[Rezension] Spinnentanz - Elemental Assasin 2

31. Juli 2015 | 0 Kommentare

Autor: Jennifer Estep
Titel: Spinnentanz - Elemental Assasin 2
Originaltitel:
Reihe: Band 2

Seiten: 448
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 9783492269445
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 14.04.2014
Taschenbuch, eBook, 12,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zur Autorin


"Zwar hat sich die erfolgreiche Auftragsmörderin Gin Blanco offiziell zur Ruhe gesetzt, doch der Ärger reißt einfach nicht ab: Als zwei Punks versuchen, Gins Restaurant auszurauben, fallen Schüsse – doch ungewöhnlicherweise ist nicht »Die Spinne« ihr Ziel, sondern ihr Protegé Violet Fox. Gin muss herausfinden, wer hinter dem Angriff steckt und warum. Wenn sexy Detective Caine sie nur nicht ständig ablenken würde! Als dann auch noch ein anderer Mann ins Spiel kommt, wird dem Steinelementar Gin trotz ihrer Eismagie richtig heiß ... "



Bereits der 2. Band von der “Elemental Assassin” bzw. Auftragsmörderin Gin Blanco.

Eigentlich ist Gin im Ruhestand. Sie hatte es ihrem Ziehvater / Mentor versprochen und zieht es erfolgreich durch. Auch wenn ihr schon etwas langweilig ist.
Aber als der alte Freund von ihrem Ziehvater in Schwierigkeiten gerät und dessen Enkelin auch noch fast getötet und vergewaltigt wird. Gin beschließt nocheinmal einen Auftrag anzunehmen und den fiesen Zwerg zu töten, der ihre Freunde bedrängt.

Ich mag die Geschichte um Gin total gerne. Das kleine Mädchen, das ein Element ist und Steinmagie besitzt. Ihre Mutter und ihre Schwestern wurden von einem Feuerelement getötet. Sie wurde dann aufgenommen und zu einer Auftragsmörderin ausgebildet. Und sie ist gut darin was sie macht – vielleicht sogar die Beste.
Gin hatte es noch nie leicht in ihrem Leben und ist trotzdem oder vielelicht deswegen zu einer tollen Frau geworden.




5/5 Sternchen




Band 1: Spinnenkuss




[Rezension] Fragmente - Partials 2

30. Juli 2015 | 0 Kommentare

Autor: Dan Wells
Titel: Fragmente - Partials 2
Originaltitel:
Reihe: Band 2

Seiten: 576
Verlag: IVI
ISBN: 9783492702836
Genre: Fantasy / Dystopie
Erscheinungsdatum: 10.03.2014
Hardcover, 19,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zum Autor


"In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet - besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen - Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat - und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat ..."



Den 1. Teil “Aufbruch” fand ich schon richtig klasse. Ich hab mich wahnsinnig gefreut, als ich “Fragmente” in den Händen halten durfte.

Die Partial sind von den Menschen erschaffene Lebensformen, die im Krieg eingesetzt werden. Allerdings haben sich die Partials gegen die Menschen gewendet. Nicht viele Menschen haben überlebt. Die restlichen Menschen müssen mit RM leben. Eine Seuche, die bewirkt, dass jedes Neugeborene stirbt.
Der erste Teil endete damit, dass Kira das Gegenmittel für die Seuche RM gefunden hat. Kira will aber nochmehr über das Heilmittel erfahren. Findet aber dabei auch immer mehr über die Erschaffung der Partials und auch über sich selbst raus. Nicht alles ist wirklich positiv für Kira.

Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass dieses Mal die ganze Geschichte etwas zäh zu lesen war. Es gab schon ein paar Momente, wo es wirklich spannend wurde. Irgendwie ist die ganze Reise von Kira, Samm und Heron unnötig in die Länge gezogen.






Viele Fakten wurden aber aufgelöst, was wirklich gut ist. Das Ende des Buches ist wieder schön offen gehalten. Ich bin total gespannt, was der nächste Band für uns zu bieten hat.

