[Aktion] Montagsfrage #1

15. Juni 2015 9 Kommentare
Über die liebe Yvi bin ich zu den Montagsfragen gestolpert. Es sind Fragen,die vom Buchfresserchen jeden Montag gestellt werden. Hört sich logisch an! ;)





"Sind deine Erfahrungen mit Indie-Autoren/Selfpublishern eher positiv oder eher negativ?"




Ich habe ehrlich gesagt nicht ganz so viel Erfahrung damit, aber bisher habe ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Klar, dass die Bücher nicht immer der Qualität von gedruckten Verlagsbücher entsprechen, aber das ist ja eigentlich auch klar. ;) eBooks kann ich nicht mitreden, ich wehre mich nach wie vor gegen einen eBook-Reader

Aber es geht ja auch nicht darum, sondern um den Inhalt und da habe ich bisher immer "Glück" gehabt und tolle Geschichten dadurch lesen dürfen.

Kommentare:

  1. Bisher kann ich mich nicht daran erinnern ein Indie Buch gelesen zu haben. Dabei steht das ein oder andere sogar auf meiner Wunschliste. Welche Bücher/Geschichten hast du den gelesen, die dir gefallen haben?

    LG Zeilenleben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf meiner Amazon Wunschliste(n) natürlich :-) Da findet sich "Nachtsonne" von Laura Newman oder auch "Wanderer Band 1, Sand der Zeit" von Amelie Murmann und "Unter goldenen Schwingen" von Natalie Luca

      LG Zeilenleben

      Löschen
  2. Hi Steffi,
    ich habe mich auch so lange gegen einen E-Book-Reader gewehrt, da ich viel lieber schöne Bücher in der Hand und im Regal habe. Außerdem ist der Gedanke daran, dass die Technik das gedruckte Buch vom Markt drängt einfach nicht zu ertragen. Mittlerweile bin ich da aber etwas aufgeschlossener geworden. Ich kaufe meine Bücher in erster Linie so. Wenn ich aber mal schnell am Wochenende ein Buch brauche, wenn alle Geschäfte geschlossen haben, ein Buch in der Onlinebibliothek meinem Geschmack entspricht oder aber, wenn ich unbedingt ein Buch gerade von einem Selfpublisher lesen möchte, welches nur als Ebook auf dem Markt erhältlich ist, dann ist ein Reader schon eine feine Sache. Ich kann deine Gedanken aber nur bestens nachvollziehen :o)

    Was die Montagsfrage an sich angeht: Ich habe schon das ein oder andere Buch von Selfpublishern gelesen und war wirklich überrascht wie gut lektoriert diese Bücher sind. Teilweise können sie mit einem Verlagsbuch mehr als nur mithalten (!)
    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein SuB ist immer so riesig, dass es mir nicht passieren kann, dass mir zum Wochenende mal ein Buch fehlt. :D

      Löschen
    2. Das ist auch gar nicht so verkehrt. Es gibt nichts schlimmeres, als in Buchnot zu stecken! :o)

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich habe eigentlich schon den Anspruch, dass auch ein Indie-Buch zum Beispiel eine gute Rechtschreibung und eine gute Qualität haben sollte - aber viele Indie-Autoren geben sich da ja auch wirklich Mühe, lassen das Buch von Betalesern prüfen oder bezahlen sogar ein Lektorat!

    :-)

    Ich habe auch schon viele schöne Indie-Bücher lesen dürfen, und viele davon würden problemlos als Verlagsbücher durchgehen, wenn man es nicht besser wüsste!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  4. E-Books kann man auch ohne Reader lesen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Trotzdem braucht man dafür einen Monitor... Es ist halt kein echtes Buch. In meinen Augen. ;)

      Löschen

Ich freue mich wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank dafür! ♡
Natürlich beantworte ich jeden Kommentar und ich versuche auch einen Gegenbesuch zu machen.
Bei Fragen schreib mir am Besten eine eMail an angeltearz-liest@gmx.de.

Ich behalte mir das Recht vor beleidigende Kommentare oder Anfeindungen zu löschen. Alle anonymen Kommentare werden von mir kommentarlos gelöscht.