[Rezension] Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed von Kim Harrison

30. April 2016 | 2 Kommentare

Autor: Kim Harrison
Titel: Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed 
Originaltitel: The Drafter - Peri Reed Chronicles Book 1
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 640
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 9783453317307
Genre: Thriller / Fantasy
Erscheinungsdatum: 11.04.2016
Broschur, eBook
Preis: 14,99 EUR kaufen




Kurzfassung


"Vierzig Sekunden können den Lauf der Welt verändern.
Peri Reed ist jung, sexy und tough. Doch das ist nicht das Beste an ihr! Was sie einzigartig macht, ist ihre Gabe: Peri kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit verändern. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man für eine staatliche Geheimorganisation arbeitet, die Jagd auf die gefährlichsten Kriminellen der USA macht. Bis Peri eines Tages der Korruption verdächtigt wird und fliehen muss. Plötzlich zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, ist sie fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher dieser Verschwörung ausfindig zu machen. Doch Peri kann niemandem mehr vertrauen – nicht einmal dem Mann, den sie liebt ..."




Meine Meinung


Ich mag die Autorin schon seit der Hollows-Reihe recht gerne lesen. Deswegen musste ich einfach die neue Reihe von ihr lesen.

Bei dem Hauptcharakter Peri geht es um eine Zeitagentin. Sie kann Sekungen in der Zeit zurückspringen, um die Vergangenheit zu verändern. Das kann sie aber leider nicht ohne einen negativen Effekt. Da dieser im Klappentext nicht erwähnt wird, erwähne ich es auch nicht.
Allerdings ist dieser Nebeneffekt etwas, was nicht nur Peri verwirrt, sondern auch mich als Leser immer wieder verwirrt. Es fängt schon verwirrend an, so dass ich wirklich richtig schlecht ins Buch gekommen bin. Aber es wird immer logischer in der Geschichte und dann verwirrt es wieder und wird dann doch wieder logisch. Es ist ein Hin und Her. Ich würde so gerne mehr hier schreiben und die Verwirrung aufklären. Aber das tue ich nicht!

Man mag vielleicht denken, dass es jetzt erst recht schwer wird mit dem Lesen, aber als ich erst mal in der Geschichte drin war, flossen die Seiten nur so dahin. Das mag ich so gerne an Kim Harrison. Sie schreibt einfach wahnsinnig toll!

Und mal ehrlich, ich finde es genial, dass man mich als Leser genauso verwirrt, wie es Peri in der Geschichte verwirrt. Man ist so drin in dieser Geschichte.
Man erfährt, für einen ersten Band, erstaunlich wenig über Peri. Aber hier sehe ich das mal nicht negativ! Ich möchte unbedingt mehr von Peri lesen. Vor allem, weil die Geschichte nicht abschließt. Soll ja auch eine Reihe werden.

Wenn man diese Reihe beginnen möchte, dann sollte man auf jeden Fall von vorne anfangen. Es zeigt sich jetzt schon, dass Durcheinander lesen nicht schlau ist.


Das Cover


Ein tolles, stimmiges Cover. Ich mag eigentlich kein Rot, aber mir gefällt die Zusammenstellung.

Fazit


Sehr verwirrend, aber ein echt starker Start einer neuen Reihe.


4/5 Sternchen





Vielen, vielen Dank an den Heyne Verlag

[Blogger schenken Lesefreude] Gewinnspiel-Auslosung

| 2 Kommentare
Im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" habe ich 2 Taschenbücher verlost.

Okay.... Ich mach es kurz und schmerzlos. ;)


"Eragon" geht an 

"Fifty Shades of Grey" geht an 

Herzlichen Glückwunsch ihr Zwei!

Ihr Zwei, bitte meldet euch bei mir unter blogschaefchen@gmx.de


Ich danke jeden einzelnen fürs Mitmachen!! Und allen anderen bitte nicht traurig sein. Es gibt ganz bestimmt wieder ein Gewinnspiel irgendwann!

Freitags-Füller #13

29. April 2016 | 0 Kommentare

Ist ein Projekt von Scrap-Impluse.


1. Meine letzte Fahrt mit der Bahn ist schon lange her.
2. Habe es auch nicht vor, jedenfalls nicht in der nächsten Zeit.
3. Meine letzte Fahrt mit dem Auto war gestern von der Arbeit nach Hause.
4. Aber Bahnfahren reizt mich nicht.
5. Mein letzter Flug war unsere Hochzeitsreise und fast 11 Jahre her. (Wird mal wieder Zeit!)
6. Einen kleinen Ausflug gönne ich mir sonntags gerne. Einfach mal aus dem Alltag raus.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Feierabend und die geplante bestellte Pizza, morgen habe ich den Hausputz und mein CR auslesen geplant und Sonntag möchte ich beim Umzug meiner Mutter und Schwester helfen!

[Das Blogger-Alphabet] I wie Individualität

28. April 2016 | 2 Kommentare



Bei der lieben Anne gibt es eine tolles Projekt und es heißt "Das Blogger-Alphabet". Was das überhaupt für ein Projekt ist und so weiter kannst du hier nachlesen.

"52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen.
Alle zwei Wochen steht ein neues Stichwort im Raum, das mit dem Bloggen verknüpft ist."

Das Thema von 25. April bis 8. Mai heißt

I wie Individualität




Individualität bei Blogs. Komisches Thema...

Wenn man seinen Blog so betreibt, wie man möchte, dann ist Individualität schon von ganz alleine gegeben. Jeder ist anders und jeder macht was anderes. Klar, dass es irgendwann bei irgendwelchen Blogs Überschneidungen gibt. Das etwas ähnlich ist. Das bleibt aber nun mal nicht aus!

Der Eine macht was, was der Andere toll findet und macht das nach. Wieso auch nicht!?

Jeder schreibt ja auch mit seinen eigenen Worten. Wieder ist es individuell.

Jeder macht sein Ding und macht seinen Blog damit individuell. Auch wenn man Blogtrends folgt, bleibt der eigene Beitrag doch ganz anders als ein anderer.


Wie siehst du das?

Leselaunen #5

27. April 2016 | 13 Kommentare

"Leselaunen" ist eine Aktion vom Novembertochter.

