstellung] Eine Sommerliebe am Meer von Angela Schilling

23. August 2016 | 0 Kommentare
Ich möchte dir heute ein Buch vorstellen, von einer sehr lieben Autorin. 
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Buch nicht gelesen habe, da ich keinen eBook-Reader besitze. Aber der Klappentext hört sich sehr vielversprechend an. Ich kenne schwer davon aus, dass sich unter meinen Lesern jemand tummelt, dem das Buch auf Anhieb zusagt. Deswegen zeige ich es hier und heute. ;) #fürmehrindiebücher

Mit diesem Buch nimmt die Autorin beim "Kindle Storyteller Award 2016 von Amazon" teil. Ich drücke ihr sehr die Daumen, dass ihr Buch bekannter wird.
Sobald es gedruckt wird, wird es auch direkt auf meine Wunschliste landen. Das Cover ist doch auch traumhaft, oder?!


Eine Sommerliebe am Meer von Angela Schilling


Autor: Angela Schilling
Titel: Eine Sommerliebe am Meer
Originaltitel: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 328
Verlag: Indie
ISBN: -
Genre: Fantasy / Romantasy
Erscheinungsdatum: -
eBook



Kurzfassung


"„Neptun persönlich hat mich vor dem Ertrinken in der Ostsee gerettet!“ Diese ungewöhnliche Aussage macht die zwölfjährige Tessa, als sie am Strand wieder zu sich kommt.
Sechs Jahre später begibt sie sich auf die Suche nach ihrem Lebensretter. Sie will endlich erfahren, was damals wirklich passierte und wer ihr Retter gewesen ist, da ihr keiner diese sonderbare Geschichte glaubt. Bei ihrer Suche trifft sie Matteo, einen jungen Tauchlehrer im Ort, der ihr die Mission-Neptun-suchen mit Erfolg ausredet.
Trotzdem ist Tessa von der Existenz ihres geheimnisvollen Retters überzeugt … und was verschweigt ihr eigentlich der mysteriöse Matteo, der sich ziemlich schnell in Tessa verliebt hat?
Mit Matteo erlebt sie sehr emotionale Augenblicke und muss viele Schwierigkeiten bis zum Happy End durchstehen.
Und welche Rolle spielt Malte, Matteos großer Bruder?
Kann Tessa letztendlich das mysteriöse Rätsel um ihre Rettung lösen, welches ihr ganzes Leben durcheinander wirbelt? "

Gemeinsam Lesen #45

| 10 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Lucian" von Isabel Abedi. Ich bin auf Seite 22 von 553.

"Es fühlt sich an wie ein Riss. Ein hauchfeiner Riss, tief in Rebeccas Innerem. Als ob ihr jemand mit der Pinzette ein Härchen ausgerupft hätte. Was bleibt: ein sonderbares Gefühl von Leere und der Angst. Doch dann taucht Lucian auf, wie aus dem Nichts. Ein Junge ohne Vergangenheit, jemand, der sich nicht erinnern kann, wer er ist oder wo er herkommt. Aber Lucian gibt Rebecca mit einem Mal das Gefühl, dass sie nicht mehr allein ist." [Quelle]


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Mit einem grünen Teppich."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe das Buch schon lange auf meinem SuB liegen. Vor Kurzem hatte ich "Whisper" von der Autorin gelesen, das mir ganz gut gefiel. Deswegen habe ich mich jetzt mal an "Lucian" gemacht.


4. Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest?

Wie ist die Frage genau gemeint?
Also wie viele Seiten das Buch hat ist mir egal.
Auch wie viele Seiten ich am Tag lese, ist mir recht egal. Ich achte da nicht so drauf. Wobei ich natürlich schaue, dass ich so viel wie möglich schaffe. Aber ich stresse mich da überhaupt nicht.

Montagsfrage #59

22. August 2016 | 6 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an jedem Montag. Diesem Montag ist es diese Frage:

Wie kommst du mit einem offenen Ende oder einem Cliffhanger klar?