4/5 Sternchen



Band 1: Aufbruch



[Rezension] Spinnenkuss - Elemental Assasin 1

29. Juli 2015 | 7 Kommentare

Autor: Jennifer Estep
Titel: Spinnenkuss - Elemental Assasin 1
Originaltitel:
Reihe: Band 1

Seiten: 448
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 9783492269407
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 10.12.2013
Taschenbuch, eBook, 12,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zur Autorin



"Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen »Die Spinne«. Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine ... "



Ein bisschen Misstrauen hatte ich schon als ich das Buch in die Hände nahm. Das war mal wirklich was ganz anderes zu den anderen Büchern, die ich sonst lese. Eine Auftragsmöderin, hart und ohne Gewissen. Das sollte ein knallhartes Buch werden. Dachte ich!
Aber weit gefehlt. Gin hat sich in eine andere Richtung entwickelt, als ich erwartet hatte. Eigentlich total genial! Ich find es toll, wenn die Geschichte sich anders entwickelt als erwartet. Vorallem dabei auch noch so spannend bleibt.

Besonders toll fand ich auch, wie die Gefühle untergebracht wurden. Sowas liest man wirklich selten! Dieses Gefühls-hin-und-her vom Detectiv Gin gegenüber ist wirklich zum Mitleiden und Mitfühlen.

Aber es ist kein reines Mord-und-Totschlag-Buch. Es ist auch Magie und Fantasy dabei. Gin ist ein Elementar und hat die Macht über Steine und ein bisschen Eis. Es gibt von jedem Element (Feuer, Wasser, etc.) Elementare, die über ihr Element Macht haben und praktisch damit zaubern können. Gin nutzt es selten für Ihren Beruf, muss es aber zum Ende dann doch einsetzen, um zu überleben.




Das Buch ist wirklich total toll.

5/5 Sternchen




[Rezension] Aufbruch - Partials 1

28. Juli 2015 | 4 Kommentare

Autor: Dan Wells
Titel: Aufbruch - Partials 1
Originaltitel:
Reihe: Band 1

Seiten: 512
Verlag: IVI
ISBN: 9783492702775
Genre: Fantasy / Dystopie
Erscheinungsdatum: 12.03.2013
Hardcover, 16,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zum Autor



"Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …"



Gleich nachdem ich die ersten Sätze gelesen habe, hat mich das Buch gefesselt. Sowas gibt es wirklich selten! Ist ja irgendwie auch herzzerreißend. Babys werden geboren und sterben direkt nach der Geburt durch einen Virus, der sich nicht wirklich erfoschen lässt.
Für die Menschheit ging es 11 Jahre zuvor schlagartig bergab. Die Menschen haben sogenannte Partials erschaffen. Es sind biologische Waffen, die wie Menschen aussehen. Diese Waffen sollten für die Menschheit einen Krieg gewinnen. Allerdings richteten diese sich gegen die Menschen und töteten fast alle. Wenige sind übrig geblieben und diese können sich, dank diesen Virus RM nicht vermehren.
Kira, ein total süßes Mädchen, ist gerade mit Ihrer Medizinischen Ausbildung fertig und möchte zu gerne erforschen wie man den RM-Virus bekämpfen kann.

Sie entführt einen Partials und forscht. Aber ist wirklich alles so, wie sie glaub zu sein? Nee, überhaupt nicht! Die Bösen werden zu den Guten und die Guten zu den Bösen. Oder doch wieder andersrum? Hin und her springt der Autor und verwirrt einen total. Aber es ist so toll!
In den letzten Kapiteln saß ich mit offenen Mund da, weil die Geschichte sich wieder in eine ganz andere Richtung entwickelt. Sehr genial! Ich konnte es einfach nicht weglegen und hab in gut 3 Stunden die letzten ca. 200 Seiten verschlungen.




Diese Buch ist der Auftakt einer tollen Reihe, die ich auch jeden Fall weiterverfolgen werde!

5/5 Sternchen



Montagsfrage #6

27. Juli 2015 | 8 Kommentare


Das Buchfresserchen fragt an diesem Montag:

Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?


Also, wenn ich Bücher shoppe, dann schau ich nicht auf den Verlag. 
Es geht ja schließlich um das Buch und nicht um den Verlag, der es rausgebracht hat. ;)

Da ich viel Fantasy lese, gibt es natürlich Tendenzen.