Aktuelles Buch?

"Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed" von Kim Harrison
"Vierzig Sekunden können den Lauf der Welt verändern.
Peri Reed ist jung, sexy und tough. Doch das ist nicht das Beste an ihr! Was sie einzigartig macht, ist ihre Gabe: Peri kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit verändern. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man für eine staatliche Geheimorganisation arbeitet, die Jagd auf die gefährlichsten Kriminellen der USA macht. Bis Peri eines Tages der Korruption verdächtigt wird und fliehen muss. Plötzlich zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, ist sie fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher dieser Verschwörung ausfindig zu machen. Doch Peri kann niemandem mehr vertrauen – nicht einmal dem Mann, den sie liebt ..." [Quelle]


Momentane Lesestimmung?

Momentan wieder sehr gut. Das Buch war leider zu Anfang echt schwer... Sehr verwirrend. Das hat mir die Lust am Lesen etwas gedrückt. Aber jetzt ist wieder super!


Zitat der Woche?

"Ich bin übrigens nicht sozial kompetent genug, um mit Leuten, die mich langweilen, über die Dinge zu sprechen, die mich nicht interessieren."
Quelle unbekannt - Auf Facebook gesehen und für genial befunden!


Und sonst so? 

Letzte Woche sagte ich ja nicht, dass ich kaum Termine habe. Ha! Da sind sie wieder alle. Aktuell fast jeden Abend, nach Feierabend, unterwegs. Örgs. Aber lieber so als ein langweiliges Leben!
Aber ist das Wetter nicht krass? Gestern früh lag Schnee. Hallo? Ich möchte bitte Frühling mit ganz viel Sonne und Wärme.

[Rezension] Der Campus von Tom Clancy

26. April 2016 | 3 Kommentare

Autor: Tom Clancy
Titel: Der Campus
Originaltitel: Support and Defend
Reihe: Band 17
Seitenanzahl: 560
Verlag: Heyne Verlag (Heyne HD)
ISBN: 9783453270114
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 26.10.2015
Hardcover, Taschenbuch, eBook
Preis: 22,99 oder 9,99 EUR kaufen




Kurzfassung


"Dominic Caruso ist Agent von Präsident Jack Ryans geheimer Organisation Campus, die inoffiziell operiert, vorbei selbst an CIA und NSA. Der Mordanschlag auf seinen israelischen Freund und dessen Familie deutet auf eine undichte Stelle bei den Geheimdiensten hin. Die Suche nach Hintermännern führt ihn zu Ethan Ross, einem Mitarbeiter im Weißen Haus mit Zugang zu hochsensiblen Daten. Caruso ist der Einzige, der verhindern kann, dass sie dem Feind in die Hände fallen. Aber wer genau ist der Feind?"




Meine Meinung


Bei "Der Campus" handelt es sich um bereits den 17. Band aus dem "Jack Ryan / John Clark-Universum". Tom Clancy verstarb bereits im Oktober 2013. Dieses Buch wurde wohl von Mark Greaney geschrieben.
Ich finde es nicht toll, wenn ich Fakten zu einem Buch nachforschen muss. Aber warum Mark Greaney weiterhin Tom Clancy-Bücher veröffentlichen muss, das wollte ich dann doch herausfinden. Aber man findet nichts. Bereicherung durch einen bekannten Namen? Familienmitglied, der das Andenken von Tom Clancy weiterführen möchte? Keine Ahnung!

Aber mal zum Buch!
Auch wenn es bereits der 17. Band der Serie ist, lässt sich dieser Band wunderbar selbstständig lesen. Die Charaktere sind toll geschrieben und es hat die nötige Tiefe. Nicht soviel, aber auch nicht zu wenig. Das Thema der Geschichte ist an sich sehr spannend geschrieben, so dass ich es nicht schlimm finde.

Ich hatte allerdings Probleme in die Geschichte rein zu kommen. Ich schiebe es hier einfach mal in die Schreibweise des Autors. Sie ist irgendwie nicht so einfach. Wobei ich hier mich von Tom Clancy abgrenzen möchte. Ich möchte noch ein Buch lesen, das definitiv aus der Feder von Tom Clancy stammt. Damit ich mir hier auch ein Urteil bilden kann.

Ich habe gelesen, dass die ersten Bände dieser Reihe - also die von Tom Clancy selbst verfasst - wesentlich spannender und besser sind.
Ich habe gelesen, dass dieses Buch schwach sein soll. In Gegensatz zu den ersten Bänden.
Ich finde diesen Band, (wenn man bedenkt, dass ich die Reihe so gar nicht kenne) völlig okay. Wenn man erstmal drin ist, ist er gut zu lesen.



Das Cover


Der Schutzumschlag ist okay. Ist irgendwie so ein "Männer"-Cover. Aber es passt zum Buch.
Darunter ist es schwarz, aber für die Frau ist der Autorenname auf dem Buchrücken in silberner Schrift.

Fazit


Ein netter Thriller für zwischendurch.


3/5 Sternchen





Vielen, vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag

Gemeinsam Lesen #31

| 14 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed" von Kim Harrison und bin auf Seite 260 von 640.

"Vierzig Sekunden können den Lauf der Welt verändern.
Peri Reed ist jung, sexy und tough. Doch das ist nicht das Beste an ihr! Was sie einzigartig macht, ist ihre Gabe: Peri kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit verändern. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man für eine staatliche Geheimorganisation arbeitet, die Jagd auf die gefährlichsten Kriminellen der USA macht. Bis Peri eines Tages der Korruption verdächtigt wird und fliehen muss. Plötzlich zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, ist sie fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher dieser Verschwörung ausfindig zu machen. Doch Peri kann niemandem mehr vertrauen – nicht einmal dem Mann, den sie liebt ..." [Quelle]

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Hat Peri irgendwas darüber erzählt?"


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Eigentlich mag ich die Autorin total gerne. Aber bei diesem Buch kam ich echt schwer rein. Jetzt langsam wird es richtig spannend und die Seiten fliegen so dahin.