Als ich die Frage gelesen habe, musste ich lachen.
Ich komme mit offenen Enden oder Cliffhanger sehr gut klar. Gibt wichtigeres im Leben. :D

Wenn das Buch mit mir nicht gefallen hat, ist es eh egal, ob da noch was offen ist.
Und wenn es mir gut gefallen hat, dann freue ich mich schon auf den Nachfolgeband. Der dann hoffentlich erscheint und alles aufklärt. Und wenn nicht, dann ist es aber kein Beinbruch.

Und wie ist es bei dir?

SuB - Sonntag #14

21. August 2016 | 4 Kommentare

Die Frage zum SuB-Sonntag ist eine tolle Aktion von Miri. Und die heutige Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) lautet:


Welches Buch war euer letzter Coverkauf?


Ja, ich weiß, das ist die Frage von letzter Woche. Da es aber diese Woche keine neue Frage gibt und ich letzte Woche versäumt habe mitzumachen... ;)

Ich muss echt mal überlegen... Das ist echt schon lange her, dass ich ein Buch nach dem Cover gekauft habe. Aber wenn ich mich recht erinnere, dann war es dieses Buch.



Eigentlich überhaupt nicht mein Genre. Aber ich fand das Cover total süß und dann war es auch noch im Angebot. Also musste das Buch mit.
Die Geschichte war dann doch recht süß (Rezension), also lohnte es sich dann auch gekauft zu haben. Es ist zwar nicht mehr auf meinem SuB, aber egal.

[Reisetagebuch] 10 Tage an der Nordsee ~ Amrum

20. August 2016 | 4 Kommentare
Jetzt bin ich schon bei meinem letzten Bericht über unserem tollen Urlaub angekommen. Kannst du noch? :D
Am vorletzten Tag haben wir die eigentlich weiteste Reise auf uns genommen. Von Dagebüll aus sind wir nach Amrum gefahren. Wieder mit der Fähre (Fahrpläne | Preise), aber diesmal sind wir gut 2 Stunden pro Richtung gefahren. Auch wenn es sich weit und lange anhört, es lohnt sich auf jeden Fall.


Amrum


Amrum ist eine wunderschöne Insel! Die Fähre legt in Wittdün an. Einem supersüßen Ort, mit einem kleine Hafen. So toll!
Eigentlich war für den Tag geplant, dass wir uns Fahrräder mieten und damit die Insel erkunden. Nur leider hatten wir keine Fahrräder vorbestellt. Wegen unseren Hunden brauchen wir mindestens ein Rad mit ein Korb vorne dran. Alle drei Verleiher, die wir angelaufen sind, hatten leider keine Räder mehr mit Körben. Also sind wir wieder losgestapft. Auch wenn nach den ganzen Gelaufe der letzten Tage nur noch wenig Lust da war...
Aber so konnten wir Amrum erkunden, ohne auf die Straße angewiesen zu sein. Wir haben uns das Kniepsand angeschaut. Das ist dieser ewiglange Sandstrand. Da hier keine Menschenseele unterwegs war, konnten wir die Hunde sogar mal ableinen und flitzen lassen. Was haben die das genossen! Da ging mein Herz auf!


Amrum


Über einen Bohlenweg, der durch die Dünen führte, sind wir dann letztendlich nur noch in den Dünen unterwegs gewesen. Dann ging es von Pfeiler zu Pfeiler, auch wenn es manchmal gar nicht so einfach war die Pfeiler zu sehen. Böse ausgeschimpft wurden wir von den Möwen, als wir kurz vom Weg abkamen. ;)
Aber letztendlich kamen wir am Ziel an. Unsere Schuhe waren uns mittlerweile schon zu klein, so viel Sand hatten wir dadrin. Es war mega anstrengend aber super lustig. Das hätten wir mit dem Fahrrad niemals gemacht.
Unser Ziel war im Übrigen ein Leuchtturm. Ein Leuchtturm, den man aus einer ganz bekannten Bierwerbung kennt. War uns gar nicht bewusst, dass das DER Leuchtturm ist. Aber wir wurden von netten Leuten aufgeklärt.