Und wie schaut es bei euch aus?


[Rezension] Black Dagger 24 - Königsblut

26. Juli 2015 | 1 Kommentar

Autor: J. R. Ward
Titel: Black Dagger 24 - Königsblut
Originaltitel: The King - Black Dagger 12 (Part 2)
Reihe: Band 24

Seiten: 448
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 9783453316034
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 09.02.2015
Taschenbuch, 9,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zur Autorin



"Wrath, Sohn des Wrath, ist nicht nur der mächtigste Krieger der BLACK DAGGER, er ist auch der rechtmäßige König der Vampire. Nach jahrhundertelangen Kämpfen mit seinen Feinden ist er nun endlich bereit, sein Erbe anzutreten. Unterstützt wird er dabei von der schönen Beth, seiner einzig wahren Liebe. Sie gibt ihm die Kraft, die Krone zu tragen. Doch die Feinde der BLACK DAGGER sind nicht endgültig besiegt, und ausgerechnet Beth wird im Kampf gegen seine Widersacher Wraths Achillesferse sein ..."



In den deutschen Ausgaben ist es ja leider so, dass ein Originalband in 2 Bände geteilt wurden. Praktisch wie aktuell bei den Kinofilmen einer Serie. Der letzte Teil besteht immer aus 2 Filmen. Unnötigerweise.
Finde ich bei der Black Dagger Reihe auch etwas blöde, aber kann man nichts machen.

Bei dem Band "Königsblut" handelt es sich bereits um dem 24. Band - Band 12 - Teil 2 im Original. Bei Band 24 ist aber noch nicht Schluss und das freut mich wahnsinnig.

Wie auch im Band 23 geht es in "Königsblut" um mein Lieblingspaar der ganzen Reihe. Um Wrath und Beth.
Mit den Beiden ist die Reihe gestartet und sie sind immer präsent in allen Büchern. Ich mag die Beiden einfach total gerne. Deswegen habe ich Band 23 und auch diesen Band Nr. 24 regelrecht verschlungen.
Man lernt Beth und Wrath besser kennen. Gerade Wrath, der kalte König, zeigt ein wenig mehr von sich und seinen Emotionen. Wobei in dem Band wirklich Dinge geschehen, die ihn zu einem anderen Vampir machen. Und zu einem König mit Herz.






Gerne kann man bei den Black Dagger Bänden quer einsteigen. Wobei man vielleicht drauf achten sollte, dass man nicht bei einem 2. Teil des Originalbandes einsteigt. Das könnte verwirren.
Besten Gewissens möchte ich aber die komplette Reihe ans Herz legen.
Es kommen viele Charaktere immer wieder dazu und immer wieder neue Geschichten entstehen, auf die im nächsten Band weiter eingegangen wird.
Hach, ich find das toll!

5/5 Sternchen




Band 1: Nachtjagd
Band 2: Blutopfer
Band 3: Ewige Liebe
Band 4: Bruderkrieg
Band 5: Mondspur
Band 6: Dunkles Erwachen
Band 7: Menschenkind
Band 8: Vampirherz
Band 9: Seelenjäger
Band 10: Todesfluch
Band 11: Blutlinien
Band 12: Vampirträume
Band 13: Racheengel
Band 14: Blinder König
Band 15: Vampirseele
Band 16: Mondschwur
Band 17: Vampirschwur
Band 18: Nachtseele
Band 19: Liebesmond
Band 20: Schattentraum
Band 21: Seelenprinz
Band 22: Sohn der Dunkelheit
Band 23: Nachtherz



SuB-Zuwachs #5

25. Juli 2015 | 0 Kommentare



Eigentlich wollte ich kein neues Buch mehr kaufen, also im Moment. Mein SuB muss echt mal abgebaut werden. Aber bei Thalia hatte ich in der Sale-Abteilung dieses Buch in der Hand. Das Cover ist einfach zuckersüß und die Kurzfassung... Es musste einfach mit. ;)