4. Was war bisher dein Buchhighlight in diesem Jahr?

Die Frage habe ich in den letzten Tagen wirklich wahnsinnig oft beantwortet. :D
Mein Highlight war tatsächlich "Bitter & Sweet - Mystische Mächte". Das Buch hat mir wirklich am Besten bisher gefallen. Eine tolle Geschichte, geniale Charaktere und die Autorin schreibt wahnsinnig gut.


Montagsfrage #44

25. April 2016 | 27 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt diesen Montag.

Magst du Bildbände gerne und wenn ja, welche Art?


Ich schaue mir total gerne Bilder an. Egal was es für Bilder sind. Tiere, Natur, Gebäude... Und wenn es dann noch schön in ein Buch verpackt ist, dann ist es direkt noch besser. ;)

Ich sammel meine Erinnerungen, in dem ich ein Album mit Fotos anlege. Das mache ich seit Jahren. Ich habe also meine eigenen Bildbände.

Heute mal eine kurze und knackige Antwort. ;)

Und du?

SuB - Sonntag #5

24. April 2016 | 2 Kommentare

Die Frage zum SuB-Sonntag ist eine Aktion von Miri. Und die heutige Frage lautet:


Wie viele Bücher lest ihr denn so ungefähr jeden Monat von eurem SuB und wie viele neue kommen noch auf den Stapel obendrauf?



Ich lese so ca. 7 bis 9 Bücher im Monat. Das schwankt... Die Bücher sind unterschiedlich dick. Außerdem liegt es auch dadran, wie spannend das Buch ist.

Wie viele dazu kommen kann ich nicht sagen. Das ist so unterschiedlich! Aber meistens kommen genauso viele wieder dazu, wie ich gelesen habe. Die Anzahl meinen SuBs ändert sich nämlich zum Ende des Monats nichts wirklich. :D

[Blogger schenken Lesefreude] Gewinne eins von zwei Taschenbücher

23. April 2016 | 24 Kommentare
Im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" und dem heutigen "Welttag des Buches" möchte ich mir nicht nehmen lassen, ein schönes Gewinnspiel zu machen.
Infos zur Aktion gibt es unter bloggerschenkenlesefreude.de und es gibt sogar eine Teilnehmerliste.

Ja, ich weiß, heute werden wahnsinnig viele Gewinnspiele online gehen, aber das macht nichts. ;)
Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass beide Bücher gebraucht sind! Wenn es damit ein Problem gibt, dann bitte nicht am Gewinnspiel teilnehmen. ♡


Gewinne


Lostopf 1


"Eragon" (Band 1) von Christopher Paolini | blanvalet
Taschenbuch | gebraucht (Buchrrücken leicht rund | Leserillen | Kleine Macken am Cover | Buchschnitt nachgedunkelt)



Lostopf 2


"Fifthy Shades of Grey - Geheimes Verlangen" (Band 1) von E. L. James | Goldmann Verlag
Taschenbuch | gebraucht (Kleine Macken am Cover | Buchschnitt leicht nachgedunkelt)





Kleingedrucktes



Was muss ich tun?


Einfach hier einen Kommentar hinterlassen. :)
Bitte schreibe auch dazu in welchen Lostopf du möchtest. Gerne kannst du auch in Beide.
Klar würde ich mich freuen, wenn du Leser/in wirst oder schon bist, ist aber kein Muss.
Ich finde es schrecklich, wenn es so kompliziert ist. 
Aber wenn du das Gewinnspiel teilst und mir eine Info gibst wo (ruhig im Kommentar), dann bekommst du ein Extralos im Topf. 


Teilnahmebedingungen


- Ab 18 Jahre oder mit Einverständnis eurer Eltern
- Der Gewinn wird nicht ausgezahlt
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Ich übernehme keine Haftung, sollte der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen
- Wenn der/die Gewinner/in sich nicht 3 Tage nach Gewinnspielende gemeldet hat, wird erneut ausgelost.
- Jeder mit einer gültigen Adresse in Deutschland und Österreich kann teilnehmen


Wie lange habe ich Zeit?


Bis zum 30.04.2016 um 18:00 Uhr hast du Zeit für die Teilnahme. Alle Teilnehmer danach können leider nicht mehr berücksichtigt werden.


Ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß und drücke fest die Daumen! ♡

Freitags-Füller #12

22. April 2016 | 2 Kommentare

Ist ein Projekt von Scrap-Impluse.


1. Es gibt Menschen, die meinen, alles auf der Welt würde nur laufen, wenn sie das sagen.
2. Ein gutes Buch ist mein Must Have in diesem Frühjahr. (naja, eigentlich das ganze Jahr lang...)
3. Überall sieht man wie alles langsam grün wird
4. Ich liebe Erdbeeren.
5. Ich bin sehr dafür, dass der Sonnenschein übers Wochenende bleibt.
6. Der Wetterbericht sagt aber, es geht in die andere Richtung.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend, morgen habe ich den Haushalt vor allem Fenster putzen geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und was schönes unternehmen!

[Rezension] Bitter & Sweet - Mystische Mächte von Linea Harris

21. April 2016 | 1 Kommentar

Autor: Linea Harris
Titel: Bitter & Sweet - Mystische Mächte
Originaltitel: -
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 384
Verlag: ivi
ISBN: 9783492704212
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 01.04.2016
Broschur, eBook
Preis: 12,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zur Autorin



Kurzfassung


"Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ..."




Meine Meinung


"Linea Harris gehört zu den erfolgreichsten deutschen Selfpublishern."
Und das zu Recht!
Ich bin mehr als begeistert von diesem Buch. Ich habe es innerhalb von nicht mal 3 Tagen durchgelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.

Eine Schule für Hexen, Werwölfe und Vampire. Eigentlich ein typsches Klischee und es läuft ja sowieso nach dem gleichen Schema ab, denkt man. Aber weit gefehlt!
Die Autorin lässt Details einfließen, die ich bisher so nicht gelesen habe. Und diese Details gefallen mir sehr, sehr gut. Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht! Das musst du schon selbst herausfinden.

Dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt merkt man kaum, finde ich. Bei Jugendbüchern ist es leider oft, dass Tiefe fehlt. Sei es in den Charaktern oder der Geschichte selbst. Das hat die Autorin hier aber super hinbekommen. Es geht jetzt nicht so arg tief, aber man erfährt genug, um die Charaktere einfach zu lieben. Jilian und ihre Freunde sind so toll, dass ich sie mir wirklich als Freunde vorstellen könnte.

Die Autorin schafft es, dass man in dieses Buch eintaucht und alles miterlebt. Man fiebert bei jedem Kampf mit oder verdrückt eine Träne an der richtigen Stelle.


Du merkst, dass ich von diesem Buch wirklich total begeistert bin. Ich kann es auch gar nicht abwarten, dass Band 2 und 3 als Print erscheinen werden und ich weiterlesen kann.
Wer einen eBook-Reader hat, kann die Bände 1-3 komplett lesen. Band 4 ist wohl in Arbeit, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Also ganz dicke Empfehlung für dieses Buch!

Das Cover


Ist das Cover nicht wunderschön!? Der Buchrücken ist auch sehr schön.
Weiße Cover scheinen bei dem Verlag gerade "in" zu sein, aber mir gefällt das gut!!

Fazit


Ein ganz, ganz, ganz tolles Buch! Ich bin rund um begeistert.


5/5 Sternchen


Die Buchreihe


Band 1 = Mystische Mächte
Band 2 = Geteiltes Blut
Band 3 = Verlorene Welt



Vielen, vielen Dank an den Piper Verlag bzw. ivi.

Leselaunen #4

20. April 2016 | 9 Kommentare

"Leselaunen" ist eine Aktion vom Novembertochter.

Aktuelles Buch?


"Bitter & Sweet - Mystische Mächte" von Linea Harris "Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ..." [Quelle]

Momentane Lesestimmung?

Sehr gut. Ich kann das Buch gar nicht aus der Hand legen!

Zitat der Woche?

"Seid vom Verrat geblendet!
Im Blute dunkel, der Herz ist rein.
Es wird das Kind der Hölle sein,
Das das Blatt wendet."
"Bitte & Sweet - Mystische Mächte" von Linea Harris

Und sonst so? 

Wieder wurden wir von jemanden im Stich gelassen... Ein Gärtner sollte eine Fläche für unseren neuen Gartenschuppen fertig machen. Tja, und mit dämlichen Aussagen hat er sich selbst ins Aus geschossen. Wir haben aktuell kaum Termine, deswegen können wir das dann auch noch selbst machen.
Irgendwie ziehen wir das magisch an! Letzte Woche haben wir unser neues Auto abgeholt und auch da hat vieles nicht geklappt, wie es klappen sollte. Wenn man sich auf Andere verlässt...

[Rezension] Element8 - Das Flüstern der Erde von Wolfgang Kirchner

19. April 2016 | 0 Kommentare

Autor: Wolfgang Kirchner
Titel: Element8 - Das Flüstern der Erde
Originaltitel: -
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 434
Verlag: Shadow Press
ISBN: 9783950422313
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 16.03.2016
Taschenbuch, eBook
Preis: 11,99 EUR kaufen




Kurzfassung


"Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
Auch Kreton Morgenwasser, ein pedantischer Vikar mit gespaltener Lippe, hat in einer Vision die Zeichen erkannt. Zusammen mit seinem Gehilfen Talias und dem schrulligen Forscher Kornilius macht er sich auf die Suche nach einem verschollenen Artefakt, das ihm die Macht verleihen soll, die Welt zu retten.
Doch die Schatten sind näher, als er glaubt …"




Meine Meinung


Ich musste lange darüber nachdenken, wie ich das Buch bewerte und vorallem was ich in meiner Rezension schreiben möchte. Es fällt mir selten schwer die richtigen Worte zu finden und das Richtige damit auszudrücken. Aber mal von vorne. ;)

Das Buch hat zwei Erzählstränge. Zum einen über Narna, einer Erdläuferin. Narna gefällt mir sehr gut vom Charakter her. Sie kommt mit dem Glauben ihres Volkes nicht gut klar und rebelliert. Und ich habe den Eindruck, dass sie leicht verrückt ist. Sehr sympathisch!
Dann gibt es noch Kreton, dieser scheint eher menschlicher Abstammung zu sein. Wobei ich mir da leider nicht so sicher bin.

Und da fangen leider auch schon die ersten negativen Aspekte für mich an. Ich habe das im Buch leider nicht richtig rauslesen können. Ich möchte auch ehrlich gesagt nicht nachforschen müssen. Aber ich bin mir sicher, wenn ich das täte, dann würde meine Frage beantwortet werden.
Ich finde man erfährt zu wenig über die Charaktere. Es ist ein erster Band (wenn dieser Band genug Fans bekommt, dann erscheint ein zweiter Band - laut dem Autor) und ich finde im ersten Band sollte man die Charaktere kennen und am Besten sogar lieben lernen. Narna ist scharf dran, aber sie hat es leider nicht geschafft sich in mein Herz zu schleichen.

Die Geschichte an sich gefällt mir aber wieder ganz gut. Allerdings auch hier fehlen mir in einigen Handlungen die Tiefe. Warum ist das so passiert oder warum hat sie das gemacht!? Es fehlen oft Details, die es hätten aufklären können. Es ist für mich wichtig, dass mich das Buch mit Haut und Haaren verschlingt.

Leider ist das Buch echt schwer zu lesen bzw. es wurden viele schwierige Worte gewählt. Man muss sehr genau und konzentriert lesen. Ich musste oft einen Satz wiederholt lesen.
Dadurch hat das Buch nicht geschafft Spannung bei aufzubauen.

Die Geschichte hat wirklich viel potential.
Empfehlen möchte ich es trotzdem jedem Fantasy-Fan.


Das Cover


Das Cover finde ich toll. Der Baum, der eine wichtige Rolle trägt und mit der Schrift wirkt es harmonisch.

Fazit


Eine tolle Geschichte. Leider schwer zu lesen und mit wenig Tiefgang.


2 bis 3/5 Sternchen
(also 2,5 Sterne)




Vielen, vielen Dank an Shadow Press und

Gemeinsam Lesen #30

| 24 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Bitter & Sweet - Mystische Mächte" von Linea Harris und bin auf Seite 141 von 384.

"Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ..." [Quelle]

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Meine Strafarbeit bestand darin, Mr. Yeng zur Hand zu gehen."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch ist der Hammer! Das Cover ist wunderschön und die Geschichte so toll und die Autorin schreibt wahnsinnig gut. Ich könnte stundenlang weiterschwärmen.


4. Welches Buch hättest du gerne verfilmt, das noch nicht verfilmt wurde?

Hm... Das ist schwierig, weil schon so viele Bücher verfilmt wurden. Ich glaube, ich kenne auch nicht alle. Es muss auch gut gemacht werden. Wenn es schlecht gemacht ist, ich sag nur "Eragon", dann lieber kein Buch. :D

Aber wenn es richtig gut gemacht wird, dann wäre eine Serie über die "Black Dagger" bestimmt cool.

Montagsfrage #43

18. April 2016 | 36 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt diesen Montag.

Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?


Das kommt ganz darauf an, wie das Buch geschrieben ist.
Bücher, die gut geschrieben sind, da tauche ich ein in die Welt - also richtig mit "Kopfkino".
Das ist mir das erste Mal bei Harry Potter passiert.

Aber es gibt halt auch andere Bücher, die nur okay sind. Da kann es passieren, dass ich die einfach runterlese ohne "Kopfkino". Ist dann meistens auch so, dass ich dann anfange quer zu lesen...

Und du?

[New in 2016] 15. KW

17. April 2016 | 0 Kommentare


Marie Lu "Legend - Fallender Himmel" (Band 1)
"Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen.
Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders?
Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist." [Quelle]
Danke schön an Sophie!!! Wo ich das tolle Buch gewinnen durfte. 

---------

Kim Harrison "Die Zeitagentin" (Band 1)
"Peri Reed ist jung, sexy und tough. Doch das ist nicht das Beste an ihr! Was sie einzigartig macht, ist ihre Gabe: Peri kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit verändern. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man für eine staatliche Geheimorganisation arbeitet, die Jagd auf die gefährlichsten Kriminellen der USA macht. Bis Peri eines Tages der Korruption verdächtigt wird und fliehen muss. Plötzlich zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, ist sie fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher dieser Verschwörung ausfindig zu machen. Doch Peri kann niemandem mehr vertrauen – nicht einmal dem Mann, den sie liebt ..." [Quelle]

---------

Linea Harris "Bitter & Sweet - Mystische Mächte" (Band 1)
"Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ..." [Quelle]

---------

Wolfgang Kirchner "Element8 - Das Flüstern der Erde" (Band 1)
"Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?
Auch Kreton Morgenwasser, ein pedantischer Vikar mit gespaltener Lippe, hat in einer Vision die Zeichen erkannt. Zusammen mit seinem Gehilfen Talias und dem schrulligen Forscher Kornilius macht er sich auf die Suche nach einem verschollenen Artefakt, das ihm die Macht verleihen soll, die Welt zu retten.
Doch die Schatten sind näher, als er glaubt …" [Quelle]



SuB - Sonntag #4

| 3 Kommentare

Die Frage zum SuB-Sonntag ist eine Aktion von Miri. Und die heutige Frage lautet:


Welches Buch auf eurem SuB wollt ihr am wenigsten gern oder gar nicht lesen? Und warum habt ihr dieses Buch dann überhaupt?



Das ist eine gemeine Frage!
Lesen möchte ich alle Bücher, die auf meinem SuB sind. Die ich nicht so gerne lesen möchte, die stehen zwar noch in meinen Bücherregalen, aber sie sind nicht mehr auf meinem aktuellen SuB. Sollte mein SuB mal bei null sein (Haha!), dann habe ich die immer noch in der Hinterhand.

Warum sie dann in meinen Bücherregalen stehen? Weil ich sie geschenkt bekommen habe und ich sie liebe. Ich finde das ist der beste Grund überhaupt! 

[Rezension] Girl on the Train von Paula Hawkins

16. April 2016 | 7 Kommentare

Autor: Paula Hawkins
Titel: Girl on the Train. Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
Originaltitel: Girl on the Train
Reihe: -
Seitenanzahl: 448
Verlag: blanvalet
ISBN: 9783764505226
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 15.06.2015
Paperback, Klappenbroschur
Preis: 12,99 EUR kaufen




Kurzfassung


"Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ..."




Meine Meinung


Mit der Schreibweise der Autorin hatte ich zuerst arg zu kämpfen. Es hat gedauert, bis ich endlich drin war in der Story.
Es wird aus verschiedenen Perspektiven geschrieben bzw. es wird abwechselnd von den Charakteren erzählt. Allerdings schafft es die Autorin nicht, die Frauen auseinander zu schreiben. Wenn ich mitten in einem Kapitel aufhören musste zu lesen, musste ich beim Weiterlesen erstmal wieder schauen, wer gerade erzählt.
Allerdings hatte man irgendwann ein Feeling, wer gerade dran war. Auch wenn die Charaktere, gerade die Frauen, alle recht ähnlich waren, waren sie letztendlich doch wieder anders. Es lässt sich wirklich schwer beschreiben.
Nach und nach erfährt mich immer mehr von den einzelnen Charakteren. Man lernt sie kennen oder auch nicht, wie ich am Ende erfahren musste. Mit dem Mörder habe ich überhaupt nicht gerechnet! Irgendwie hatte ich fast alle vorkommenden Charaktere im Verdacht.

Zum Anfang nervte es mich auch, dass mit jedem Charakter auch noch das Jahr der Erzählung gewechselt hat. Das hat mich noch mehr verwirrt.
Aber ich finde es immer genial, wenn mich ein Buch zum Anfang verwirrt und dann am Ende doch logisch war. Wenn man am Ende noch mal an den Anfang des Buches denken muss und plötzlich alles logisch erscheint.
Solche Bücher, die einen nicht loslassen, wenn man es ausgelesen hat, sind sehr selten.

Ich bin blutige Thriller gewöhnt, aber solch Psychothriller gehen auch mir nahe. Ich hatte am Ende schon ein beklemmendes Gefühl.

