[Rezension] Legend - Fallender Himmel von Marie Lu

31. Mai 2016 | 1 Kommentar

Autor: Marie Lu
Titel: Legend - Fallender Himmel
Originaltitel: Legend
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 368
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 9783785573945
Genre: Dystopie, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 2012
Hardcover, Taschenbuch, eBook
Preis: 17,95 EUR / 9,99 EUR kaufen



Kurzfassung


"Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen.
Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders?
Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist."






Meine Meinung


Das ist wieder eins dieser Bücher, die wahnsinnig arg gehypt wurden. Ich bin bei solchen Büchern immer sehr vorsichtig, denn leider gefallen sie mir nicht immer.

Auch bei diesem Buch verstehe ich den Hype nicht so sehr. Die Geschichte um June und Day finde ich schon toll. Dieses auf und ab und hin und her. Intrigen und Geheimnisse, die nach und nach ans Tageslicht kommen.
Ich mag es sehr, wenn sich die Geschichte in eine Richtung entwickelt, die ich nicht erwartet habe.
Beim ständigen Wechsel zwischen den Erzählsträngen von Day und June kam ich manchmal allerdings durcheinander. Man sollte schon Kapitel für Kapitel lesen, denn die beiden Charaktere lesen sich leider recht gleich... Aber die Kapitel sind nicht so lang, da ist es dann noch in Ordnung.

Ich finde es sind einige Stellen etwas schnell abgespult worden. Ich hätte mir dort etwas mehr Tiefe gewünscht. Warum wurde das gemacht oder warum ist das überhaupt passiert.
Mir ist bewusst, dass es sich um einen 1. Band handelt! Und genau das ist das Gemeine! Ich mag es nicht, wenn ich mit Fragezeichen ein Buch beende. Bei diesem Buch bin ich mir auch nicht so sicher, ob die Fragezeichen gewollt sind oder nicht. Entweder wird es aufgeklärt oder nicht. Was ich dann allerdings sehr schade finden würde.


Das Cover


Ist diese Cover nicht wunderschön!? Weiß und lila und dann noch die goldenen Absetzungen. Ist schon ein echtes Schmuckstück.


Fazit


Ich finde die Geschichte hat echt potential. Mir fiel auch die Sternvergabe echt schwer, aber doch, ich mag das Buch.

4/5 Sternchen



Buchreihe


Band 1 - "Legend - Fallender Himmel"
Band 2 - "Legend - Schwelender Sturm"
Band 3 - "Legend - Berstende Sterne"

Gemeinsam Lesen #35

| 11 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Blüten aus Babylon" von Günther Klößinger und bin auf Seite 17 von 416.

"Der Tote war Mitglied im „Bund der Asketen“, einer Glaubensgemeinschaft, die Verzicht und Bescheidenheit predigt. Bei der gerichtsmedizinischen Obduktion stellt sich jedoch heraus, dass der vorgebliche Asket kurz vor seinem Ableben noch Gänsebraten genossen hatte!
Im Rahmen seiner Nachforschungen entdeckt Prancock mehr und mehr Ungereimtheiten und gerät schließlich in eine mörderische Falle.
Jasmin Prancock, die Tochter des Inspektors, hat die Nase voll davon, im Leben ihres Vaters immer nur die zweite Geige neben der Kripo zu spielen. Sie beschließt, ihren Eltern eine Lektion zu erteilen. Die Botschaft ist eindeutig: „Kümmert Euch erst mal um den Fall Eurer verschwundenen Tochter!“ Um ihr Auffinden zu erschweren, führt Jasmin ihre Eltern mit einem Krimirätsel in die Irre.
Doch das Ablenkungsmanöver befördert sie unversehens in Lebensgefahr." [Quelle]


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Else Müller hatte das "Prancock" so schnell es ging aus ihrem Leben eliminieren lassen."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ja! Ich lese auch gerne mal Selfpublischer oder aus kleinen Verlagen. Jetzt ist es raus. ;) Ist ja aktuell ein Streitpunkt - mal wieder einer - in der Buchbloggerwelt.
Mir gefiel die Leseprobe ganz gut. Und das Thema "Sekten" kommt bei mir eh immer gut an. Ich finde es spannend, wie Menschen mit Worten manipuliert werden können.
Die ersten Seiten waren schon mal sehr gut. Der Schreibstil ist mal was Anderes, aber bisher gefällt es mir.


4. Fällt es dir leichter eine Rezension zu einem guten, oder einem schlechten Buch zu schreiben?

Zu einem Guten! Bei einem guten Buch fallen mir die Worte schneller ein, die ich nutzen kann. Dann schreibe ich in der Regel die Rezension einfach so runter.
Bei einem schlechten Buch versuche ich die Rezension wenigstens in gute Worte zu fassen. Ich möchte da schon sachlich bleiben. Dann dauert eine Rezension schon etwas länger.
Das kam in letzter Zeit aber sehr selten vor.

[Rezension] Make it count - Sommersturm von Carrie Price

30. Mai 2016 | 0 Kommentare

Autor: Carrie Price
Titel: Make it count - Sommersturm
Originaltitel: -
Reihe: Band 4
Seitenanzahl: 304
Verlag: Knaur Verlag
ISBN: 9783426518144
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 01.04.2016
Taschenbuch, eBook
Preis: 8,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zur Autorin



Kurzfassung


"Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?"




Meine Meinung


Schon Band 4 einer Reihe, die gar nicht mehr enden sollte. Ich bin ein großer Fan von Oceanside. Ein Ort, der mir mittlerweile ans Herz gewachsen ist und in dem ich gerne wohnen wollen würde.

Die Autorin schafft es wieder die Charaktere lebendig werden zu lassen. Sie schafft es wieder mich in ihren Bann zu ziehen und mit den Charakteren zu leiden.

Ich mag keine Schnulzenbücher. Also diese Liebesgeschichten, die übertrieben sind. Die so geschrieben sind um Frauenträume wahr zu machen, aber im realen Leben niemals passieren würden. Die "Make it count"-Reihe ist nicht so! Es wird nicht übertrieben und die Geschichte könnte im realen Leben wirklich so abgelaufen sein. Vielleicht ist sie es sogar auch, wer weiß!
Die Gefühle sind tief und sie sind nachvollziehbar. Ich liebe das!
Jugendliche und ihre erste große Liebe. Wer kennt das nicht und denkt gerne an diese Zeit zurück!?