Amrum


Nette Leute haben wir im Übrigen einige getroffen. Das ist der Wahnsinn, wie nett die Leute da sind. Wir kamen direkt mit Mehreren ins Gespräch. Total genial!


Fazit

Amrum ist eine wahnsinnig tolle Insel, die wir nicht das letzte Mal besucht haben. Nächstes Mal bleiben wir länger und nehmen unsere eigenen Fahrräder mit. Ich glaube, Amrum hat noch viel mehr zu zeigen, als wir gesehen habe.

Das war echt ein genialer Urlaub!


Das könnte dir auch gefallen
Meine 10 Tage an der Nordsee
Dagebüll | Föhr | Rømø | Hallig HoogeSylt | Amrum


Die angegebenen Links sind meine persönliche Meinungen und Erfahrungen, die ich mit dir teilen möchte. Es gibt keine Zusammenarbeit!!

Saturday Sentence #18

| 0 Kommentare


Eine tolle Aktion von Lesefee. Ganz unkompliziert, aber total interessant.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.




""Danke für die Zurechtweisung", antwortete Rondeau."
~ T. A. Pratt - "Hexenzorn"

Freitags-Füller #25

19. August 2016 | 2 Kommentare

Ist ein Projekt von Scrap-Impluse. Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen.


1. Bei diesem Wetter weiß man gar nicht, was man anziehen soll.
2. Dieses Hin und Her verursacht mir Unbehagen.
3. Ich habe gehört dass es nächste Woche wieder sommerlich werden soll.
4. Ich habe echt was gegen Mückenstiche.
5. Eiskalte Cola ist verdamm lecker.
6. Der August ist auch bald schon wieder vorbei. (verrückt!)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich  etwas Haushalt geplant und Sonntag möchte ich den Geburtstag meiner Nicht nachfeiern!

[Reisetagebuch] 10 Tage an der Nordsee ~ Sylt

18. August 2016 | 2 Kommentare
Sylt ist für mich so eine Insel, die man nur zwischendurch mal anschauen kann. Denn Sylt ist teuer. Ist nun mal so und eigentlich bringt das jeder mit Sylt in Verbindung.
Von Klanxbüll kann man super mit der Bahn rüber fahren. In Klanxbüll kann man super gut und auch sehr günstig parken. Man muss also kein Auto mit rüber nehmen. (Fahrplan und Preise)


Sylt


Mit dem Syltshuttle hatten wir allerdings kleine Probleme mit den Hunden. Denn diese dürfen nicht so einfach mit in die Bahn. Das kennen unsere Hunde schon, also haben wir sie in unserem Rucksack hüpfen lassen. Was im Rucksack war, wurde in der kurzen Zeit so getragen. Eigentlich ein ziemlicher Quatsch, aber naja.


Sylt


Nachdem wir Westerland unsicher gemacht haben - war das voll! Sind wir in die Richtung "Rotes Kliff" gelaufen. Von da auch hat man, zwischen den Dünen einen traumhaften Blick auf den riesigen Sandstrand.
Die Wellen waren an dem Tag wirklich dolle. Es durfte auch nicht unbedingt ins Wasser gegangen werden. Was natürlich viele Leute nicht abgehalten hat.
Der Strand aber ist wirklich toll! Auch wenn wir hier wieder nur an den ausgewiesenen Stellen mit den Hunden hin durften. Da war es aber auch so voll, dass wir es dann nicht gemacht haben.


Sylt


An dem Tag sind wir wieder recht viel gelaufen, aber es war ganz nett auf Sylt gewesen zu sein. War mein 2. Mal, dass ich da war.
Ich mag Sylt! Die ganzen Reetdachhäuser zwischen den Dünen... Also wenn ich mal zu Geld komme ist das sicherlich eine Überlegung wert! :D


Fazit

Nett Insel!