Ja, das Buch gehört zu einem extrem gehypten Buch. Ich wollte erst mal ein wenig Abstand gewinnen, bevor ich es lese. Und ich bin froh, dass ich es endlich gelesen habe. Der Hype um das Buch ist mehr als berechtigt!


Das Cover


Das Cover gefällt mir gut. Es ist schlicht und der Bahncharakter ist wieder zu erkennen.

Fazit


Ein außergewöhnlicher Thriller, der zuerst verwirrt, aber letztendlich rund ist


4/5 Sternchen

Saturday Sentence #3

| 0 Kommentare

Eine Aktion von Lesefee.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.



"Narna betastete die verkrustete Wunde an ihrem Oberarm"
~ Wolfgang Kirchner "Element 8 - Das Flüstern der Erde"

Freitags-Füller #11

15. April 2016 | 2 Kommentare

Ist ein Projekt von Scrap-Impluse.


1. Hallo Frühling! Schön, dass du endlich da bist.
2. Die letzten Tage hatte ich genug zu tun.
3. In einer IKEA-Tasche ist viel Platz für viele schöne Dinge.
4. Ich bin schon lange bereit für Urlaub. (dauert aber noch)
5. Ich mag es nicht, wenn wenn man mich für "dämlich" hält und nicht wie einen erwachsenen Menschen behandelt. (Ich könnte dann durchdrehen.)
6. Auf meinem Schreibtisch herrscht immer kreatives Chaos.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend, morgen habe ich  den Haushalt und eine lange Hunderunde geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und was Schönes machen!

[Das Blogger-Alphabet] H wie Headlines

14. April 2016 | 2 Kommentare



Bei der lieben Anne gibt es eine tolles Projekt und es heißt "Das Blogger-Alphabet". Was das überhaupt für ein Projekt ist und so weiter kannst du hier nachlesen.

"52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen.
Alle zwei Wochen steht ein neues Stichwort im Raum, das mit dem Bloggen verknüpft ist."

Das Thema von 11. bis 24. April heißt

  H wie Headlines




Es geht also um Überschriften eines Blogbeitrages.

Ich finde der Titel bzw. die Überschrift eines Blogbeitrages sollte aussagekräftig sein. Im Reader, GFC oder so ist immer die Überschrift das Erste, was einem in die Augen springt. Wenn dieser dann nicht aussagt, was der Beitrag überhaupt zu sagen hat, dann klicke ich den Beitrag auch gar nicht erst an.
Das ist wie der Buchtitel eines Buches. Wenn der einen nicht anlockt, dann liest man das Buch ja auch nicht. ;)

Ich bin da relativ wählerisch was meine Überschriften angeht. Aber in der Regel habe ich ihn recht schnell gefunden. Da das Thema in diesem Blog ja klar ist, fallen mir die Überschriften auch recht leicht.
Es ist für mich selbst auch einfacher meine Beiträge zuzuordnen, wenn ich die Überschrift in der Entwurf-Liste sehe. Warum sollte man es sich auch selbst schwer machen?

Ich denke aber, dass man mit der Zeit lernt, wie man seine Überschrift richtig setzt. Oder wie sie aussehen sollte. Wobei "aussehen sollte" finde ich immer etwas gedrungen. Jeder kann natürlich seine Überschriften selber wählen, aber wenn man ein bisschen SEO machen möchte (Ich hasse SEO!!!), dann muss man schon schauen, dass die Überschrift gut bzw. perfekt ist.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Wie gesagt, mir ist wichtig, dass die Überschrift aussagekräftig ist und zum Beitrag passt.

Wie siehst du das?

Leselaunen #3

13. April 2016 | 1 Kommentar

"Leselaunen" ist eine Aktion vom Novembertochter.

Aktuelles Buch?

"Girl on the train" von Paula Hawkins
"Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ..." [Quelle]


Momentane Lesestimmung?

Sehr gut. Ich versuche aktuell in jeder freier Minute zu lesen, um ein wenig zu entspannen.

Zitat der Woche?

"Es kann wirklich keine schlimmere Qual geben, nichts kann mehr wehtun als die Unwissenheit die niemals endet."
"Girl on the train" von Paula Hawkins

Und sonst so? 

Meine Nerven sind aktuell zum Reißen gespannt. Es klappt momentan wieder so vieles nicht. Bei Terminen werden Versprechen nicht ei gehalten uns so weiter. "Wenn man sich auf jemanden verlässt, ist man verlassen". Der Spruch passt aktuell ganz gut.
Außerdem haben wir einen Lauf, dass so vieles im Haushalt kaputt geht. Noch etwas, was echt nervt.
Aber wir starten mit der Urlaubsplanung. Was positives! ;)

[Rezension] Panic von Lauren Oliver

12. April 2016 | 2 Kommentare

Autor: Lauren Oliver
Titel: Panic - Wer Angst hat, ist raus
Originaltitel: Panic
Reihe: -
Seitenanzahl: 368
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN: 9783551583291
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 12.11.2014
Hardcover
Preis: 17,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zur Autorin



Kurzfassung


"PANIC verändert alle(s).
HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist.
DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen."




Meine Meinung


Die Kombination Jugendbuch und Thriller finde ich immer recht spannend. Thriller mag ich ohnehin sehr gerne. Dann dieses Genre für Jugendliche gehalten ist nochmal spannender. Natürlich darf diese Art von Thriller nicht blutig sein oder sehr psycho-mäßig. Also kein "FSK 18". Es ist vorgeschlagen für Kids ab 13 Jahren.

So ist es auch hier. Panic ist ein Spiel. Ein Spiel unter Jugendlichen bzw. den Abschluss-Schülern, das somit nur einmal im Jahr stattfindet. Wie der Name schon sagt, geht es darum keine Panik zu bekommen. Ich glaube, ich spoiler nicht, wenn ich schreibe, dass es um Mutproben geht. Das sollte aus dem Klappentext alleine schon klar sein.