Die Bände der Reihe lassen sich alle einzeln lesen. Aber trotzdem sind immer wieder Kleinigkeiten in die Geschichte eingearbeitet, die man aus den vorherigen Bänden kennt. Z.B. gibt es hier eine Szene, die im vorherigen Buch auch vorkommt, allerdings aus einem anderen Blickwinkel. Das sind so kleine Gimmiks, die einem nur auffallen, wenn man die vorherigen Bände kennt. Es hat mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, weil ich damit in dem Moment nicht gerechnet habe, aber sehr genial fand. Super reingearbeitet!
Wenn man die vorherigen Bände nicht kennt, beinträchtigt es aber die Geschichte überhaupt nicht.

Also ich wäre definitiv für weitere Bände aus Oceanside!


Das Cover


Das Cover ist okay. Jetzt nichts besonders, da man diese Art wirklich oft sieht. Aber die Büchrücken sehen toll aus.


Fazit


Tiefe Gefühle, tolle Charaktere - Bitte mehr davon!

5/5 Sternchen


Buchreihe


Band 1 - "Make it count - Gefühlsgewitter"
Band 2 - "Make it count - Gefühlsbeben"
Band 3 - "Make it count - Dreisam"
Band 4 - "Make it count - Sommersturm"





Vielen Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsbuch. 

Montagsfrage #49

| 7 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an diesem Montag.

Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?


Es gibt so tolle Klassiker, die ich unheimlich gerne mal lesen möchte. Z.B. mal ein Buch von Jane Austen, Alfred Hichcock oder oder oder. Eigentlich alles, was dir in den Sinn kommt. Ich finde, das gehört einfach zu einem Buchjunkie dazu, dass man die Klassiker wenigstens angelesen hat.

Mein Lieblingsbuch ist und bleibt "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende. Ich denke, das Buch darf man gerne als Klassiker bezeichenen.

Und wie ist es bei dir?
Liest du Klassiker oder eher nicht so?

SuB - Sonntag #9

29. Mai 2016 | 1 Kommentar

Die Frage zum SuB-Sonntag ist eine tolle Aktion von Miri. Und die heutige Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) lautet:


Verleiht ihr die Bücher von eurem SuB?


Vom SuB nicht, nein. Die möchte ich ja selber noch lesen und da bin ich ganz spontan, was ich als Nächstes lese. Dann wäre es schlecht, wenn Bücher vom SuB fehlen würden.

Ich verleihe generell ungerne Bücher. Nur an ausgewählte Leute. ;)


Und wie schaut es bei dir aus?

Saturday Sentence #7

28. Mai 2016 | 0 Kommentare


Eine tolle Aktion von Lesefee. Ganz unkompliziert, aber total interessant.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.



"Wir sollten den Verband wechseln."
~ Marie Lu "Legend - Fallender Himmel"

Zwei neue Challenges

27. Mai 2016 | 0 Kommentare
Zwei neue Challenges habe ich gefunden, die ich dir unbedingt zeigen möchte.
Ich mag Challenges! Wenn sie denn in der Punktevergabe nicht so kompliziert sind. Und sie zu meinem Leseverhalten passen. Den würde ich für eine Challenge nämlich nicht ändern. ;)

 

ABC-Challenge Reloaded 2016/2017
Veranstaltet von Nine im Wahn
Im Zeitraum von 01.06.2016 bis 31.05.2017
Was zu machen ist, kannst du hier nachlesen.

Meine Challenge-Seite



Anti-Leseflauten Challenge
Veranstaltet von thousandlifes
Im Zeitraum von 01.07.2016 bis 30.06.2017
Was zu machen ist, kannst du hier in der Ankündigung nachlesen.

Meine Challenge-Seite


Schau dir die beiden Challenges mal an. Vielleicht würden sie dir ja auch Spaß machen. BTW: Bei Beiden gibt es am Ende auch was zu gewinnen, falls das interessiert.

[Rezension] play2live von Kristy McKay

26. Mai 2016 | 4 Kommentare

Autor: Kristy McKay
Titel: play2live
Originaltitel: Killer Game
Reihe: -
Seitenanzahl: 384
Verlag: Chicken House Verlag
ISBN: 9783551520838
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 09.05.2016
Taschenbuch, eBook
Preis: 16,99 EUR

Leseprobe | Infos zur Autorin



Kurzfassung


"Jetzt wird es ernst. Killer geht los – und Cate ist dabei! Die Regeln sind klar: Ein Mörder, zwölf Mitspieler und absolute Schweigepflicht. Niemand sonst an dem einsam gelegenen Eliteinternat darf von dem Spiel wissen. Wer „gekillt“ wird, ist raus. Cates Alltag ist ab sofort von boshaften Eskapaden geprägt. Doch bald wird aus den spielerischen Drohungen gefährliche Realität. Jemand hat es auf sie abgesehen. Und Cate hat nur eine Chance zu entkommen: Sie muss die wahre Identität ihres Peinigers herausfinden, bevor der sie erwischt."




Meine Meinung


Zu Anfang habe ich mich etwas schwer getan in das Buch reinzukommen. Es hat mich ehrlich gesagt auch etwas angenervt, weil der Anfang wirklich langatmig war. Klar, dass nicht direkt die Action losgeht, ist mir bewusst. Aber ich war kurz davor, das Buch wieder zur Seite zu legen.
Doof nur, dass ich im Urlaub war und kein weiteres Buch dabei hatte. ;)
Oder eher auch nicht, denn ich hätte mich wahnsinnig geärgert, wenn ich das Buch weggelegt hätte.

Es nahm dann doch recht schnell an Fahrt auf und wurde richtig, richtig, richtig spannend. Das zog sich dann bis zum Schluss. Es gab Wendungen in der Geschichte, mit der ich niemals gerechnet hätte. Es war auch kein auf und ab der Spannung. Die Spannung hielt das restliche Buch durch.

Anders als bei anderen Jugendbüchern, wo die Charaktere meist nur oberflächlich behandelt werden, erfährt man hier wirklich viel von den Charakteren. Jedenfalls von den Wichtigsten.
Cate ging mir mit ihrer Naivität schon leicht auf den Keks. Wo ich dann schon dachte, dass sie mal die Augen aufmachen soll... Aber so sind die Kids eben.

