[Rezension] Ausgelöscht von Cody McFadyen

5. Dezember 2016 0 Kommentare
Ausgelöscht von Cody McFadyen

Autor: Cody McFadyen | Titel: Ausgelöscht | Verlag: Bastei Lübbe
Originaltitel: Abandoned | Übersetzt von: Angela Koonen, Dietmar Schmidt
Reihe: Band 4 | Seitenanzahl: 459 | Genre: Thriller
ISBN: 9783404165810 | Erscheinungsdatum: 14.10.2011
eBook, Taschenbuch | Preis: 9,99 EUR





Kurzfassung


"Der Tod war bei dir, und du wünschst, er hätte dich nicht am Leben gelassen ...
»Ich habe ein Geschenk für dich, Special Agent Barrett.«
Smoky Barrett sieht von ihrem Handy auf. Die anderen Hochzeitsgäste blicken auf das Brautpaar vor dem Altar. Motorenheulen durchbricht die Stille. Ein Lieferwagen hält vor der Kirche, und eine Frau wird auf die Straße gestoßen. Ihr Kopf ist kahl geschoren; sie trägt ein weißes Nachthemd. Sie taumelt auf den Altar zu, fällt auf die Knie und stößt einen lautlosen Schrei aus. Smoky findet heraus, dass die Frau vor sieben Jahren verschwunden ist. Sie kann nicht über das reden, was ihr zugestoßen ist: Jemand hat eine Lobotomie an ihr durchgeführt und die Nervenbahnen ihres Gehirns durchschnitten. Sie ist nicht tot, vegetiert aber als leblose Hülle vor sich hin. Es wird weitere Opfer geben."
[Quelle]



Meine Meinung


Manchmal muss es einfach ein guter Thriller sein. Ich finde es toll, wenn ich miträtseln kann. Und wenn es dann auch noch spannend geschrieben ist, dann ist es perfekt.

Cody McFadyen ist ja nun im aller Munde. Er ist einer DER Thriller-Autoren und hat vor kurzem auch den 5. Band zu dieser Reihe veröffentlicht. Ich habe mir den 4. Band erstmal vorgenommen. Ich mag den Autor ganz gerne lesen und ich finde, er wird zu recht so gehypt.
Eigentlich kann man die Bände gut durcheinander lesen, da die Bände unabhängige Geschichten haben, aber um auch die Hintergründe gut zu verstehen, würde ich raten, die Bände nacheinander zu lesen.

Ich mag die Charaktere auch so gerne. Smoky hat ein tolles Team und eine süße kleine Familie. Irgendwie habe ich mittlerweile eine Art Vertrauen zu dem Team aufgebaut. Man hat sie lieb gewonnen und fiebert regelrecht mit, wenn es einen von denen nicht so gut geht.

Band 3 fand ich etwas schwächer, wobei dieser Band wieder richtig stark ist. Er ist super spannend! Hat zwar ein paar lange Passagen, die gerne hätten etwas kürzer ausfallen dürfen, aber alles in allem ist es wieder ein wirklich gelungenes Buch. Wobei ich mich mit 2 Dingen daraus noch nicht so ganz anfreunden kann. Leider kann ich die nicht erwähnen ohne zu spoilern. Aber ich bin gespannt, wie es in den beiden Aspekten weitergeht im 5. Band.


Das Cover


Das Cover ist sehr auffällig und passt perfekt. Gefällt mir gut!


Fazit


Es war wieder mal ein superspannender McFadyen!


5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe


Band 1 - Die Blutlinie
Band 2 - Der Todeskünstler
Band 3 - Das Böse in uns
Band 4 - Ausgelöscht
Band 5 - Die Stille vor dem Tod


*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.



Das könnte dir auch gefallen
[Rezension] Die Blutlinie / Der Todeskünstler von Cody McFadyen
[Rezension] Das Böse in uns von Cody McFadyen

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen.
Aus gegebenen Anlass werden außerdem alle anonymen Kommentare gelöscht.