Matt Whyman "Oink! - Wie zwei Minischweine unser Familienleben auf den Kopf stellen"
Kurzfassung [Quelle]
"Nachdem Matt Whymans sechsköpfige Familie eine der beiden Hauskatzen durch einen Autounfall und zwei der drei Haushühner durch einen Fuchs verloren hat, muss dringend ein neues tierisches Familienmitglied her. Das jedenfalls meint Matts Frau Emma, der das Haus nie voll genug sein kann. Im Scherz schlägt Matt ein Schwein vor. Ein Scherz mit Folgen. Denn was Emma sich in den Kopf setzt, führt sie auch aus. Und so dauert es nicht lange, bis der Whyman‘sche Familienverband neben den Kindern Lou, May, Honey und Frank, dem soziopathischen Kater Miso, der ehemaligen Legehenne Maggie und dem Schäferhund Sesi auch die beiden Minischweine Roxi und Butch umfasst. Die beiden – ach so niiiedlichen – Neuankömmlinge gedeihen prächtig. Und sie machen sich schnell daran, Haus und Familie völlig auf den Kopf zu stellen ..."

[Rezension] Seelen

24. Juli 2015 | 1 Kommentar

Autor: Stephenie Meyer
Titel: Seelen
Originaltitel: -
Reihe: -

Seiten: 912
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN: 9783551310361
Genre: Science Fiction
Taschenbuch 9,99 EUR

Leseprobe | Infos zur Autorin



"»Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.«
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern.
Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ..."



Dieses Buch hatte ich schon Ewigkeiten in meinem SuB liegen. Ich traute mich mich nicht wirklich an das Buch ran. Keine Ahnung wieso!

Und dann hab ich den Film gesehen. Mehrfach! Ich liebe den Film. Also musste ich jetzt auch das Buch lesen. In der Regel gefällt mir das Buch dann noch besser als der Film.

Ausserirdische besiedeln die Erde. Sie setzen sich in die Menschen und übernehmen ihr Leben. Manchmal kann es passieren, dass die eigentliche Seele im Körper bleibt. So besitzt der Körper seine menschliche Seele und die ausserirdische Seele.
So passiert es bei Melanie! Melanie wird dabei von ihren Lieben getrennt, kann sich aber bei der Seele durchsetzen und nach ihren Lieben suchen. Sie findet sie auch. Erst sträubt sich die Seele. Aber dann merkt sie, dass die Menschen ganz nicht so schlimm sind, wie sie dachte. Sie fing an die Menschen zu lieben.

In dem Buch kommen die Gefühle zwischen Melanie und Jared und zwischen Wanda und Ian viel besser heraus. Die ganzen Charaktere sind teilweise komplett anders und nochmehr sympathischer.

Genial finde ich auch, dass einige Szenen tatsächlich ganz anders sind als im Film. Ich finde die im Buch auch viel besser! Nicht so extrem dramatisch, aber im Prinzip mit dem gleichen Ausgang.




Eigentlich finde ich ja pauschal alles, was mit Ausserirdischen ist, doof.
Aber dieses Buch ist ganz anders.

5/5 Sternchen



Reader Problems Tag

22. Juli 2015 | 3 Kommentare
Bei Carolin hab ich einen tollen Tag gefunden, den musste ich ihr einfach mopsen. ;)


1. Du hast 20.000 Bücher auf deinem SuB. Wie um alles in der Welt entscheidest du dich, was du als nächstes liest?
Also wenn ich soviele Bücher hier liegen hätte... Das wäre schon sehr cool!
Ich glaub, ich würde aus dem Bauch heraus irgendeins greifen. Mein SuB ist sowieso nicht gerade klein und ich hab immer ein paar Bücher dabei, die ich unbedingt lesen will. Oder auf die ich in dem Moment gerade Lust habe.


2. Du bist halb durch ein Buch und es kann dich einfach nicht begeistern. Brichst du ab, oder bist du entschlossen, das Buch zu beenden?
Es kommt darauf an. Wenn es so wirklich richtig schlecht ist, dann brech ich ab. Wobei auch die Seitenanzahl eine Rolle spielt. Wenn es nur noch 100 Seiten sind, dann lese ich weiter. Auch wenn es mich jetzt nicht umhaut, aber doch nicht ganz so schlecht ist, lese ich weiter.
Ich kann das irgendwie nicht pauschalisieren.