Die Autorin schreibt wirklich richtig gut. Ich konnte das Buch flüssig durchlesen, obwohl es von der Schreibweise wirklich ein Jugendbuch ist. Es ist einfach und locker geschrieben. Gefällt mir wahnsinnig gut, weil es einfach passt.


Das Cover


Das Cover gefällt mir sehr gut! Es ist alles drin verarbeitet. Der Titel, der eine tragende Rollte spielt Und der Mauszeiger - Auch ein wichtiger Part.


Fazit


Ein tolles Jugendbuch, das mich wirklich gefesselt hat. Kleine, minimale Schwachstellen, aber nicht der Rede wert.


4/5 Sternchen



Vielen Dank an den Chicken House Verlag für das Rezensionsbuch. 

Leselaunen #8

25. Mai 2016 | 0 Kommentare

"Leselaunen" ist eine Aktion vom Novembertochter. Hier geht es auch mal um eine persönliche Frage. Das ist ganz schön. 

Aktuelles Buch?

"Make it count - Sommersturm" von Carrie Price
"Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?" [Quelle]


Momentane Lesestimmung?

Aktuell wieder richtig  gut. Ich lese momentan aber auch nur gut Bücher. Bücher, wo es echt schwierig ist, es wieder aus der Hand zu legen. So kann es gerne weitergehen.


Zitat der Woche?

"Wir bekommen keine Generalprobe für unser Leben. keine zweite Chance. Wir haben nur dieses Leben, und für manche Menschen ist es kürzer als für andere."
~"Make it count - Sommersturm" von Carrie Price


Und sonst so? 

Am dem Tag, als wir aus dem Urlaub kamen, war das Urlaubsfeeling wieder weg. Jetzt habe ich das Gefühl, als wären wir gar nicht im Urlaub gewesen. Es ist so viel passiert... So viel Stress. Es ist ätzend! Deswegen lese ich aktuell auch wieder mehr. Dann kann ich abschalten.

[Reisetagebuch] 5 Tage Harz

24. Mai 2016 | 8 Kommentare
Um genau zu sein in Altenau. Ein kleines Örtchen im Norden vom Harz. Mein allererstes Mal Harz! Ich wollte unbedingt mal in den Harz. Ich habe soviel davon gelesen und gehört. 

Aber für ein paar Tage "einfach mal raus" ist der Harz wirklich perfekt! Die Berge, die Luft, die Natur und so unheimlich nette, freundliche Menschen. Egal, welche Altersklasse!


Tag 1 ~ Montag
Am Tag der Anreise sind wir etwas im Ort rumgelaufen und haben uns etwas zurecht gefunden. Nachdem wir unsere tolle Ferienwohnung und die unglaublich netten Vermieter kennen gelernt haben. Es ist in Altenau alles recht weitläufig. Aber dennoch kann man super dort spazieren gehen, ein paar kleine Bergchen rauf und runtergehen und in der "Innenstadt" lecker essen. Es ist ein typischer kleiner Ort, mitten in den Bergen. So schön!

Tag 2 ~ Dienstag
Am ersten richtigen Urlaubstag sind wir auch direkt wandern gegangen. Wir haben uns die "Wolfswarte" angeschaut (ziemlich hoch da oben) und sind einfach weitergelaufen. Eigentlich hatten wir kein direktes Ziel weiter vor Augen. Was aber überhaupt nicht schlimm war. Dank unseres Navi zum Geocaching haben wir uns super zurecht gefunden.



Tag 3 ~ Mittwoch
Am nächsten Tag dann das absolute Highlight des Urlaubs. Ein Ausflug auf den "Brocken". Da wollte ich schon immer mal rauf!
Von dem Ort Torfhaus sind wir losgelaufen. 8,1 km pro Richtung wurden uns gleich zu Anfang angepriesen. Fußfaul sind wir definitiv nicht, also haben sie uns auch nicht abgeschreckt. ;) Hoch und runter kann man im Übrigen auch mit einer Schmalspurbahn, der Brockenbahn, fahren.
Gelohnt hat sich der Weg auf jeden Fall. Der Weg war teilweise wirklich recht anstrengend, aber ich bin ja nicht in Bergwander-Form gewesen. Aber mit ein paar Pausen (auch durch den ein oder anderen Geocache) waren wir innerhalb von 2,5 Stunden oben.
Dort wurde es aber recht voll. Obwohl wir mitten in der Woche da waren und das Wetter eher so lala sein sollte. Aber es ist eben DAS Ausflugsziel im Harz.



Tag 4 ~ Donnerstag
Am nächsten Tag sind wir von unserer Ferienwohnung aus einfach los gelaufen. Eigentlich wollten wir nicht mehr soviel laufen. Von der Brocken-Tour taten uns wirklich die Füße weh und meine beiden Hunde hatten keine Lust mehr überhaupt zu laufen. Aber dann sind es doch wieder 4 Stunden gewesen, wo wir unterwegs waren. Hinter jeder Ecke ist wieder ein kleines Highlight. Oder ein Schild, dass etwas besonders anzeigt, was man dann doch unbedingt sehen möchte.

Tag 5 ~ Freitag
Nachdem wir ausgeschlafen und ordentlich gefrühstückt haben, sind wir auch schon nach Hause gefahren. Erfahrungsgemäß ist die Autobahn nach Hamburg (egal welche Richtung) voller Stau. Da wollten wir so schnell wie möglich durch sein.

Es war ein wirklich toller Urlaub, der viel zu schnell vorbei war!



Und gelesen habe ich in der Zeit

"Kuss der Dämmerung - Black Dagger Legacy" von J. R. Ward habe ich bereits auf der Hinfahrt gelesen und im Harz beendet.
"play2live" Kirsty McKay hatte ich noch mit, welches ich fast in den wenigen Tagen durchgelesen habe.
Beides wirklich tolle Bücher!

Gemeinsam Lesen #34

| 8 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Make it count - Sommersturm" von Carrie Price und bin auf Seite 165 von 301.

"Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?" [Quelle]

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Irgendwo am Strand wir eine Feuerwerksrakete in den Himmel geschossen."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

"Sommersturm" ist Band 4 der Make-it-count-Reihe. Ich mag die Reihe unglaublich gerne! Ich bin kein Fan von übertriebenen Schnulzen-Büchern. Diese Reihe ist nicht so und deswegen mag ich sie!


4. Hat dich ein Buch in seiner Übersetzung schon einmal gelangweilt, obwohl dich das Original richtig fesselte?

Die Frage kann ich leider nicht beantworten. Ich lese Bücher generell nur auf deutsch. Deswegen fehlt mir der Erfahrungswert, um Original mit der Übersetzung zu vergleichen.

[Rezension] Kuss der Dämmerung - Black Dagger Legacy von J. R. Ward

23. Mai 2016 | 0 Kommentare

Autor: J. R. Ward
Titel: Kuss der Dämmerung - Black Dagger Legacy
Originaltitel: Blood Kiss - Black Dagger Legacy
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 512
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 9783453317772
Genre: Fantasy, Romantasy
Erscheinungsdatum: 09.05.2016
Taschenbuch, Klappenbroschur
Preis: 9,99 EUR




Kurzfassung


"Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis .."




Meine Meinung


Als riesiger Fan der "Black Dagger" war es für mich ein MUSS die Spin-Off-Reihe zu beginnen. Mit "Legacy" zeigt uns die Autorin eine Welt, die neben dem Leben der Black Dagger-Männer statt findet.

Das finde ich super, denn es passiert soviel nebenbei in der Hauptreihe, was -meiner Meinung nach- ein wenig ausgebaut werden darf. Die Autorin macht mich super glücklich damit, sozusagen.

Neben Paradise, die auch schon in den letzten Bänden der Hauptreihe vorkommt, zeigt uns die Autorin noch etwas anderes. Über ein anderes Black Dagger-Paar, aber diesmal ist die Frau mehr im Vordergrund.
Ich denke, dass das hier auch Absicht ist. Also die Frauen weiter in den Vordergrund rücken zu lassen. In der Hauptreihe geht es ja meistens um die Männer.

Ein wenig verwundert hat mich allerdings, dass in diesem Buch die Geschichten weitestgehend abgeschlossen sind. Die einzelnen Bände der Hauptreihe gehen eigentlich immer fließend übereinander. Es wird eine Kleinigkeit erwähnt, die Lust auf den nächsten Band macht. Man will ja dann doch wissen, wie es weitergeht. In diesem Buch konnte ich davon leider nichts finden. Da es aber Band 1 ist, bin ich voller Hoffnung, dass Band 2 nicht lange auf sich warten lässt.

Man kann dieses Buch beruhigt lesen, wenn man die Black Dagger nicht kennt. Aber dennoch wäre es vom Vorteil die Hauptreihe zu kennen, da doch ein paar Hintergrundinfos fehlen könnten. 

Das Cover


Den aktuellen Trend mit den weißen Covern wird auch hier durchgezogen. Sieht toll aus.
Auch wenn die weißen Cover mir etwas Überhand nehmen.

Fazit


Ein durchaus gelungener Spin-Off-Auftakt einer genialen Buchreihe. Gefällt mir sehr gut und ich freue mich auf mehr.


5/5 Sternchen



Vielen Dank an den Heyne Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsbuch. 

Montagsfrage #48

| 9 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an diesem Montag.

Hast du schon einmal von einem Buch oder dessen Inhalt geträumt?


Heute mal wieder kurz und knackig: Nein, das hatte ich noch nicht.
Ich träume eigentlich immer oder meistens wirres Zeug, aber vom Inhalt eines Buches habe ich bisher noch nicht geträumt.

Und wie ist es bei dir?

[New in 2016] 20. KW

22. Mai 2016 | 0 Kommentare
Es ist so toll, wenn man aus dem Urlaub nach Hause kommt und dann Buchpost findet. 

Kennst du eins von den Büchern schon?

"Göttlich verdammt" ist so wunderschön! Ich freue mich wahnsinnig darauf, es zu lesen.



Günther Klößinger "Blüten aus Babylon"
"Der Tote war Mitglied im „Bund der Asketen“, einer Glaubensgemeinschaft, die Verzicht und Bescheidenheit predigt. Bei der gerichtsmedizinischen Obduktion stellt sich jedoch heraus, dass der vorgebliche Asket kurz vor seinem Ableben noch Gänsebraten genossen hatte!
Im Rahmen seiner Nachforschungen entdeckt Prancock mehr und mehr Ungereimtheiten und gerät schließlich in eine mörderische Falle.
Jasmin Prancock, die Tochter des Inspektors, hat die Nase voll davon, im Leben ihres Vaters immer nur die zweite Geige neben der Kripo zu spielen. Sie beschließt, ihren Eltern eine Lektion zu erteilen. Die Botschaft ist eindeutig: „Kümmert Euch erst mal um den Fall Eurer verschwundenen Tochter!“ Um ihr Auffinden zu erschweren, führt Jasmin ihre Eltern mit einem Krimirätsel in die Irre.
Doch das Ablenkungsmanöver befördert sie unversehens in Lebensgefahr." [Quelle]

---------

Josephine Angelini "Göttlich verdammt"
"Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Helen und ihre beste Freundin Claire hoffen, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint auch eine Verbindung zwischen Helen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach: Lucas und Helen sind Halbgötter und dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …" [Quelle] Danke schön, liebe Bianca 

SuB - Sonntag #8

| 0 Kommentare

Die Frage zum SuB-Sonntag ist eine tolle Aktion von Miri. Und die heutige Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) lautet:


Was haltet ihr von SuB - Abbau Challenges? Und macht ihr vielleicht so gar bei einer mit?


Eine Sub-Abbau-Challenge direkt mache ich nicht mit. Aber bei anderen Challenges. Den SuB versuche ich so oder so abzubauen. Ganz ohne Challenge. ;)



Und wie schaut es bei dir aus?