Das könnte dir auch gefallen
Meine 10 Tage an der Nordsee
Dagebüll | Föhr | Rømø | Hallig Hooge | Sylt | Amrum


Die angegebenen Links sind meine persönliche Meinungen und Erfahrungen, die ich mit dir teilen möchte. Es gibt keine Zusammenarbeit!!

[Rezension] Bitter & Sweet - Geteiltes Blut von Linea Harris

| 0 Kommentare
Bitter & Sweet - Geteiltes Blut von Linea Harris

Autor: Linea Harris
Titel: Bitter & Sweet - Geteiltes Blut
Originaltitel: -
Reihe: Band 2
Seitenanzahl: 384
Verlag: IVI
ISBN: 9783492704229
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.08.2016
Broschur, eBook
Preis: 16,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ..."


Meine Meinung


Band 1 der Reihe ist mein absolutes Highlight in diesem Jahr gewesen. Band 2 musste also eine gewisse Erwartung erfüllen. Hat es das? Ohja! Vollkommen!
"Linea Harris gehört zu den erfolgreichsten deutschen Selfpublishern."
Da kann ich nichts anderes als wirklich nur zustimmen! Sie schreibt wahnsinnig toll. Man hat das Gefühl, als ob man neben Jill her läuft. Als wäre man bei ihr und erlebt jedes Abenteuer mit. Es ist einfach nur genial! Ihr Schreibstil ist leicht und locker.

Ich liebe die Charaktere! Ich wäre sehr gerne mit Jillian und ihren Freunden befreundet. Das ist wirklich eine tolle Truppe. Ich finde es genial, wenn der Autor es schafft, dass man mit den Charakteren mitleidet oder mitfiebert.

Die Geschichte an sich ist klasse. Sie ist zwar vorhersehbar, aber das stört mich überhaupt nicht. Denn sie ist bis ins kleinste Detail ausgearbeitet, dass es das Vorhersehbare direkt wieder wett macht. Ich habe oft gelesen, dass die Geschichte nur vor Klischees trieft. Na und? Es gibt so viele Bücher, die voller Klischees stecken. Deswegen ist es ja nicht schlecht.

Ich hatte überhaupt keine Probleme wieder in die Geschichte zu kommen, da mir der erste Band noch im Kopf war. Und das obwohl ich ihn vor ein paar Monaten gelesen habe.
Allerdings würde ich vorschlagen, dass der 1. Band auf jeden Fall vorher gelesen werden sollte. Die Bücher bauen aufeinander auf.

Ich bin schon wahnsinnig auf den 3. Band gespannt, den ich ganz unbedingt lesen muss.



Das Cover


Weiß und türkis. Eine Farbkombi, die ich total gerne mag. Ich liebe das Cover!


Fazit


Ganz dicke Empfehlung! Band 1 und auch Band 2 sind mein absolutes Jahreshighlight bisher!


5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe


Band 1 - Mystische Mächte
Band 2 - Geteiltes Blut
Band 3 - Verlorene Welt



Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsbuch! 

[Reisetagebuch] 10 Tage an der Nordsee ~ Hallig Hooge

17. August 2016 | 1 Kommentar
Von Schlüttsiel aus, also ein Ort weiter von Dagebüll, kommt man mit der Fähre nach Hooge. Mal keine Insel, sondern eine Hallig. Auch hier fuhren wir ca. eine Stunde und mit den Hunden gar kein Problem.(Fahrplan | Preise) Geparkt hatten wir unser Auto in Schlüttsiel ganz günstig für den Tag. 


Die Fähre nach Hallig Hooge


Anders als bei den anderen Inseln ist Hooge für seine Natur bekannt. Hier kann man einfach nur laufen und genießen. Vielleicht auf einer der Warften (also diese Hügel mit den Häusern) einkehren und sich verpflegen lassen.
Wir haben praktisch die Hallig zu Fuß an diesem Tag umrundet. Ganz locker, ohne dass wir uns haben stressen lassen. Aber es ist auch möglich sich ein Fahrrad zu mieten direkt Hafen.