Es wird aus zwei Richtungen erzählt. Einmal aus der Sicht von Heather und einmal von Dodge. Beides Jugendliche, die beim Spiel mitmachen. Beide haben ihre eigenen Absichten und Gründe, warum sie überhaupt mitmachen. Immer mehr erfahren wir auch über die beiden Kids, über ihr Leben und ihre Beweggründe.
Mir gefallen beide Charakter wirklich gut. Es hat die richtige Portion Tiefe, die ich bei Jugendbüchern erwarte. Nicht zuviel, aber auch nicht zu oberflächlich.

Dieser Wechsel zwischen den beiden Sichtweisen finde ich in diesem Buch gut gelungen. Die Autorin schafft es beide Charaktere ihre Eigenarten zuzuschreiben. Wenn man mitten im Kapitel aufhört zu lesen, weiß man trotzdem, von welchem Charakter man gerade liest.

Das Spiel "Panic" hätte gerne ein wenig mehr einfallsreicher sein können. Das sind die üblichen Spiele, die man als Jugendliche vielleicht selbst gemacht hat. Aber vielleicht ist es gerade auch das, was die Autorin bezwecken möchte. Das man an seine eigene Jugend zurückdenkt. Naja, ich jedenfalls.
Aber dadurch, dass das Spiel an sich nicht sehr einfallsreich war, hält die Spannung nicht sehr hoch. Da finde ich die einzelnen Jugendlichen und ihre Gefühlswelt spannender.


Das Cover


Ich bin kein Fan von der Farbe Orange. Deswegen gefällt mir das Cover nicht sehr gut. Im Gegensatz mag ich aber das Schlichte in dem Cover.


Fazit


Ein gutes Jugendbuch, das gerne etwas spannender und einfallsreicher hätte sein können.


4/5 Sternchen




Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Buch.

Gemeinsam Lesen #29

| 10 Kommentare


"Gemeinsam Lesen" ist ein Projekt von Schlunzenbücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Heute möchte ich mit "Girl on the train" von Paula Hawkins beginnen und deswegen ich bin auf Seite 11 von 448.

"Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ..." [Quelle]


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Da liegt ein Kleiderhaufen auf den Gleisen"


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Wieder ein gehyptes Buch, das ich jetzt erst lese. Ich bin mal gespannt, wie es mir gefallen wird. Da ich heute erst beginne, kann ich es jetzt noch nicht sagen...


4. Hast du ein Lesezeichen oder gibt es etwas anderes, dass du als Lesezeichen missbrauchst?

Ich habe ein Lesezeichen. Eins mit einem total süßen Eichhörnchen drauf und einem Band dran. Also so ein ganz klassisches Lesezeichen. 

Eine Zeit lang habe ich "irgendwas" genutzt. Hauptsache, es hat seinen Zweck erfüllt. ;)

Montagsfrage #42

11. April 2016 | 9 Kommentare




Das Buchfresserchen fragt diesen Montag.

Wenn du ein/e Buch(-reihe) restlos vergessen könntest, um es/sie nochmal neu zu lesen, welche/s wäre das?


Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Inhalt des Buches gemeint ist. Alles Andere wäre unlogisch. :D

Da würde ich, wie viele Andere wahrscheinlich auch, Harry Potter sagen. Ja, aber auch Twilight gehört dazu. Denn ich mag die Geschichte an sich total gerne. Oder "Black Dagger".
Und dann meine Lieblingsbücher, wie z.B. "Die unendliche Geschichte".
Es gibt viele echt tolle Bücher, wo sich das vergessen des Inhalts lohnt.

Und du?

SuB - Sonntag #3

10. April 2016 | 4 Kommentare

Die Frage zum SuB-Sonntag ist eine Aktion von Miri. Und die heutige Frage lautet:


Habt ihr eine Grenze für die Anzahl eurer SuB-Bücher?



Je weniger um so besser. :D Das ist meine Grenze.
Ich habe aktuell über 50 Bücher auf meinem SuB. Das ist mir viel zu viel, deswegen versuche ich die unbedingt abzubauen.
Allerdings lege ich das nicht an einer Zahl fest, wo meine Obergrenze ist.


Und du?
Hast du eine Grenze?

[New in 2016] 14. KW

| 2 Kommentare


Michael Schöck "Seelensplitter - Erwachen" 
"Seit der letzten Schlacht auf Materia begehren dunkle Kräfte nach einem Artefakt, das die Mächte des Dämons freizusetzen vermag, der den Kontinent mit Krieg überziehen wollte. Dieses Artefakt ist Schlüssel eines Gegenstandes, der die Seele des Dämons gefangen hält. Als drei befreundete Diebe aus der Villa eines mächtigen Magiers einen leuchtenden Edelstein stehlen, ahnen sie nicht, welche Konsequenzen dies haben wird. Denn der Frieden ist brüchig geworden.Nur der Seher Luriel ahnt, dass Materia vor einer erneuten zerstörerischen Bedrohung steht und versucht, die Seele des Dämons zu verstecken. Doch zu diesem Zeitpunkt werden er und die Diebesfreunde bereits gejagt." [Quelle]
---------

Tom Clancy "Der Campus"
"Dominic Caruso, Neffe von Präsident Jack Ryan, ist Agent bei der Geheimorganisation Campus, die gänzlich inoffiziell operiert, vorbei selbst an CIA und NSA. Der plötzliche Mordanschlag auf seinen israelischen Freund und dessen Familie deutet auf eine undichte Stelle bei den Geheimdiensten hin. Die Suche nach Hintermännern führt ihn zu Ethan Ross, einem Mitarbeiter im Weißen Haus mit Zugang zu hochsensiblen Daten. Ross wähnt sich zwar einen Whistleblower mit hehren Absichten, aber die von ihm weitergegebene Festplatte enthält genügend Sprengstoff, um sämtliche amerikanischen Geheimdienstoperationen zunichtezumachen und die westliche Welt ins Chaos zu stürzen. Wer hat die Daten schon in Händen? Weltverbesserer? Terroristen? Die Russen? Die Iraner? Nicht selten wurden Tom Clancys gedankliche Planspiele zu Prophezeiungen, die zeitnah von der Realität eingeholt wurden." [Quelle]

Saturday Sentence #2

9. April 2016 | 0 Kommentare

Eine Aktion von Lesefee.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.


Die 158. Seite ist leer, deswegen nehme ich die 157. Seite.