[Rezension] Luna Park 2 von Olivia Monti

21. Mai 2016 | 0 Kommentare

Autor: Olivia Monti
Titel: Luna Park 2 - Jahrmarkt der Gier
Originaltitel: -
Reihe: Band 2
Seitenanzahl: 422
Verlag: Indie
ISBN: 9781530889600
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 05.04.2016
Taschenbuch, eBook
Preis: 12,83 EUR




Kurzfassung


"Musstest du schon einmal eine Million Euro verdienen, um nicht zu verhungern?
Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als ihre Geisterbahnfahrt in der Parallelwelt des Luna Parks endet. Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Million verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier. Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Million verdient, der muss auf unabsehbare Zeit im Park bleiben und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen „Luna Park Süd“ schließlich auf der Straße landet und bettelt.
Brauni wird im reichen „Luna Park Nord“ ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypothekenpapiere an seine Freunde verkaufen. Camel soll mit seiner Spielhölle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken.
Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen, die über Leichen gehen?"




Meine Meinung


Der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Vor allem weil es mal was ganz anderes ist, als ich sonst lese. Es klingt düster und da es als "Fantasy" eingeordnet wurde... Hm.

Aber mal von vorne. Leider schießt das Fantasy in eine Richtung, die mir persönlich nicht so zusagt. Die Kinder gehen wieder in den Luna Park. (An dieser Stelle möchte ich sagen, dass das Buch nicht auf Band 1 aufbaut.) Im Luna Park müssen die Kids sich beweisen. Sie bekommen dicke Villen und sehr gute Jobs. Ein Monatsgehalt von denen wir nur träumen können. Und sie müssen gut in ihren Jobs sein, damit sie die gewünschte Million einsammeln. Was leichter gesagt ist, als getan.
Soweit, sogut.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Geschichte zu weit hochgegriffen finde. Es ist mir zu übertrieben. Extrem reich und extrem gut gegen extrem arm und damit abgrundtief böse. Der Kontrast an sich ist ja gut, aber hier ist weniger mehr.

Anders ist mir das Buch zu langatmig. Der König vom Luna Park erklärt wirklich viel und ich musste echt aufpassen, dass ich nicht die Hälfte überlese.
Das ist so schade!

Ansonsten schreibt die Autorin wirklich toll. Sie ist eine total Liebe und wahnsinnig sympathisch.

Am Ende des Buches werden einige Andeutungen gemacht, die einen 3. Band nicht ausschließen. Ich bin gespannt, was uns in Band 3 erwarten wird.


Das Cover


Recht bunt gehalten. Passt aber zum Thema Kinder und Jahrmarkt.
Das Buch ist an sich sehr schwer, was das Halten beim Lesen erschwert. Hardcover sind teils leichter... Ich vermute, dass das Papier etwas zu dick gewählt ist.

Fazit


Teilweise zuviel und übertrieben, teilweise auch sehr langatmig. Dennoch gefällt mir die Thematik sehr gut.


3/5 Sternchen



Vielen Dank an Olivia Monti für das Rezensionsbuch. 

Saturday Sentence #6

| 0 Kommentare


Eine tolle Aktion von Lesefee. Ganz unkompliziert, aber total interessant.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.



"Genau diesen einen Augendblick, auf den ich auch gewartet habe, den ich herbeigesehnt habe - und den ich jetzt aufhalten möchte."
~ Carrie Price "Make it count 4 - Sommersturm"

Ich bin wieder da

20. Mai 2016 | 7 Kommentare
Vielleicht hat es der Eine oder Andere bemerkt... Ich war nicht da. Ich hatte mir meinen ersten Urlaub des Jahres gegönnt und war 5 Tage nicht Zuhause. Ich hatte zwar ein paar Beiträge vorbereitet, aber einiges ist dann doch hängen geblieben und die fertigen Rezensionen wollte ich nicht einfach so losschicken.

Aber jetzt meine Frage an dich: Besteht Bedarf und Lust über meine Reisen und Mini-Tripps zu lesen?
Wird natürlich keine Überhand hier nehmen, es ist und bleibt ein Buchblog. Aber mir schwebt da was im Kopf rum, dass ich meine beiden Hobbies Reisen und Bücher verbinden kann.
Mich würde nur interessieren, ob sich meine Mühe lohnen würde. ;)

[Das Blogger-Alphabet] J wie Journalismus

19. Mai 2016 | 2 Kommentare



Bei der lieben Anne gibt es eine tolles Projekt und es heißt "Das Blogger-Alphabet". Was das überhaupt für ein Projekt ist und so weiter kannst du hier nachlesen.

"52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen.
Alle zwei Wochen steht ein neues Stichwort im Raum, das mit dem Bloggen verknüpft ist."

Das Thema von 9. bis 22. Mai heißt

J wie Journalismus


Ein schweres Thema.
Ich finde, ein Journalist darf sich Journalist nennen, wenn derjenige eine entsprechende Ausbildung genossen hat.
Ich verbinde Journalismus auch irgendwie mehr mit Zeitschriften und Zeitungen, als mit einem Blog. Vielleicht noch eine Onlinezeitung. Richtig, wo Fakten wichtig sind und nicht die eigene Meinung. In Richtung Nachrichten.... Vielleicht sind meine Ansichten auch etwas altmodisch, aber ich bin ja nun auch nicht mehr die Jüngste, also darf ich das. ;)

Wir Buchblogger müssen unsere Fakten zu den Büchern meistens selbst zusammensuchen. Also ich für meinen Teil forsche mir oft die Fakten meiner gelesenen Bücher zusammen. Wenn mich ein Hintergrund sehr arg interessiert, dann suche ich auch schon länger. Aber ich würde das jetzt nicht unter Journalismus verbuchen.


Wie siehst du das?

[Tag] Book Flower TAG

17. Mai 2016 | 1 Kommentar
Diesen Tag habe ich auf so vielen Blogs gesehen und ich fand ihn so toll, dass ich ihn jetzt mal direkt mopse. ;)



Rose: Die schönste Liebesgeschichte

Wrath und Beth von den Black Daggern (von J. R. Ward)


Vergissmeinnicht: Ein Buch/eine Reihe, die man nicht vergessen kann und/oder schon oft gelesen hast

Den ersten Band von "Die Tribute von Panem" habe ich schon mehrfach gelesen.


Orchidee: Eines der schönsten Cover



Sonnenblume: Ein Buch, das dich in Sommerstimmung versetzt

"Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann
Da wird so oft von einem Park mit See geschrieben, da bekomme ich direkt Lust auf den Sommer.


