[Rezension] Bittersüßes Vermächtnis von C. R. Forster

21. Juni 2015 0 Kommentare
Bittersüßes Vermächtnis von C. R. Forster

Autor: C. R. Forster
Titel: Bittersüßes Vermächtnis
Originaltitel: -
Übersetzt von: -
Reihe: -
Seitenanzahl: 316
Verlag: Butze Verlag
ISBN: 9783940611352
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 24.03.2014
Broschur, eBook
Preis: ab 9,99 EUR
kaufen beim Verlag | kaufen bei Amazon*



Kurzfassung


"Rhona McLeod ist eine junge Aristokratin, die ein wahrhaft ungewöhnliches Leben führt. Niemand ahnt, dass sie allen gesellschaftlichen Konventionen zum Trotz ein mehr als inniges Verhältnis zu ihrer Zofe Sofie pflegt.
Als Rhonas wohl gehütetes Geheimnis aufgedeckt wird, ändert sich alles. Von einem auf den anderen Tag findet sich die willensstarke Frau in einem Strudel aus Ängsten, Intrigen und in dem magischen Bann der Countess O’Callahan wieder. Bei ihrer unermüdlichen Suche nach Antworten stößt Rhona auf ein bittersüßes Vermächtnis …
Auch das unbeschwerte Leben der Zofe Sofie findet ein jähes Ende. Erniedrigt und in die gnadenlose Wirklichkeit gestoßen, wird sie zur Marionette in einer perfiden Inszenierung, die auch Rhona ins Verderben reißen soll …
Kann Lady Rhona trotz der düsteren Schatten der Vergangenheit ihre Zukunft meistern? Und wessen Leben wird Sofie opfern, als sie vor die grausame Wahl gestellt wird?"
[Quelle]






Meine Meinung


Eine Geschichte, die entzweit wird und dann durch Umwege doch wieder zusammenfindet…
Ich bin totaler Fan davon, wenn ich von 2 Hauptcharakter in einem Buch lese. Und wenn diese Charaktere dann auch noch hin und wieder zusammenstoßen, dann ist es noch besser!

Als Rhona und Sofie getrennt werden, wir von jedem Mädchen die Geschichte weitererzählt. Und jeder Charakter entwickelt sich, erlebt und lernt daraus. Sowas lese ich wirklich selten! Das sich der Charakter weiterentwickelt und am Ende nicht mehr der ist, der er am Anfang war. Ich glaub, es ist für Schriftsteller(in) schwierig so etwas hinzubekommen und dabei die Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren.

Restlos begeistert bin ich dann noch, wenn in der Geschichte auch noch Dinge geschehen, die mir ein “Ach nee!” entlocken. Dinge, mit deren Wendung ich überhaupt nicht gerechnet habe.

Und genau das ist passiert in diesem Buch. Ganz tolle Charaktere und eine ganz tolle Geschichte.
Es bringt genau die Dinge zusammen, die ich gerne lese und die ein Buch für mich spannend und lesenswert machen.


Das Cover


Es gefällt mir bei diesem Buch ausgesprochen gut. Es ist nicht überladen und irgendwie geheimnisvoll. #verpackungsopfer


Fazit

Ich kann das Buch wirklich empfehlen! Bei mir ist es eins der Bücher-Highlights in meiner diesjährigen Leseliste!

5/5 Sternchen
(sehr gut)




Vielen Dank an den Butze Verlag für das Rezensionsbuch. ♡
*Affilinet: Wenn du den Link nutzt, bekomme ich eine Kleinigkeit dafür.



Das könnte dir auch gefallen
[Rezension] Federschwer von Thalea Monte
[Rezension] Tanz ins Flutlicht von Lina Kaiser

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen.
Aus gegebenen Anlass werden außerdem alle anonymen Kommentare gelöscht.