3. Das Ende des Jahres naht und du bist soo dicht dran, die Anzahl der Bücher, die du dir für das Jahr vorgenommen hast, zu schaffen und doch so weit entfernt… Versuchst du aufzuholen und wenn ja, wie?
Nein! Ich habe generell kein Ziel, wieviele Bücher ich lesen will. Ich lese, weil es mir Spaß macht und nicht, weil ich eine gewisse Zahl schaffen will / muss.


4. Die Titelbilder einer Reihe, die du liebst, PASSEN. EINFACH. NICHT. ZUSAMMEN! Wie gehst du damit um?
Ähm... Es ist mir egal!?
Ich bin eigentlich schon jemand, der ein Buch kauft, weil das Cover toll ist. Aber bei einer Reihe ist es mir egal, wie die Titelbilder aussehen. Hauptsache der Inhalt stimmt!


5. Jeder – aber auch absolut JEDER! – liiiieebt ein Buch, dass du wirklich, wirklich nicht magst. Bei wem heulst du dich aus? Wer versteht dieses Gefühl?
*lol* Coole Frage! Das ging mir gerade so bei "Shades of Grey". Ich weiger mich nach wie vor das Buch zu lesen. Hab ich wirklich kein Bedarf zu. Ausheulen tue ich mich deswegen aber nicht. Ich erzähle es jedem, der wieder damit anfängt, wie toll die Bücher doch sind. Ich glaub, verstehen tuen mich da die Wenigsten.


6. Du liest ein Buch und plötzlich schießen dir die Tränen in die Augen – in der Öffentlichkeit. Wie gehst du damit um?
Einfach laufen lassen. Ist doch egal, was die anderen Leute denken!


7. Die Fortsetzung eines Buches, das du geliebt hast, ist gerade erschienen – aber du hast eine ganze Menge der Handlung des Vorgängers schlicht vergessen. Was jetzt? Liest du den letzten Band einfach nochmal? Suchst du eine Zusammenfassung der Handlung im Internet? Sparst dir die Fortsetzung? Heulst frustriert?
Da habe ich eigentlich keine Probleme mit. Auch wenn mir sofort die Handlung nicht wieder einfällt, bin ich meistens nach den ersten paar Seiten des neuen Buches wieder in der Handlung drin.


8. Du willst deine Bücher nicht verleihen. Niemandem. NIEMANDEM. Wie lehnst du höflich ab, wenn dich jemand darum bittet?
In dem ich im sage, dass ich meine Bücher nicht verleihe. Ganz einfach.
Allerdings verleihe ich meine Bücher an ein paar wenigen Personen, wo ich weiß, dass meine Babies in guten Händen sind.


9. Leseflaute! Du hast im letzten Monat 5 Bücher angefangen und direkt wieder aufgegeben. Wie überwindest du diesen furchtbaren Zustand?
Ich nehme mir ein Buch, das ich schon kenne und liebe. Das ist dann meistens ganz schnell durchgelesen und ich kann mich einem neuen Buch widmen.


10. Es gibt diesen Monat so viele Neuerscheinungen, die du unbedingt lesen willst – wie viele davon kaufst du tatsächlich?
Nach und nach sicherlich alle. Leider!
Aber meistens dauert es bis ich sie endlich in den Händen halten kann. Meine Wunschliste an neuen Büchern ist recht lang. Aber vorher muss sich mein SuB mal weiter abbauen.


11. Tja, nun hast du sie gekauft und du konntest es ja kaum erwarten, sie zu lesen – wie lange sitzen sie jetzt wirklich auf deinem Regal rum, bis du sie wirklich liest?
Also ein paar Bücher stehen ja schon ewig in meinem SuB. So seit ein paar Jahren... Irgendwie bin ich noch nie dazu gekommen, sie zu lesen. Obwohl ich echt Lust hätte sie zu lesen. Aber dann kommt doch wieder ein anderes Buch dazwischen, worauf ich mehr Lust habe.

