[Rezension] Im Tal der bittersüßen Träume von Konsalik

9. September 2015 0 Kommentare
Im Tal der bittersüßen Träume von Konsalik

Autor: Konsalik | Titel: Im Tal der bittersüßen Träume | Verlag: Heyne Verlag
Originaltitel: - | Übersetzt von: -
Reihe: - | Seitenanzahl: 368 | Genre: Roman
ISBN: 9783641140953 | Erscheinungsdatum: 10.11.2014
eBook, Taschenbuch | Preis: 9,99 EUR






Klappentext


"Unter der gnadenlosen Sonne Mexikos ringt ein gottverlassenes Dorf mit Dürre, Cholera und Rauschgift. Schlimmer als alles ist jedoch die Habgier unmenschlicher Ausbeuter, denen die Indios nicht gewachsen sind. Aber ein mutiger Arzt, ein verantwortungsbewusster Priester und eine leidenschaftliche Frau kämpfen gemeinsam mit den Entrechteten für eine bessere Zukunft."





Meine Meinung


Ich habe eine kleine "Autoren-die-ich-unbedingt-mal-lesen-möchte"-Liste. Konsalik stand bisher immer mit auf dieser Liste.
Mein Vater war schon immer ein großer Konsalik-Fan, ich bin praktisch mit den Büchern aufgewachsen. Trotzdem hatte ich bisher noch nie die Gelegenheit eines seiner Bücher zu lesen.
Bis heute!
Herrausgebracht wurde dieses Buch von Dagmar Konsalik, der jüngsten Tochter des Schriftstellers.

Die Geschichte des Buches hatte mich direkt angesprochen. Ein Dorf, das mit der Dürre kämpft. Mit Krankheiten und Drogen zu tun hat. Dann ein Drogenbaron, der die armen Leute ausbeutet. Und dann mobilisieren sich 3 Leute, die für das Recht und dem Überleben der armen Menschen kämpfen.
Solch Geschichten mag ich total gerne. Das ist, als wenn die Großeltern von ihrem Leben erzählen. Was sie erlebt haben und wie es ihnen erging. Ich finde sowas furchtbar spannend!

Tja, nur leider ist Konsalik jemand, der mir das Lesen des Buches schwer gemacht hat. Naja, ich finde er schreibt schwierig, also schwer zu lesen. Für mich!
Ich bin irgendwie gar nicht in das Buch reingekommen. Ich habe das Buch zwar gelesen, wenn auch die meisten Seiten quergelesen, aber ich war nicht drin. Das ist so schade!

Das Cover


Ich habe gesehen, dass es mehrere Cover für das Buch gibt. Das aktuelle dieses Buches finde ich aber schön.


Fazit

Lasst euch nicht von meiner Bewertung verunsichern!
Ich finde die Geschichte toll, allerdings war es für mich einfach schwer zu lesen bzw. in das Buch einzutauchen. Deswegen nur 3 von 5 Sternchen. Aber ich freue mich trotzdem, dass ich den Autor von meiner Liste streichen kann. <3


3/5 Sternchen
(okay)


Danke schön an das Bloggerportal und Heyne!
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.