Gänseblümchen: Ein Gute-Laune Buch

"George - Der Hund, der mir das Leben rettete" von John Dolan
Das Buch ist ein totales Gute-Laune-Buch bzw. ein Alles-wird-gut-Buch und das macht mir gute Laune. 


Stiefmütterchen: Ein Schurke/Bösewicht, den man einfach gernhaben muss

Die bei Harry Potter. Alle wie sie da sind. Ohne die wären die Bücher nicht das, was sie jetzt sind.


Löwenzahn: Ein Buch/ Eine Serie, die sehr stark gehypt wurde

Da kann ich Einige aufzählen. z.B. Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr", Stephenie Meyer "Twilight" und und und


Tulpe: Beste Freundschaft zwischen Haupt- und Nebencharakter

"Ziemlich beste Freunde" fällt mir da ein oder "Harry Potter" wieder.


Lilie: Ein Buch, das dich zu Tränen gerührt hat

Hach, ich bin da ja nicht so. Aber das letzte Buch war "Pici" von Robert Scheer.


Apfelblüte: Deine liebste Märchenerzählung

Da kann ich mich gar nicht entscheiden... :D Bin ein großer Disney Fan. "Cinderella" ist toll und "Die Schöne und das Biest"


Montagsfrage #47

16. Mai 2016 | 5 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt an diesem Montag.

Unverhofft reich - welches Buch ist euch nur durch Zufall in die Hand gefallen und entpuppte sich als großartig?


Also eigentlich waren es verdammt viele Bücher, die ich nur durch Zufall in die Hände bekommen habe. Die ich durch ein tolles Cover gekauft habe oder geschenkt bekommen habe. Das der Inhalt dann wirklich so toll war, das war dann Glück.
z.B. die Black Dagger. Da habe ich ein Buch mittendrin gelesen. Ich weiß gar nicht mehr welchen Band und woher ich den hatte. Aber ich fand es direkt so genial, dass ich die komplette Reihe lesen musste.

Es gibt weniger Bücher, die ich gekauft habe, weil ich sie unbedingt haben wollte. Das waren dann eher "Harry Potter", "Die Tribute von Panem", "Twilight"... Also die üblichen Verdächtigen.

Und wie ist es bei dir?

[New in 2016] 19. KW

15. Mai 2016 | 0 Kommentare
Ich liebe Buchpost! Ich freu mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn ich abends nach Hause komme und es liegt ein Umschlag für mich da. Wenn ich dann nicht mehr auf dem Zettel habe, welches es überhaupt ist... Noch viel besser! ;)

Kennst du eins von den Büchern schon?

Dieses Mal freue ich mich besonders über "Mutation". Ich "kenne" die Autorin bzw. ihren Blog schon seit Jahren. Deswegen freue ich mich umso mehr, als ich eine eMail von ihr bekommen habe, wo drin stand, dass ich das Buch bei ihr gewonnen habe. :)




Franziska-Christina Machalitza "Mutation - Der Ruf des Mondes"
"Die Welt Kanthára wird von zwei Monden beschienen. Im Zuge eines gewaltigen Meteoriten, der auf dem Kleineren dieser Monde einschlug, verschob sich seine Umlaufbahn und der Abstand zu dieser Welt wurde kleiner. Zunächst schien das keine Bedeutung für die Bewohner zu haben. Dann jedoch begann die Mutation.
Lucien Mérot gehört zum gehobenen Mittelstand der Vampir-Gesellschaft. Durch einen Zufall freundet er sich mit dem Thronfolger der Vampire an und verliebt sich in die Kronprinzessin Alathea. Als diese jedoch der Mutation verfällt und damit die Illusion zerstört, dass nur niedrige Vampire erkranken können, macht Lucien sich gemeinsam mit seinem Ombrae auf den Weg, ein Heilmittel zu finden – für seine Liebste und zugleich für das gesamte Vampirvolk." [QuelleDanke schön, liebe Missi 

---------

A. K. Benedigt "Die Eleganz des Tötens"
"Seit Stephen Killigan als Philosophiedozent in Cambridge angefangen hat, ist ihm kalt bis auf die Knochen. Sind es die 700jährigen Steine der ehrwürdigen Universität, die ihn frösteln lassen? Als er eines Abends auf die Leiche eines vermissten Mädchens stößt, versteht er plötzlich, warum. Doch der wahre Horror beginnt erst – denn die Tote ist kurz darauf spurlos verschwunden. Seine fieberhaften Nachforschungen führen Killigan in eine Welt von tödlicher Schönheit – es ist die Welt des Killers, eines Wanderers zwischen den Zeiten, der ahnt, dass erstmals seit Jahrhunderten eine Herausforderung für ihn naht." [Quelle]

---------

Carrie Price "Make it count - Sommersturm" (Band 4)
"Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?" [Quelle]

SuB - Sonntag #7

| 1 Kommentar

Die Frage zum SuB-Sonntag ist eine tolle Aktion von Miri. Und die heutige Frage zum SuB (Stapel ungelesener Bücher) lautet:


Wie viel ist euer SuB wert?



Also das werde ich jetzt nicht ausrechnen! :D Auch wenn er mit knapp 60 Büchern nicht so hoch ist, habe ich da keine Lust drauf. Das gleicht ja schon fast einem "Schwanz-Vergleich" und es kommen wieder Neider auf und da mach ich nicht mit. ;) Wer will, darf es jetzt aber gerne im Kopf überschlagen.

Mir persönlich ist er aber mehr wert, als man es mit Zahlen darstellen kann. Bücher sind meine Leidenschaft und sie gehören zu meinem Leben dazu. Das kann man nicht mit Geld aufwiegen.


Und wie schaut es bei dir aus?

[Blogger-Aktion] Lilac und Tarver brauchen Deine Hilfe!

14. Mai 2016 | 0 Kommentare
Mich erreichte eine eMai, dass Lilac und Tarver ganz dringend deine Hilfe brauchen. 
Diese Nachricht war in der eMail enthalten:


Ich weiß auch nicht, aber es hört sich echt bedrohlich an!

Du willst helfen? Dann schau mal hier vorbei. Und als Dank für den Einsatz gibt es 1 von 10 Exemplaren von "These Broken Stars. Lilac und Tarver" zu gewinnen.