---------------

Wenn ihr wollt, dann dürft ihr den Tag natürlich auch mitnehmen und beantworten. Gebt mir bitte Bescheid, ich komm dann gerne mal schauen. :)



[Rezension] Wyrm

21. Juli 2015 | 0 Kommentare

Autor: Wolfgang Hohlbein
Titel: Wyrm
Originaltitel: -
Reihe: -

Seiten: 272
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 9783492964418
Genre: Horror
Erscheinungsdatum:  01.10.2013
Taschenbuch, 6,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zum Autor


"Tief unter der Erde lauert eine Kreatur, die von der Welt verbannt wurde. Die Bedrohung, die sie für die Menschheit darstellt, überdauert Generationen. Und wenn sie das nächste Mal zur Oberfläche durchbricht, wird das Blut ihrer Opfer in Strömen fließen ... Wolfgang Hohlbein hat mit "Wyrm" ein unvergängliches Meisterwerk erschaffen. Nun erscheint der Bestseller inklusive E-Book-Fortsetzung "Wyrm. Secret Evolution"."



Wolfgang Hohlbein ist ja einer DER Autoren, deren Bücher generell Spannung verspricht. Bisher hat er mich auch selten enttäuscht, wenn ich eins seiner Bücher gelesen habe. “Wyrm” ist eins seiner neueren Werke. Der Klapptext hat mich schon irgendwie interessiert und es versprach spannend zu werden.

Naja, an so ein bis zwei Ecken fand ich es auch wirklich spannend, aber dann wars das auch schonwieder. Ab dann wusste man was passiert. Was die Würmer wollen, wer hinter der ganzen Geschichte steckt und so weiter. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass das Buch schlecht ist. Es ist wirklich super geschrieben und auch die Story ist mal was Anderes. Ein kleines Örtchen, wo böses vor sich geht. Und ein Stadtmitarbeiter, der eigentlich eine Straße durch eine Farm des Ortes bauen lassen möchte. Aber nach und nach kommt er hinter die Geheimnisse und möchte das Böse bekämpfen.




Wenn ihr die Bücher von Wolfgang Hohlbein mögt, dann solltet ihr das Buch auf jeden Fall lesen.

4/5 Sternchen


Montagsfrage #6

20. Juli 2015 | 11 Kommentare

Das Buchfresserchen fragt an diesem Montag:

Welches Buch liegt aktuell am längsten auf deinem SUB? 


Das weiß ich gar nicht mehr so genau, weil einige Bücher schon länger drinliegen.

Eins davon ist "Mitternachtszirkus" von Daren Sha.
Ich fand den Film so verwirrend, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Hab ich allerdings bisher noch nie getan.

Und wie sieht es bei euch aus?



[Rezension] Black Dagger 23 - Nachtherz

19. Juli 2015 | 1 Kommentar

Autor: J. R. Ward
Titel: Black Dagger 23 - Nachtherz
Originaltitel: The King - Black Dagger 12 (Part 1)
Reihe: Band 23

Seiten: 448
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 9783453316027
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum:  10.11.2014
Taschenbuch 9,99 EUR kaufen

Leseprobe | Infos zur Autorin



"Die schöne Vampirin Beth Randall wusste schon immer, dass es kein Zuckerschlecken sein würde, mit BLACK-DAGGER-Anführer Wrath, dem König aller Vampire, verheiratet zu sein. Aber ihre Liebe zu ihm war stärker, und so herrschen sie nun Seite an Seite. Doch den Feinden der BLACK DAGGER ist jedes Mittel recht, um das Königspaar vom Thron zu stürzen: Sie schmieden eine gefährliche Intrige, die nicht nur Wrath‘s Herrschaft, sondern auch seine Beziehung zu Beth beenden könnte ..."



Ich muss ehrlich sagen, dass ich ein großer Fan der Black Dagger-Reihe bin. Wenn ich einen neuen Band in den Händen halte und anfange diesen zu lesen, dann fühl ich mich direkt "Zuhause".
Es ist, als wenn man alte Freunde wieder sieht. Leute, die man einfach nur gerne um sich hat.

Ganz besonders toll finde ich es, dass es in dem - mittlerweile - 23! Band wieder um Beth und Wrath geht. Mit Wrath fing der 1. Band an. Wie er und Beth zusammenkamen. In "Nachtherz" lesen wir wieder etwas Neues von den Beiden. Das ist so toll! Vorallem lernen wir Wrath endlich ein wenig besser kennen. Etwas über seine Vergangenheit.
Beth und Wrath sind defintiv meine Lieblingscharaktere. Vielleicht auch, weil mit ihnen alles anfing.