Tolle Landschaft auf Hallig Hooge


Ich habe mich direkt in die Natur verliebt. So viele verschiedene Vögel, Kühe, Schafe und so weiter. Es ist so toll!
Aber auch die Warften sind ganz niedlich gemacht mit den Häusern, die wirklich toll angelegt sind. Ganz gemütlich und typisch.
Die Rückfahrt mit der Fähre war sehr interessant. Es war Ebbe und die Fähre hatte sich in einer Sandbank festgefahren. Nach etwas hin und her hatte sich die Fähre wieder frei gefahren und es ging weiter. War auch mal eine interessante Erfahrung!


Meine Hunde auf Hallig Hooge


Meine beiden Hunde waren auch begeistert. So viel zu erlebt und geschnüffelt. Ich bin ganz froh, dass die Beiden unsere Reisen mitmachen. Sie machen generell so viel mit uns mit. #bestehundeever


Fazit

Hallig Hooge ist toll! Ich war sicherlich nicht das letzte Mal da.


Das könnte dir auch gefallen
Meine 10 Tage an der Nordsee
Dagebüll | Föhr | Rømø | Hallig Hooge | Sylt | Amrum


Die angegebenen Links sind meine persönliche Meinungen und Erfahrungen, die ich mit dir teilen möchte. Es gibt keine Zusammenarbeit!!

[Reisetagebuch] 10 Tage an der Nordsee ~ Rømø

16. August 2016 | 1 Kommentar
Wenn man schon in der Nähe der Grenze zu Dänemark ist, dann sollte man das auch nutzen! Was liegt da näher, als zur dänischen Insel Rømø zu fahren?
Wir wollten ja Inseln anschauen, wieso nicht auch eine dänische Insel!?
Eigentlich war der Plan, dass wir die Insel auch etwas auskundschaften, aber da die Absprache mit unseren Mitreisenden etwas dürftig war, wurde dann doch ein Strandtag draus.


Strandtag auf Rømø in Dänemark


So einen wahnsinnig langen Strand habe ich das letzte Mal in St.-Peter-Ording gesehen, Aber da ist keiner mit dem Auto rauf gefahren. Hier standen die Autos und Wohnwagen bis zum Wasser runter. Über 2 km mussten wir laufen, um ans Wasser ran zu kommen. Wir hatten auf dem normalen, richtigen Parkplatz geparkt. Wenigstens etwas Bewegung haben wir an dem Tag so bekommen. ;)
Unsere Strandmuschel und die Picknickdecke hatten wir mit. Allerdings keine Schwimmsachen. War ja eigentlich nicht abgemacht... Aber wir sind ja spontan und flexibel!


Strandtag auf Rømø in Dänemark


Aber Sport-BH sei Dank, (Die sind so bequem!) #wollenallewissen , war das alles jetzt nicht so dramatisch.
Aber nicht mal ein Buch hatte ich mit. Hätte ich das alles gewusst, hätte ich es mitgenommen.

Mehr ist an diesem Tag auch gar nicht passiert. Außer, dass wir uns -trotz Sonnenschutz- einen dicken Sonnenbrand geholt haben.

BTW: An der dänischen Grenze wurden wir tatsächlich kontrolliert. Wir sind über ein kleines Fischerdörfchen nach Dänemark eingereist und wir mussten die Ausweise vorzeigen. Das hatte ich seit meiner Kindheit nicht mehr. Sehr spannend!
Die Dänen sehen es im Übrigen mit der Kurtaxe und den Hunden total locker. Keine Kurtaxe und die Hunde durften überall mit hin.


Fazit

Rømø war nett, muss ich aber nicht wieder hin. Und Strandtage sind langweilig und nicht meins.


Das könnte dir auch gefallen
Meine 10 Tage an der Nordsee
Dagebüll | Föhr | Rømø | Hallig Hooge | Sylt | Amrum