-----

Amie Kaufmann und Megan Spooner "These Broken Stars. Lilac und Tarver"
"Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls..." [QuelleErscheint am 27.05.2016

Saturday Sentence #5

| 0 Kommentare


Eine tolle Aktion von Lesefee. Ganz unkompliziert, aber total interessant.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.


"Butch blieb abrupt stehen und sog tief die Luft ein."
~ J. R. Ward "Kuss der Dämmerung - Black Dagger Legacy"

Freitags-Füller #15

13. Mai 2016 | 0 Kommentare

Ist ein Projekt von Scrap-Impluse.


1. Pfingsten bedeutet für mich ein freier Tag und Lesezeit.
2. Manchmal halte ich einfach nur den Mund - nur um der Harmonie willen.
3. In der Relation ist das aber falsch.
4. Raushalten - ist das die Lösung? Ja, ist es!
5. Alles ist manchmal nicht so einfach, wie man es sich vorstellt.
6. Aber genau darum geht es.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend, denn dann habe ich endlich Urlaub, morgen habe ich den Aufbau unseres neuen Gartenschuppens geplant und Sonntag möchte ich den Haushalt machen und die Tasche für den Urlaub packen!

[Rezension] Pici von Robert Scheer

12. Mai 2016 | 0 Kommentare

Autor: Robert Scheer
Titel: Pici. Erinnerungen an die Ghettos Carei und Satu Mare und die Konzentrationslager Auschwitz, Walldorf und Ravensbrück
Originaltitel: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 228
Verlag: Marta Press
ISBN: 9783944442402
Genre: Erzählung / Biografie
Erscheinungsdatum: 11.03.2016
Softcover
Preis: 19,90 EUR

Leseprobe | Infos zum Autor



Kurzfassung


"2014 reist der wahldeutsche Autor Robert Scheer nach Israel, um dort seine Großmutter Elisabeth Scheer, genannt Pici, über ihre Kindheit und Jugend zu befragen. Pici feiert in dem Jahr ihren 90. Geburtstag. Ihrem Enkel gegenüber gibt Pici Auskunft, wie sich in den 1940er Jahren durch den Nationalsozialismus die Lage für die jüdische Bevölkerung in Ungarn verschlechterte. Sie berichtet über ihre furchtbaren Erlebnisse in den Ghettos Carei und Satu Mare, im Konzentrationslager Auschwitz, im berüchtigten Außenlager Walldorf, im Konzentrationslager Ravensbrück und im mecklenburgischen Rechlin, bis sie 1945 im mecklenburgischen Malchow befreit wurde. Pici`s Eltern, ihre Schwestern, ihr Bruder, ihr Schwager und ihre kleine Nichte wurden im Holocaust ermordet.  
Pici`s detailreichen Erinnerungen machen es den Leserinnen und Lesern leicht, sich das Leben in der damaligen Zeit vorzustellen, in der es Alltag und Familie gab, später dann Unmenschlichkeit und Vernichtung und nur vereinzelt auch Mitgefühl und Solidarität. 2015 stirbt sie mit 91 Jahren."




Meine Meinung


WOW! Was für ein Buch!
Als der Autor mich anschrieb, ob ich das Buch über seine Omi lesen möchte, habe ich sofort zu gesagt. Ich liebe es, wenn meine Oma oder früher meine Uroma von ihrer Kindheit erzählt haben. Es ist einfach eine ganz andere Zeit als die heute gewesen.

Pici hat aber mehr durchmachen müssen in ihren jungen Jahren. Pici hat Dinge erleben müssen, die sich keiner von uns vorstellen kann. Dinge, die wahrscheinlich die wenigsten unbeschadet mitgemacht hätten. Pici war Jüdin und Pici ist durch die Hölle gegangen! Sie ist die Einzige unter ihren Eltern und Geschwistern, die die Konzentrationslager überlebt hat.

Es war für mich mehr als ergreifend die Erinnerungen von Pici zu lesen. Ich hatte nicht nur einmal einen dicken Kloß im Hals oder Tränen in den Augen. Es ist einfach unvorstellbar, was Pici hat durchmachen müssen. Und es ist einfach unvorstellbar, dass es Menschen gibt, die solch -mir fehlen da echt die Worte- mit anderen Menschen zu machen.

Aber Pici ist eine so herzliche und fürsorgliche Person geworden. Die sich treu geblieben ist und eine tolle Familie gegründet hat. Ich hätte Pici wirklich sehr gerne kennengelernt.

Leider ist Pici 2015 im Alter von 91 Jahren gestorben. Am Erscheinungstag des Buches, am 11.03.2016 wäre Pici 92 Jahre alt geworden. Als der Autor mir das schrieb, fragte ich ihn, ob ich es hier erwähnen darf. Ich finde es eine so süße Geste!

In dem Buch sind viele Bilder und Kopien von Originalschriftstücken. Das verleiht dem Buch noch mehr Persönlichkeit. So habe ich zu allem ein Gesicht vor Augen oder kann in alten Schriftstücken lesen.

Sehr interessant fand ich auch den letzten Teil, eine Anmerkung der Verlegerin. Sie selbst hat Nachforschungen angestellt, um zum einen Pici´s Erinnerungen zu untermalen und zum Anderen deren Echtheit und Glaubwürdigkeit zu unterstützen. So sind noch mehr Schriftstücke aufgetaucht, auf denen Pici´s Name auftaucht. Pici´s Erinnerungen sind echt.
Ich finde es sehr, sehr gut, dass die Verlegerin diese Anmerkung gemacht hat!!!


Das Cover


Ganz schlicht und mit alten Fotos. Ich liebe alte Fotos!
Hier zu sehen ist Pici´s Familie. Ich gehe davon aus, dass es mit die letzten Bilder sind, die von ihrer Familie gemacht wurde.

Fazit


Pici hat es verdient, dass ihre Geschichte gelesen bzw. gehört wird.
Deswegen eine ganz, ganz dicke Empfehlung für dieses Buch!


5/5 Sternchen



Vielen Dank an Marta Press und vor allem Robert Scheer für das Rezensionsbuch. 

Leselaunen #7

11. Mai 2016 | 2 Kommentare

"Leselaunen" ist eine Aktion vom Novembertochter.

Aktuelles Buch?