Was mich allerdings nach wie vor ein wenig stört ist, dass die original Bände in der deutschen Ausgabe geteilt wurde. Der deutsche Band 23 ist der erste Teil des 12. Originalbandes. Man ist praktisch gezwungen den nächsten Band zu kaufen, damit man weiterlesen kann. Naja, stört mich jetzt nicht unbedingt, weil ich es eh haben werde. #sucht




Also wie ihr merkt, ich liebe diese Reihe. Ich spreche wirklich eine dicke Empfehlung für die ganze Reihe aus.

Solltet ihr einen Band dazwischen haben (sind ja reichlich) und nicht von vorne beginnen können. Es macht rein gar nichts. Ich finde, man kann sie auch gut durcheinander lesen.

5/5 Sternchen





Band 1: Nachtjagd
Band 2: Blutopfer
Band 3: Ewige Liebe
Band 4: Bruderkrieg
Band 5: Mondspur
Band 6: Dunkles Erwachen
Band 7: Menschenkind
Band 8: Vampirherz
Band 9: Seelenjäger
Band 10: Todesfluch
Band 11: Blutlinien
Band 12: Vampirträume
Band 13: Racheengel
Band 14: Blinder König
Band 15: Vampirseele
Band 16: Mondschwur
Band 17: Vampirschwur
Band 18: Nachtseele
Band 19: Liebesmond
Band 20: Schattentraum
Band 21: Seelenprinz
Band 22: Sohn der Dunkelheit



[Rezension] Enders

18. Juli 2015 | 2 Kommentare


Autor: Lissa Price
Titel: Enders
Originaltitel:
Reihe: Band 2

Seiten: 352
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 9783492269773
Genre: Science Fiction / Dystopie
Erscheinungsdatum: 14.07.2014
Taschenbuch, eBook, 9,99 EUR kaufen

Leserprobe | Infos zur Autorin


 

"Die 16-jährige Callie lebt in einer Welt, in der eine unheimliche Katastrophe zahlreiche Erwachsenenleben vernichtet hat. Und in der die jungen Menschen einer anscheinend ausweglosen Armut verfallen. Die einzige Möglichkeit für die jugendlichen Starters an Geld zu kommen, war bislang die Body Bank. Dort konnten sie ihre Körper an alte Menschen vermieten, um so ihr Überleben zu sichern. Doch jetzt droht eine noch viel größere Gefahr: Der Old Man, der mysteriöse Leiter der Body Bank, ist entkommen und trachtet Callie nach dem Leben. In einer erbarmungslosen Jagd wird ihr klar, dass das Geheimnis des Old Man dunkler ist, als sie es jemals erahnen konnte ..."



Enders ist ein Zweiter und ich denke, sogar letzter Band rund um Callie. Den erste Band Starters hab ich regelrecht verschlungen. Die Geschichte um die Body Bank und welcher Gedanke dahinter steckt, ist einfach gruselig.

In Enders gehts wieder um Callie. Der Old Man, der die Body Bank gegründet hat, nimmt zu Callie Kontakt auf. Aber jetzt wird es gruseliger, denn er steuert jetzt selbst Jugendliche und will Callie und die anderen Kids, die den Chip implantiert bekommen haben, höchstbietend verkaufen. Es ist jetzt praktisch ein Rennen um die Zeit, um den Old Man zu stoppen.
Ich finde die Vorstellung immer noch gruselig, dass man sich einen Chip in den Kopf pflanzen lässt, um dann von älteren Menschen gesteuert zu werden. In der Regel merkt der arme Jugendliche ja nichts davon, aber Callie bleibt bei vollem Bewusstsein und bekommt alles mit, wenn sie “fremdgesteuert” wird. Wie ein Auto… Verrückt!




Das Buch ist, wie der erste Band, fesselnd und spannend. Und dann nimmt es noch eine Wendung, womit ich niemals gerechnet hätte. I like!

 5/5 Sternchen



 Band 1: Starters