[Reisetagebuch] Dagebüll im Herbst

24. November 2016 1 Kommentar
Dagebüll im Herbst

Erst im August diesen Jahres waren wir in Dagebüll und es hat uns so gut gefallen. Kurz nachdem wir im Sommer Zuhause waren, haben wir direkt für den nächsten Urlaub ein Ferienhäuschen gebucht. Diesmal ein kleineres Haus für nur 2 Personen. Aber wieder im Ferienpark von Novasol. Die Häuser sind toll eingerichtet, sie sind sauber und wir dürfen unsere beiden Hunde ohne Probleme mitnehmen.


Dagebüll ist nicht weit weg von uns. Eine kurze Fahrstrecke von 2 Stunden und schon ist man in einem Ort an dem man Ruhe hat. Aber auch in viele Erlebnisse starten kann, wenn man möchte. Denn von Dagebüll ist man schnell in Dänemark oder mit einen der ständig fahrenden Fähren auf Föhr, Amrum und und und.

In der Nebensaison ist Dagebüll wirklich sehr, sehr ruhig. Von den Ferienhäusern und -wohnungen sind wenig belegt und die Geschäfte haben auch nicht mehr täglich offen. Wenn man wirklich mehr erleben möchte, dann muss man etwas weiter fahren.

Dagebüll im Herbst

Wir haben diese 5 Tage genutzt, um abzuschalten. Um einfach mal Kraft zu tanken und aus dem Alltag raus zu kommen. Haben jeden Tag ausgeschlafen, waren stundenlang spazieren, haben auf der Couch gelümmelt, sind Essen gegangen oder haben selber gekocht. Wir haben uns von gar nichts stressen lassen und einfach gemacht worauf wir Lust hatten. Und wenn es einfach nur rumgammeln war. Es war so schön! Ich hatten keine Lust überhaupt wieder nach Hause zu fahren.

Wer im Herbst an die Nordsee fährt, muss damit rechnen, dass es windig wird und kalt. Sehr windig und sehr kalt! Und mit Regen muss man natürlich auch rechnen. Ist ja klar.
Aber ich finde die Landschaft in Nordfriesland ist so toll. Die Deiche, die Schafe, die Weite und vor allem die Nordsee. Das geht einfach immer in allen Wetterlagen - finde ich!

Dagebüll im Herbst

Ein Tag waren wir auf Nordstrand und in Husum. Beides haben wir aber nicht lange ausgehalten. Es war so bitterkalt! Auf Nordstrand waren wir schon einmal vor einigen Jahren. Ist eine ganz süße Halbinsel mit knuffigen Orten.
Und Husum werden wir auch noch mal anschauen, wenn es wärmer ist. Die Altstadt hat mir sehr gut gefallen.
Das war aber auch der einzige Ausflug, den wir mit dem Auto gemacht haben.

Highlight war mal wieder das Essen im "Lauri´s Küstendiner". Ich mag dieses Diner unglaublich  gerne. Es hat ein so tolles Ambiente, die Bedienung ist immer freundlich und kompetent und das Essen - das ist der Hammer. Seine Burger sind die Besten! Ich konnte dort ständig essen gehen. Wenn ich nicht 2 Stunden hinfahren würde. Solltest du mal in der Nähe von Dagebüll sein, dann schau dort vorbei! Aber reserviere am Besten vorher einen Tisch, denn es ist immer sehr voll dort.


Lauri´s Küstendiner

Mehr gibt es über diesen Urlaub eigentlich gar nicht zu erzählen. Es war aber definitiv nicht der letzte Urlaub in Dagebüll! Nächstes Mal wieder im Sommer und dann nehmen wir unsere Fahrräder mit. Beschlossene Sache!


Die angegebenen Links sind meine persönliche Meinungen und Erfahrungen, die ich mit dir teilen möchte. Es gibt keine Zusammenarbeit!!

Das könnte dir auch gefallen
[Reisetagebuch] 10 Tage an der Nordsee ~ Dagebüll
[Reisetagebuch] 10 Tage an der Nordsee ~ Föhr

1 Kommentar:

  1. Liebe Steffi,

    längst wollte ich diesen Beitrag lesen, aber wie das immer so ist mit der wenig verfügbaren Zeit. Ihr müsst wirklich eine schöne Zeit gehabt haben und deine Bilder sehen toll aus :-).

    Liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen.
Aus gegebenen Anlass werden außerdem alle anonymen Kommentare gelöscht.