"Luna Park 2 - Jahrmarkt der Gier" von Olivia Monti
"Musstest du schon einmal eine Million Euro verdienen, um nicht zu verhungern? Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als ihre Geisterbahnfahrt in der Parallelwelt des Luna Parks endet. Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Million verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier. Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Million verdient, der muss auf unabsehbare Zeit im Park bleiben und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen „Luna Park Süd“ schließlich auf der Straße landet und bettelt. Brauni wird im reichen „Luna Park Nord“ ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypothekenpapiere an seine Freunde verkaufen. Camel soll mit seiner Spielhölle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken. Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen, die über Leichen gehen? " [Quelle]


Momentane Lesestimmung?

Geht so. Ich habe momentan so viele Termine, dass ich abends totmüde auf der Couch liege und kaum zum Lesen komme. Gestern abend habe ich allerdings mal Zeit gehabt und in diesem Buch ein gutes Stück geschafft.


Zitat der Woche?

-----


Und sonst so? 

Wie schon geschrieben, aktuell habe ich Termine ohne Ende bzw. es liegt soviel an, dass die Freizeit echt wenig ist. Aber nur noch 2 Tage und den Rest von heute und dann habe ich endlich Urlaub. Ich kann es auch gar nicht abwarten.

Gemeinsam Lesen #33

10. Mai 2016 | 14 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Luna Park 2 - Jahrmarkt der Gier" von Olivia Monti und bin auf Seite 48 von 424.

"Musstest du schon einmal eine Million Euro verdienen, um nicht zu verhungern? Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als ihre Geisterbahnfahrt in der Parallelwelt des Luna Parks endet. Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Million verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier. Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Million verdient, der muss auf unabsehbare Zeit im Park bleiben und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen „Luna Park Süd“ schließlich auf der Straße landet und bettelt. Brauni wird im reichen „Luna Park Nord“ ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypothekenpapiere an seine Freunde verkaufen. Camel soll mit seiner Spielhölle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken. Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen, die über Leichen gehen? " [Quelle]

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Es ging dort nicht weiter, da war quasi nur blaue Luft."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Der Klappentext hat mich direkt angesprochen. Es ist mal was ganz anderes.
Bisher gefällt es mir ganz gut. Ich bin allerdings auch noch nicht so weit. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.


4. Nutzt du Bibliotheken oder sonstige Ausleih-Service's?

Nein, das nutze ich gar nicht.
Ich hatte mal eine Zeit lang Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen. Aber ich finde es immer etwas ekelig, wie die Bücher dort aussehen. Dann mag ich die auch nicht lesen.
Deswegen nein, ich mir leihe nichts aus.



Vielleicht interessieren dich auch
alle meine Gemeinsam-Lesen-Beiträge

----

Folge mir...
Google Friends Connect || Bloglovin || Instagram || Facebook

Montagsfrage #46

9. Mai 2016 | 14 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt diesen Montag.

Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?


Es muss so 2009 / 2010 gewesen sein. Welches Buch das war, das weiß ich echt nicht mehr. Ist ja auch schon Ewigkeiten her.

Auf Lovelybooks habe ich am 17.10.2010 die erste Rezension online geschickt. Es war "Schattenstunde" von Kelley Armstrong. Ob es jetzt aber meine allererste Rezension überhaupt ist, das kann ich nicht sagen...

Und wie ist es bei dir?
Wann war deine erste Rezension und mit welchen Buch?



Folge mir...
Google Friends Connect || Bloglovin || Instagram || Facebook

[New in 2016] 18. KW

8. Mai 2016 | 1 Kommentar
So viele tolle Bücher sind diese Woche bei mir eingezogen. Zwei davon sind Rezensionsexemplare und zwei habe ich im Rahmen der "Blogger schenken Lesefreude" gewonnen. So genial! Ich freue mich sooooo sehr über alle 4 Neuzugänge.

Kennst du eins von den Büchern schon?

Auf das "Spin-Off"-Buch von Black Dagger bin ich auch sehr arg gespannt. Ich liebe die Reihe und kann es gar nicht abwarten, dass ich es lesen werden. Ich glaube, ich lege das auch direkt ganz nach oben auf meinen SuB.




Tom Callaghan "Tödlicher Frühling"
"Akyl Borubaew, eigenwilliger Inspektor der kirgisischen Mordkommission und frisch strafversetzt, wird auf ein abgelegenes Feld gerufen. Dort wurden Kinderleichen gefunden, verpackt in Plastiktüten, verscharrt in flachen Gräbern. Borubaews Ermittlungen führen ihn schon bald zu Waisenhäusern - und damit in seine eigene Vergangenheit. Als man ihm einen Mord und Geschäfte mit Kinderpornographie anhängt, gerät er selbst in Gefahr und muss fliehen." [Quelle] Danke schön, liebe Mone 

---------

Kirsty McKay "play2live"
"Jetzt wird es ernst. Killer geht los – und Cate ist dabei! Die Regeln sind klar: Ein Mörder, zwölf Mitspieler und absolute Schweigepflicht. Niemand sonst an dem einsam gelegenen Eliteinternat darf von dem Spiel wissen. Wer „gekillt“ wird, ist raus. Cates Alltag ist ab sofort von boshaften Eskapaden geprägt. Doch bald wird aus den spielerischen Drohungen gefährliche Realität. Jemand hat es auf sie abgesehen. Und Cate hat nur eine Chance zu entkommen: Sie muss die wahre Identität ihres Peinigers herausfinden, bevor der sie erwischt." [Quelle]

---------

J. R. Ward "Kuss der Dämmerung - Black Dagger Legacy" (Band 1)
"Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis .." [Quelle]

---------

Jennifer L. Armtrout "Dreh dich nicht um"
"Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Als Samantha wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern – weder an das, was in den vier Tagen passiert ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie zu einer schockierenden Erkenntnis: In ihrem alten Leben war sie 
offenbar ein echtes Miststück. Wen wundert es da, dass die Polizei immer wieder auftaucht und sie wegen Cassie verhört? Denn ihre Freundin ist und bleibt verschwunden. Eine furchtbare Frage steigt in Samantha auf: Fiel Cassie einem Verbrechen zum Opfer? Und trägt sie etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihr Gedächtnis zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …" [Quelle] Danke schön, liebe Meiky