"Als sie ihn angelächtelt hatte, hatte er fröhlich gewunken und gesagt: "Hi, hi, Christy.""
~ Lauren Oliver "Panic - Wer Angst hat, ist raus"

[Rezension] Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

8. April 2016 | 4 Kommentare

Autor: Jojo Moyes
Titel: Ein ganzes halbes Jahr
Originaltitel: Me Before You
Reihe: Band 1
Seitenanzahl: 522
Verlag: rowohlt Polaris
ISBN: 9783499267031
Genre: Liebesgeschichte, Frauenroman
Erscheinungsdatum: 24.09.2015
Taschenbuch
Preis: 9,99 EUR kaufen




Kurzfassung


"Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird."




Meine Meinung


Okay.... Eigentlich sind solch "Frauenromane" nicht mein Genre. Ich finde die in der Regel total überspitzt und übertrieben. Aber ich lese ja gerne mal "über meinen Tellerrand" und deswegen habe ich mich an dieses Buch gewagt. Zum Einen, weil es mir oft ans Herz gelegt wurde und zum Anderen, weil ich es vor Kurzem gewonnen habe. Mir blieb praktisch keine andere Chance. ;)

Oft wurde mir gesagt, dass ich Taschentücher bereit halten sollte. Ich glaube, ich bin einfach für sowas nicht feinfühlig genug, denn Taschentücher brauchte ich nicht. Ich fand es traurig, so ein kalter Klotz bin ich nicht. Ich hatte eher einen Kloß im Hals am Ende, weil die ganze Thematik ziemlich hart ist.

Aber ich muss ehrlich sagen, dass mir Will überhaupt nicht sympathisch war. Ich finde es ganz gruselig, wenn Menschen (die !!!nicht!!! als depressiv eingestuft sind) sich so hängen lassen und so in Selbstmitleid versinken. Klar, ich kann ihn verstehen zum Teil, aber ich hatte mit seinen Eltern irgendwie mehr Mitleid. Auch Lou ging mir teilweise in ihrer naiven Art auf den Keks, gerade im Bezug zu Patrick.

Die Geschichte an sich kam mir sehr bekannt vor. 2001 erschien eine Autobiografie (Quelle) einer ähnlichen Geschichte. Du kennst bestimmt den Film "Ziemlich beste Freunde". Nur, dass es dort weniger um Liebe und so geht. Aber es gibt schon einige Gemeinsamkeiten.

Ganz positiv finde ich aber die Schreibstil der Autorin. Sie schafft es, dass die Geschichte einen aufsaugt und nicht wieder loslässt. Sie schreibt so flüssig, dass die Seiten nur so dahinfließen.

Alles im Allem weiß ich nicht, ob mir das Buch so wirklich gut gefällt, wie es alle hypen. Das Buch ist gut, keine Frage. Aber es haut mich jetzt nicht so vom Hocker, wie es mir angekündigt wurde. Vielleicht ist und bleibt es einfach nicht mein Lieblingsgenre.



Das Cover


Ein wirklich schönes Cover. Mir gefällt das ganze Konzept.


Fazit


Es ist okay. Kann man mal gelesen haben, aber nicht ganz mein Fall.


3/5 Sternchen



Die Buchreihe


Band 1 - Ein ganzes halbes Jahr
Band 2 - Ein ganz neues Leben

[Rezension] Spinnenbeute - Elemental Assassin von Jennifer Estep

7. April 2016 | 2 Kommentare

Autor: Jennifer Estep
Titel: Spinnenbeute - Elemental Assassin
Originaltitel: Spider’s Revenge
Reihe: Band 5
Seitenanzahl: 400
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 9783492280747
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Broschur
Preis: 12,99 EUR kaufen




Kurzfassung


"Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe - die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?"




Meine Meinung


Jennifer Estep gehört zu einer meiner Lieblingsautorinnen und das hat sie ganz alleine durch die Spinnenreihe geschafft! Die Autorin hat mittlerweile mehrere Reihen veröffentlicht, die alle durchweg positiv aufgenommen wurden. Das will schon was heißen!

Ich mag Gin total gerne und habe regelrecht auf diesen 5. Band und das "große Finale" hingefiebert. Wobei die Buchreihe hier nicht endet!! Band 6 steht schon in den Startlöchern. Ich bin schon total gespannt! Ich würde dir gerne hier mehr erzählen, aber ich mag nicht mehr spoilern, als der Klappentext es sowieso schon tut.
Sehr toll finde ich es, wie Jennifer Estep es schafft, die Charaktere lebendig wirken zu lassen. Alle Charaktere haben so eine geniale Tiefe. Ich würde mich bei Gin definitiv sicher fühlen.

Das Buch ist so megaspannend geschrieben. Ich möchte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Das liebe ich ja so an der Autorin. Die Spannung geht hoch und wieder runter und wieder hoch und wieder runter. Wie bei einer Achterbahn und man ist gespannt, wie es denn jetzt weitergeht. Ich habe das Buch innerhalb 3 Tagen durchgesuchtet, es ging einfach nicht anders. Und ich war echt traurig, als ich den letzten Satz gelesen habe. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den 6. Band. Ich möchte noch ganz viel mehr von Gin lesen.

Die Bücher bauen alle aufeinander auf. Selbst ich (und ich habe sonst kein Problem damit) würde diese Reihe nicht durcheinander lesen. Es ist schwierig sonst mitzukommen.
Obwohl zwischen Band 4 und 5 bei mir eine lange Zeit zwischen war, war ich beim ersten Satz wieder voll in der Geschichte. Das schaffen wenige Bücher!

Du merkst schon, ich schreibe eine Lobeshymne auf dieses Buch.
Deswegen möchte ich die ganze Reihe empfehlen!



Das Cover


Ich mag das Cover. Es ist so schön schlicht.
Ich finde die ganze Reihe passt perfekt zusammen.


Fazit


Wahnsinnig spannend und einfach nur toll.


5/5 Sternchen



Die Buchreihe


Band 1 - Spinnenkuss
Band 2 - Spinnentanz
Band 3 - Spinnenjagd
Band 4 - Spinnenfieber
Band 5 - Spinnenbeute




Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsbuch! ♡