26. Oktober 2016

[Rezension] Drachenreiter - Die Feder eines Greifs von Cornelia Funke

Drachenreiter - Die Feder eines Greifs von Cornelia Funke

Autor: Cornelia Funke | Titel: Drachenreiter - Die Feder eines Greifs | Verlag: Dressler Verlag
Originaltitel: - | Übersetzt von: -
Reihe: Band 2 | Seitenanzahl: 416 | Genre: Kinderbuch (ab 10 Jahre), Fantasy
ISBN: 9783791500119 | Erscheinungsdatum: September 2016
eBook, Hardcover | Preis: 18,99 EUR (HC)





Kurzfassung


"Zwei Jahre nach ihrem Sieg über Nesselbrand erwartet Ben, Barnabas und Fliegenbein ein neues Abenteuer: Der Nachwuchs des letzten Pegasus ist bedroht! Nur die Sonnenfeder eines Greifs kann ihre Art noch retten. Gemeinsam mit einer fliegenden Ratte, einem Fjordtroll und einer nervösen Papageiin reisen die Gefährten nach Indonesien. Auf der Suche nach dem gefährlichsten aller Fabelwesen merken sie schnell: sie brauchen die Hilfe eines Drachens und seines Kobolds."


Meine Meinung


Das ist das erstes Buch der Autorin, das ich gelesen habe. Da Cornelia Funke sehr gehypt wird, bin ich mit einer gewissen Grundhaltung an das Buch gegangen. Vielleicht der falsche Weg, aber an dem Hype muss ja was dran sein.
Und das ist etwas dran!

Das Buch ist ein Kinderbuch, das ab einem Alter von 10 Jahren freigegeben ist. Und es ist so unglaublich süß geschrieben. Die Autorin hat einen unheimlich tollen und fesselnden Schreibstil. Man merkt beim Lesen, dass sie sehr viel Herzblut in die Geschichte und den einzelnen Charaktere legt. Das sie weiß, was sie tut und wie sie es schafft mit einfach Worten den Leser einzufangen.

Ich kenne Band 1 nicht, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Der erste Band ist wohl in sich komplett abgeschlossen. Ich habe auch nichts in der Geschichte vermisst, dass ich den 1. Band jetzt unbedingt lesen müsste. Was ich aber trotzdem wohl tun werden.

Die Geschichte ist spannend, emotional und fesselnd. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte einfach wissen, wie und ob sie es schaffen den kleinen Pegasusbabies zu helfen.
Die Welt ist so magisch und die Fabelwesen einfach nur süß. Ich habe mich bei Ben richtig wohl gefühlt.

Sehr schön fand ich auch die Illustrationen, die von der Autorin selbst gezeichnet wurden. Auf fast jeder Seite ist etwas zu finden. Finde ich toll, denn so hat man direkt eine kleine Szene im Auge. Gerade für Kinder ist es toll!

Das Cover


Ein tolles Cover! Auch wenn der Greif wohl nicht so aussehen soll, ich finde ihn süß.

Fazit


Alles in allem ein wirklich süßes Kinderbuch.

5/5 Sternchen
(genial)


Die Buchreihe


Band 1 - Drachenreiter
Band 2 - Drachenreiter - Die Feder eines Greifs



Danke schön an den Dressler Verlag und dem Netzwerk Agentur Bookmark für das Rezensionsbuch. 
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.



Das könnte dir auch gefallen
[Rezension] Die Märchen von Beedle dem Barden von Joanne K. Rowling
[Rezension] Das Erbe des Magierkönigs von Silvana de Mari

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen.
Aus gegebenen Anlass werden außerdem alle anonymen Kommentare gelöscht.